powered by Motorsport.com

Keine Änderungen: Ballast und Punkte bleiben gleich

Zur Saison 2014 werden etliche neue Regeln eingeführt, doch der Punktemodus und das Kompensationsgewicht in der WTCC bleiben gleich

(Motorsport-Total.com) - Vieles wird neu in der WTCC-Saison 2014. Manches aber bleibt gleich. Wie zum Beispiel das seit 2010 gültige Punktesystem, das die Top 10 eines Rennens mit WM-Zählern belohnt. Der Schlüssel 25-18-15-12-10-8-6-4-2-1 wird auch in Zukunft zur Anwendung kommen. Unverändert auch der kleine Obolus in der Qualifikation: Die Top 5 erhalten nach dem Modus 5-4-3-2-1 schon samstags Punkte.

Stefano D'Aste

Punktesystem und Kompensationsgewicht bleiben zur Saison 2014 unverändert Zoom

Nichts Neues auch in Sachen Kompensationsgewicht. Das Ballastsystem der WTCC, das 2009 den sogenannten Erfolgsballast mit individuellen Autogewichten abgelöst hat und auf einer komplizierten Rundenzeit-Kalkulation basiert, soll auch 2014 das Starterfeld balancieren. Als Grundlage dafür dient das um 50 Kilogramm verringerte Basisgewicht der neuen Rennwagen von künftig 1.100 Kilogramm.

Ausgehend von ihrem Basisgewicht erfahren die Autos seit 2009 eine Gewichtsanpassung - je nach Leistung an den drei vorangegangenen Rennwochenenden. Die Zeiten der zwei bestplatzierten Autos einer Marke in Qualifikation und Rennen gehen in die Berechnung ein. In der Konsequenz dürfen die Langsamsten maximal 20 Kilogramm ausladen, die Schnellsten erhalten bis zu 40 Kilogramm obendrauf.

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Anzeige