powered by Motorsport.com

Tarquini: "Wir haben alles versucht"

SEAT-Pilot Gabriele Tarquini blieb in der Quali hinter dem starken Chevrolet-Duo nur P3, doch für das Rennen sieht sich der Italiener gut gerüstet

(Motorsport-Total.com) - Eigentlich schienen die langen Geraden des Circuit de Marrakech wie geschaffen für die TDI-Power von SEAT zu sein - die Qualifikation von Marokko zeichnete allerdings ein ganz anderes Bild: Statt SEAT-Gelb leuchtete Chevrolet-Blau auf den Spitzenplätzen, denn Rob Huff und Alain Menu avancierten nach 45 Trainingsminuten zu den großen Favoritenschrecks. Das Cruze-Duo sicherte sich im abschließenden Top-10-Shootout die erste Startreihe. Doch noch gibt sich Tarquini nicht geschlagen.

Gabriele Tarquini

Gabriele Tarquini rechnet sich dank P3 gute Chancen für die beiden Rennen aus

"Ich bin körperlich nicht voll auf dem Damm", musste der frühere Formel-1-Pilot unmittelbar nach dem Zeittraining in Marrakesch gestehen. "Aber in der Qualifikation muss man ja nur ein paar Runden fahren. Bis zum Rennen muss ich eben wieder gesund werden", gab Tarquini nach seinem dritten Platz in der ersten WTCC-Qualifikation auf afrikanischem Boden zu Protokoll.#w1#


Fotos: Rennwochenende in Marrakesch


Auch der Vizeweltmeister von 2008 wurde von den starken Chevrolet-Fahrern eiskalt überrascht: "In den Freien Trainings sahen wir wie die Schnellsten aus", sagte Tarquini rückblickend. "Aber man weiß nie, was passiert, wenn man neue Reifen aufzieht. "Wir haben alles versucht, aber Chevrolet war in der Qualifikation einfach eine Klasse für sich. Das Rennen ist hingegen eine andere Geschichte."

"Unser Auto wird dabei sehr stark sein", baute SEAT-Pilot Tarquini auf eine bessere Performance in den beiden Debüt-Sprintrennen von Marrakesch und erklärte: "Der Reifenverschleiß ist nicht sehr hoch, denn du hast keine Kurven, sondern eigentlich nur Geraden. Die Charakteristik dieser Strecke passt wie maßgeschneidert zu unserem Rennwagen", hielt der 47-Jährige abschließend fest.

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Motorsport-Total.com auf Twitter

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Folgen Sie uns!

Motorsport-Total Business Club

Anzeige