Bahrain-BoP: Weniger Gewicht für Porsche und Cadillac

Vor dem WEC-Saisonfinale in Bahrain nehmen FIA und ACO geringfügige Änderungen an der Balance of Performance (BoP) vor: Porsche und Cadillac werden leichter

(Motorsport-Total.com) - Vor dem Saisonfinale der Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC) in Bahrain haben FIA und ACO noch einmal Änderungen an der Balance of Performance (BoP) vorgenommen. Allerdings beschränken sich die Anpassungen auf Porsche und Cadillac, während die aktuelle Einstufungen für Toyota, Ferrari, Peugeot und Vanwall unverändert bleiben.

Titel-Bild zur News: Laurens Vanthoor

Porsche und Cadillac werden beim WEC-Finale in Bahrain leichter Zoom

Der Porsche 963 und der Cadillac V-Series.R dürfen beim letzten Rennen des Jahres um sieben Kilogramm leichter werden. Im Gegenzug gibt es eine Reduzierung der maximalen Energiemenge pro Stint um jeweils ein Megajoule. Der Cadillac ist mit einem Mindestgewicht von 1030 Kilogramm gemeinsam mit dem Vanwall Vandervell 680 nun das leichteste Auto in der Hypercar-Kategorie. Das neue Mindestgewicht des Porsche 963 liegt bei 1046 Kilogramm.

Die erlaubte Maximalleitung und die Hybrid-Einsatzgeschwindigkeiten bleiben für alle Fahrzeuge, also auch für Porsche und Cadillac, unberührt. Nach den 24h von Le Mans hatten FIA und ACO eine Balance of Performance für die letzten drei Rennen in Monza, Fuji und Bahrain veröffentlicht.

Earl Bamber, Richard Westbrook

Der Cadillac ist gemeinsam mit dem Vandervell 680 das leichteste Hypercar Zoom

Mit der aktuellen Anpassung, die auf Basis der gesammelten Daten und Erfahrungen aus Monza und Fuji vorgenommen wurde, wird erstmals das Kräfteverhältnis zwischen LMH- und LMDh-Boliden verändert. Die bisherigen Änderungen wurden ausschließlich innerhalb der LMDh- und LMH-Plattformen durchgeführt.

BoP-Anpassungen auch in der GTE-Klasse

Auch in der GTE-Am-Klasse gibt es Änderungen an der Balance of Performance: Tom Ferrier, Teamchef bei TF Sport, hatte sich schon in Monza über die BoP beschwert, allerdings wurden für das Rennen in Japan keine Änderungen vorgenommen. Beim Finale in Bahrain dürfen die Aston Martin Vantage GTE mit einem größeren Tank (zwei Liter) und höherem Ladedruck (0,04 bar) fahren.

Bei der Chevrolet Corvette C8.R wird der Restriktor von 41,3 auf 40,7 Millimeter verkleinert. Auch das Tankvolumen wird um zwei Liter reduziert. Die BoP-Einstufungen für Porsche und Ferrari bleiben dagegen unverändert.

Aktuelle BoP-Werte für die 8h von Bahrain

Cadillac V-Series.R (LMDh)
Mindestgewicht: 1.030 Kilogramm (-7 kg)
Maximale Leistung: 685 PS
Max. Energiemenge pro Stint: 894 Megajoule (-1 MJ)
Handicap Nachtanken: 1,0 Sekunden

Ferrari 499P (LMH)
Mindestgewicht: 1.075 Kilogramm
Maximale Leistung: 687 PS
Max. Energiemenge pro Stint: 901 Megajoule
Hybridboost ab: 190 km/h
Handicap Nachtanken: 1,2 Sekunden

Peugeot 9X8 (LMH)
Mindestgewicht: 1.041 Kilogramm
Maximale Leistung: 707 PS
Max. Energiemenge pro Stint: 908 Megajoule
Hybridboost ab: 135 km/h (im Nassen: 150 km/h)
Handicap Nachtanken: 1,2 Sekunden

Porsche 963 (LMDh)
Mindestgewicht: 1.046 Kilogramm (-7 kg)
Maximale Leistung: 699 PS
Max. Energiemenge pro Stint: 908 Megajoule (-1 MJ)
Handicap Nachtanken: 1,0 Sekunden

Toyota GR010 Hybrid (LMH)
Mindestgewicht: 1.080 Kilogramm
Maximale Leistung: 699 PS
Max. Energiemenge pro Stint: 912 Megajoule
Hybridboost ab: 190 km/h
Handicap Nachtanken: 1,2 Sekunden

Vanwall Vandervell 680 (LMH)
Mindestgewicht: 1.030 Kilogramm
Maximale Leistung: 707 PS
Max. Energiemenge pro Stint: 906 Megajoule
Handicap Nachtanken: -

ADAC GT MASTERS LIVE

ADAC GT Masters im TV

Nächstes Event

Nürburgring

12. - 14. Juli

Qualifying 1 Sa. 09:35 Uhr
Rennen 1 Sa. 15:00 Uhr
Qualifying 2 So. 09:55 Uhr
Rennen 2 So. 15:10 Uhr

Folgen Sie uns!

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!

Folge uns auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt