Startseite Menü

D'Aste & Wiechers wieder vereint

Ein Italiener in Nienburg: Stefano D'Aste fährt 2012 wieder für das deutsche Wiechers-Team und greift im BMW 320 TC nach dem Privatiertitel der WTCC

(Motorsport-Total.com) - Stefano D'Aste ist zurück in der WTCC. Nach einem Jahr in der GT4-EM zieht es den italienischen Rennfahrer wieder in die Tourenwagen-WM. Dort hatte D'Aste im vergangenen Jahr drei Gaststarts für das deutsche Wiechers-Team absolviert und sehr starke Leistungen gezeigt. Als Vollzeit-Fahrer möchte der 37-Jährige nun daran anknüpfen und mit der Mannschaft aus Nienburg für Furore sorgen.

Stefano D'Aste

"Ich bin wieder da!" - Stefano D'Aste kehrt 2012 zum Wiechers-Rennstall zurück Zoom

Beim Rennstall aus Nienburg ist D'Aste übrigens kein Unbekannter: 2007 triumphierte das Gespann gemeinsam in der Privatierwertung und arbeitete seither immer wieder zusammen - auch 2012. "Ich bin sehr glücklich über meine Rückkehr in die WTCC und zu Wiechers", sagt D'Aste und gesteht: "Ich habe es zuvor noch nie gesagt, aber ich habe die WTCC im vergangenen Jahr wirklich vermisst."

"Die Erfahrungen mit Lotus in der GT4-EM waren sehr schön, doch die WTCC ist halt eine andere schöne Welt", meint der Italiener und fügt hinzu: "Mir ist klar, dass viel Arbeit vor uns liegt und dass wir einige Rennen benötigen werden, um unsere volle Leistung zu zeigen. Ich kenne den BMW 320 TC bereits, aber die anderen Fahrer kennen das Fahrzeug deutlich besser als ich", erklärt D'Aste.

"Wir werden ohne jeglichen Test nach Monza reisen. Das ist ein Nachteil und es wird hart. Ich bin aber froh, wieder dabei zu sein. Das Ziel ist, dass wir uns von Rennen zu Rennen verbessern", sagt der 37-Jährige. Er habe großes Vertrauen in seine Mechaniker. "Und ich muss mich bei Dominik und Wolfgang bedanken. Ohne ihren Einsatz wäre dieser Deal nicht zustande gekommen", meint D'Aste.

Stefano D'Aste

Bei seinem ersten Gaststart 2011 in Porto führte Stefano D'Aste gleich das Feld an Zoom

Teameigner Wolfgang Kruse kann dieses Kompliment nur zurückgeben: "Ich verbinde viele schöne Erinnerungen mit Stefano und seinem Vater Franco. Ich schätze ihre professionelle und seriöse Einstellung sehr", sagt Kruse. Dies wolle man 2012 auf der Strecke auch in viele gute Ergebnisse umsetzen. Kruse: "Ich bin sicher, dass wir in der Meisterschaft ein Wort mitreden werden."

Teammanager Dominik Greiner ist ebenfalls überzeugt davon, in D'Aste einen überaus fähigen Piloten in seinen Reihen zu haben. "Ich freue mich, dass Stefano in dieser Saison wieder für unseren Rennstall in der WTCC an den Start gehen wird", sagt Greiner und merkt an: "Über die letzten Wochen haben wir gemeinsam sehr hart an der Umsetzung unseres Rennprojektes gearbeitet."


Fotos: WTCC-Höhepunkte 2011: Wiechers


"Ich bin glücklich, dass wir Stefano erneut verpflichten konnten. Er verfügt über sehr viel Erfahrung. Gemeinsam mit BMW und unseren starken Partnern werden wir sicher sehr erfolgreich mit ihm in der WTCC unterwegs sein. Die gesamte Mannschaft ist hocherfreut über seine Rückkehr in unser Team", erläutert Greiner. Beim Test am 8. März 2012 gibt D'Aste sein Comeback im Wiechers-Fahrzeug.

Porsche Supercup

Porsche-Supercup 2018 in Mexiko-Stadt
Porsche-Supercup 2018 in Mexiko-Stadt

Porsche Supercup Mexiko: Highlights am Samstag im Free-TV bei SPORT1
Porsche Supercup Mexiko: Highlights am Samstag im Free-TV bei SPORT1

Porsche-Supercup: Andlauer gewinnt Saisonfinale, Ammermüller Meister
Porsche-Supercup: Andlauer gewinnt Saisonfinale, Ammermüller Meister

Ammermüller: Mit neu entdeckter Lockerheit zur Titelverteidigung
Ammermüller: Mit neu entdeckter Lockerheit zur Titelverteidigung

Porsche-Supercup Mexiko: Andlauer gelingt erster Sieg, Titelvergabe vertagt
Porsche-Supercup Mexiko: Andlauer gelingt erster Sieg, Titelvergabe vertagt

Porsche-Supercup-Finale Mexiko: Dreikampf um die Meisterschaft
Porsche-Supercup-Finale Mexiko: Dreikampf um die Meisterschaft

Motorsport bei Sport1

Sport1
Motorsport - FIA World Rallycross Championship
25.11. 23:00
ADAC Sport Gala
21.12. 00:00
ADAC Sport Gala
25.12. 14:00

Folgen Sie uns!

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden! Hinweis: Auch auf Google+ sind wir natürlich präsent!

Anzeige

Motorsport-Total.com auf Twitter