Startseite Menü

Bamboo Engineering holt zwei Neulinge in die WTCC

Alex MacDowall und Pasquale di Sabatino fahren 2012 für Bamboo Engineering in der WTCC und geben damit ihr Renndebüt in einer Weltmeisterschaft

(Motorsport-Total.com) - Bamboo Engineering stellt sich neu auf: Im dritten Jahr in der WTCC geht das britische Team mit einem komplett neuen Fahrerduo an den Start. Die bisherigen Stammpiloten, Darryl O'Young und Yukinori Taniguchi, sind 2012 nicht mehr dabei. Stattdessen setzt Bamboo auf die beiden WTCC-Neulinge Alex MacDowall und Pasquale di Sabatino, die schon bald erstmals testen werden.

Yukinori Taniguchi, Darryl O'Young

Alles neu bei Bamboo: Alex MacDowall und Pasquale di Sabatino fahren 2012 Zoom

Unmittelbar vor dem Saisonauftakt in Monza können sich die beiden Debütanten in Rockingham mit ihren Chevrolet-Cruze-Autos vertraut machen, ehe das Team nach diesem Shakedown an den offiziellen WTCC-Testfahrten teilnimmt. Die Voraussetzungen der Piloten sind aber unterschiedlich: MacDowall kennt den Cruze bereits aus der BTCC, di Sabatino sitzt erstmals in einem Tourenwagen.

Eine sehr interessante Ausgangslage, wie Teamchef Richard Coleman bestätigt. "Wir freuen uns sehr darüber, Alex und Pasquale 2012 in unserem Team zu wissen. Wir greifen in diesem Jahr bereits zum dritten Mal nach dem Titel in der Privatierwertung. Natürlich wollen wir wieder um den ersten Platz kämpfen. Das ist uns bisher stets gelungen", sagt Coleman und zeigt sich 2012 "sehr zuversichtlich".

MacDowall nimmt Kurs auf gute Ergebnisse

Es gelte, den positiven Trend der Vergangenheit beizubehalten. Coleman weiter: "Alex hat sich in den vergangenen beiden Jahren in der BTCC bewiesen. Er wird sicher auch in der WTCC einen sehr guten Eindruck hinterlassen. Pasquale verfügt bisher zwar noch nicht über Erfahrung im Tourenwagen, ist allerdings ein sehr schneller Rennfahrer. Er wird sich gewiss rasch an diese Rennwagen gewöhnen."

"Ich freue mich außerordentlich." Alex MacDowall

Zunächst einmal überwiegt beim Fahrerduo die Begeisterung über den neuen Rennvertrag: "Ich freue mich außerordentlich darüber, dass mir Bamboo Engineering die Chance gibt, sie 2012 in der WTCC zu vertreten", sagt MacDowall und fügt hinzu: "Der Chevrolet Cruze ist ein fantastisches Fahrzeug. Es ist klasse, meine gute Beziehung zu Chevrolet und dem Cruze fortzusetzen."


Fotos: WTCC-Höhepunkte 2011: Chevrolet


"Ich hatte zuletzt zwei richtig gute Saisons in der BTCC und genoss eine tolle Unterstützung durch Fans und Sponsoren. Nun freue ich mich auf die Herausforderung der WTCC. Hoffentlich kann ich das Vertrauen, das Bamboo Engineering in mich setzt, mit konstant guten Ergebnissen zurückzahlen", meint der 21-jährige Brite. Sein 24-jähriger Teamkollege aus Italien freut sich ebenfalls schon sehr.

Di Sabatino vor dem Wechsel in den Tourenwagen

"Der Wechsel in die WTCC stellt einen wichtigen Schritt in meiner Karriere dar", erklärt di Sabatino. "Ich freue mich, dieses neue Abenteuer mit Bamboo zu bestreiten. Sie sind ein gutes und sehr professionelles Team, das sich bereits in der WTCC bewiesen hat. Ich muss 2012 zwar vieles lernen, doch ich bin zuversichtlich, dass wir gemeinsam einige gute Ergebnisse erzielen werden."

"Ich trete erstmals in einer WM an." Pasquale di Sabatino

"Für mich ist es auch von großer Bedeutung, in der gleichen Meisterschaft zu fahren wie mein großes Idol Gabriele Tarquini, der zugleich ein Freund von mir ist", sagt der frühere AutoGP-Pilot. "Ich trete erstmals in einer WM an. Ich verspreche aber mir selbst, Bamboo und allen Beteiligten an diesem Projekt, dass ich nicht enttäuschen werde. Ich kann es kaum erwarten, nach Monza zu reisen."

Auch Chevrolet-Sportchef Eric Neve ist guter Dinge: "Wir sind sehr glücklich darüber, in Bamboo Engineering ein so professionelles Team zu haben, das auch in diesem Jahr Cruze-Autos in der WTCC einsetzt. Ihr Arbeitsniveau das höchste in der Privatierwertung. Wir hoffen, dies wird Alex und Pasquale dabei helfen, schon im ersten Jahr in einer WM einige gute Resultate zu erzielen."

VW Motorsport 2018/2019

ANZEIGE
Volkswagen Pikes Peak 2018: Offene Rechnung beglichen
Volkswagen Pikes Peak 2018: Offene Rechnung beglichen

FIA Rallycross-WM 2018: Eine (fast) perfekte Saison
FIA Rallycross-WM 2018: Eine (fast) perfekte Saison

Rekordjagd am Pikes Peak: Elektro schlägt Verbrenner
Rekordjagd am Pikes Peak: Elektro schlägt Verbrenner

Video: Volkswagen stellt Rekord am Pikes Peak auf
Video: Volkswagen stellt Rekord am Pikes Peak auf

Galerie: Volkswagen beim Pikes Peak International Hill Climb
Galerie: Volkswagen beim Pikes Peak International Hill Climb

Aktuelles Top-Video

TOYOTA GAZOO Racing Trophy 2018  - Zusammenfassung
TOYOTA GAZOO Racing Trophy 2018 - Zusammenfassung

Anzeige: Hermann Gassner jr. setzte sich im Kampf um Punkte und Preisgelder gegen mehr als ein Dutzend TOYOTA GT86 Renn- und Rallyefahrer durch.

Motorsport bei Sport1

Sport1
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
11.01. 20:00
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
25.01. 21:15

Aktuelles Top-Video

TOYOTA GAZOO Racing Trophy 2018  - Zusammenfassung
TOYOTA GAZOO Racing Trophy 2018 - Zusammenfassung

Anzeige: Hermann Gassner jr. setzte sich im Kampf um Punkte und Preisgelder gegen mehr als ein Dutzend TOYOTA GT86 Renn- und Rallyefahrer durch.

Motorsport-Marktplatz

ANZEIGE

Tourenwagen-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Tourenwagen-Newsletter von Motorsport-Total.com!

Folgen Sie uns!