powered by Motorsport.com
  • 02.09.2022 · 11:53

  • von Tobias Ebner, Co-Autor: Megan White

Indy-Lights-Test mit Andretti Autosport: Geht Jamie Chadwick nach Amerika?

Jamie Chadwick wird im September erstmals ein Indy-Lights-Fahrzeug testen: Dieser Schritt könnte wegweisend für 2023 sein

(Motorsport-Total.com) - Jamie Chadwick wagt erstmals den Schritt über den großen Teich. Die zweifache Meisterin der W-Serie wird noch in diesem Monat zusammen mit Andretti-Autosport ein Indy-Lights-Auto testen.

Jamie Chadwick

Jamie Chadwick hat die W-Serie im Würgegriff Zoom

Als Datum für die Testfahrt ist der 21. September festgelegt. Dann wird die Britin auf dem Sebring International Raceway im US-Bundesstaat Florida unterwegs sein. "Wir können bestätigen, dass Jamie im September an einem Indy-Lights-Test mit Andretti-Autosport teilnehmen wird", erklärt eine Sprecherin Chadwicks auf Nachfrage von 'Autosport'.

Der Test im Indy-Lights-Boliden sei dazu da, die "Optionen für die nächste Saison" auszuloten. "Weitere Neuigkeiten werden in den kommenden Wochen folgen", so die Sprecherin weiter. Chadwick dominiert die W-Serie seit ihrer Einführung 2019.

Die Britin wurde bisher in beiden Saisons Meisterin und steht auch in diesem Jahr wieder kurz vor der Titelverteidigung. Von bisher 20 ausgetragenen Rennen in der Geschichte der Frauen-Formelserie gewann sie elf. Bei 18 dieser 20 Läufen stand die 24-Jährige auf dem Podium. Ein Aufstieg in eine höherklassige Serie kam bisher jedoch nicht zustande.

Jamie Chadwick lotet alle Aufstiegsoptionen aus

Das liegt auch am geringen Preisgeld, das in der W-Serie ausgeschüttet wird. Chadwick meinte Ende vergangenen Jahres, dass man damit "nicht sehr weit kommt", wenn man den Schritt in ein konkurrenzfähiges Team in der Formel 2 oder Formel 3 anvisiert.


Ist Jamie Chadwick die nächste Frau in der Formel 1?

Auch ihre Verbindungen zum Williams-Team haben Chadwick nicht dabei geholfen, aufzusteigen. Seit Jahresanfang 2019 ist die Britin Bestandteil der Fahrer-Akademie der Formel-1-Mannschaft und fungiert als Entwicklungsfahrerin.

So geht Chadwick auch in diesem Jahr wieder in der W-Serie an den Start, wo sie die ersten fünf Rennen hintereinander gewann. In Budapest wurde sie Zweite. Chadwick verteidigte den Schritt und sagte, "dass wir in der kurzen Zeit, die wir hatten, nicht in der Lage waren, die Finanzierung zu sichern, die wir brauchten", um 2022 voranzukommen.

Am Rande des Großen Preises von Ungarn gab die Britin an, dass "jede Nachwuchsserie das Ziel" für die kommende Saison sei, und dass die Indy-Lights-Serie zu ihren Optionen gehöre, sollte sie kein [konkurrenzfähiges] Cockpit in der Formel 2 oder der Formel 3 finden.

Andretti Autosport ist seit vielen Jahren in der Indy-Lights-Serie dabei und hat dort Fahrer wie die IndyCar-Shooting-Stars Patricio O'Ward und Colton Herta gefördert. Auch in der Saison 2022 ist man erfolgreich unterwegs: Alle vier Andretti-Piloten liegen drei Rennen vor Schluss in den Top 6 der Gesamtwertung.

Neueste Kommentare

Formel E powered by Ran.de

Formel-E-Livestream

Nächstes Event

Mexiko-Stadt

14. Januar

Qualifying Sa. 04:25 Uhr
Rennen Sa. 08:25 Uhr live auf ran.de

Neueste Diskussions-Themen

Anzeige

Folge uns auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Formelsport-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Formelsport-Newsletter von Motorsport-Total.com!