Startseite Menü

Kalender 2012: Stößt Argentinien zum WTCC-Rennplan?

Das USA-Debüt der WTCC ist "nachdrücklich bestätigt", doch einige weitere Termine im Kalender für 2012 müssen noch definitiv fixiert werden

(Motorsport-Total.com) - Am Wochenende fiel die Zielflagge für die WTCC-Saison 2011, doch das neue Rennjahr wirft bereits seine Schatten voraus: Im März 2012 wird die Tourenwagen-WM aus der Winterpause zurückkehren und in Monza den Auftakt zur neuen Saison bestreiten. Einige der weiteren Renntermine sind aber noch nicht ganz fixiert, sodass Marcello Lotti und seine Mannschaft noch einiges umplanen müssen.

Argentinische Flagge

Neuer Versuch: Argentinien soll 2012, spätenstens 2013 in der WTCC debütieren Zoom

"Es wird schon in wenigen Tagen eine neue Kalenderversion geben", kündigt der italienische WTCC-Promoter gegenüber 'Motorsport-Total.com' an. Dabei soll unter anderem der Saisonstart in Monza bestätigt werden. Ansonsten wird es "keine großen Überraschungen" geben, meint Lotti. Diverse Änderungen zum provisorischen Rennplan sind allerdings sehr wohl zu erwarten - siehe Portugal.

"Wir werden 2012 nicht auf dem Stadtkurs von Porto antreten", erklärt Lotti. "Wir verhandeln mit dem Tourismus-Büro, um zu sehen, ob wir auf einer permanenten Strecke fahren können. Wir warten aber noch auf eine finale Antwort. Der USA-Event ist hingegen nachdrücklich bestätigt. Da gibt es keinerlei Probleme. Ganz im Gegenteil: Wir beginnen schon bald damit, dort die Werbetrommeln zu rühren."

Klar ist auch schon, dass der Tianma Circuit in Schanghai 2012 nicht erneut zum Zuge kommen wird. Dorthin war die WTCC in diesem Jahr ausgewichen, weil erst Guangdong und dann auch die Grand-Prix-Strecke in Schanghai nicht zur Verfügung standen. In der kommenden Saison gastiert die WM jedoch auf dem Shanghai International Circuit, den auch die Formel 1 in ihrem Rennkalender führt.


Fotos: WTCC in Macao


"Wir haben einen langfristigen Vertrag mit dem Kurs unterschrieben", sagt Lotti. Darüber hinaus bemüht sich der italienische Serienchef einmal mehr um eine Einbindung Argentiniens - wenn nicht 2012, dann 2013, so Lotti. "Wir arbeiten darauf hin, Argentinien in den Kalender zu kriegen. Dieser Event könnte vor Brasilien ausgetragen werden." Am Mittwoch erwarte er eine Rückmeldung dazu.

Ein zweiter Rennevent in Südamerika sei eine große Chance für die WTCC, meint Lotti. "Eine solche Gelegenheit dürfen wir uns nicht durch die Lappen gehen lassen. Wir bieten ihnen die Möglichkeit, schon 2012 im Kalender zu sein. Wenn das nicht klappt, dann soll es 2013 so weit sein. Das ist das Ziel", betont der WM-Chef. Ursprünglich hätte Argentinien schon 2011 im Kalender firmieren sollen.

VW MOTORSPORT 2018/2019

ANZEIGE
Vier Titel und ein starkes Finale
Vier Titel und ein starkes Finale

Volkswagen ID. R: Rekordjagd auf der Nürburgring-Nordschleife?
Volkswagen ID. R: Rekordjagd auf der Nürburgring-Nordschleife?

Volkswagen Pikes Peak 2018: Offene Rechnung beglichen
Volkswagen Pikes Peak 2018: Offene Rechnung beglichen

Motorsport bei Sport1

Sport1
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
25.01. 21:15

Tourenwagen-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Tourenwagen-Newsletter von Motorsport-Total.com!
Anzeige

Motorsport-Total.com auf Twitter