Startseite Menü

Die FIA streicht Marrakesch 2011: Kein Marokko-Event

Der Automobil-Weltverband (FIA) hat Marrakesch aus dem Rennkalender der WTCC gestrichen - Die lokalen Rennpromoter stemmen das Projekt nicht

(Motorsport-Total.com) - Wenige Tage vor dem Saisonauftakt der Tourenwagen-WM erfuhr der Rennkalender noch einmal eine Änderung: Der Weltrat des Automobil-Weltverbands (FIA) strich den Marrakesch-Event aus dem Plan der WTCC, nachdem die örtlichen Rennpromoter nicht dazu in der Lage waren, die Organisation für die beiden WM-Sprintrennen auf die Beine zu stellen. Marokko wurde daher ersatzlos gestrichen.

Marrakesch

Kein Rennen am Fuße der Atlas-Berge: Die FIA macht einen Bogen um Marrakesch Zoom

Eine derartige Entwicklung hatte sich allerdings bereits zum Jahresbeginn angedeutet. 'Motorsport-Total.com' berichtete schon vor einigen Wochen über die Schwierigkeiten der lokalen Veranstalter und die finanziellen Probleme in Marrakesch. In Verbindung mit den europäischen Streckenposten, die man für 2011 hätte "zukaufen" müssen, scheinen diese Hindernisse zu groß geworden zu sein.

Eventpromoter Ali Horma, der für die Ausrichtung der WM-Rennen von Marokko zuständig ist, zeigte sich bei 'Radiomars.ma' bereits in den Wintermonaten besorgt darüber, die finanziellen Garantien für die Veranstaltung vorlegen zu können. "Gelingt uns das nicht, wird der Event vermutlich ersetzt", hatte Horma damals betont. Schlimmer noch: Ein Ersatz für Marrakesch wurde bislang nicht nominiert.

Damit haben die Afrikaner zumindest in diesem Jahr nicht die Chance, die Scharte aus dem Vorjahr auszuwetzen. Beim Marokko-Gastspiel 2010 hatte das blanke Chaos in Marrakesch regiert: Das Safety-Car war in den beiden WM-Rennen auf mehr Führungsrunden gekommen als die Rennfahrer und die Streckenposten hatten die Situation auf der Strecke überhaupt nicht unter Kontrolle.

Aus diesem Grund bestand die FIA in dieser Saison darauf, dass Marrakesch Hilfe von Außen in Anspruch nehmen müsste, um weiterhin im Kalender zu verbleiben. "Wir wollen solche Probleme vermeiden, wie wir sie 2010 hatten", war die Botschaft aus Paris. Nun griffen die Funktionäre des Automobil-Weltverbandes zu ihrer schärfsten Waffe und zeigten Marokko die schwarze Flagge.

VW Motorsport 2018/2019

ANZEIGE
Volkswagen Pikes Peak 2018: Offene Rechnung beglichen
Volkswagen Pikes Peak 2018: Offene Rechnung beglichen

FIA Rallycross-WM 2018: Eine (fast) perfekte Saison
FIA Rallycross-WM 2018: Eine (fast) perfekte Saison

Rekordjagd am Pikes Peak: Elektro schlägt Verbrenner
Rekordjagd am Pikes Peak: Elektro schlägt Verbrenner

Video: Volkswagen stellt Rekord am Pikes Peak auf
Video: Volkswagen stellt Rekord am Pikes Peak auf

Galerie: Volkswagen beim Pikes Peak International Hill Climb
Galerie: Volkswagen beim Pikes Peak International Hill Climb
Anzeige

Motorsport bei Sport1

Sport1
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
11.01. 20:00
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
25.01. 21:15

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden! Hinweis: Auch auf Google+ sind wir natürlich präsent!

Folgen Sie uns!