powered by Motorsport.com

WSBK-Test in Jerez: Kawasaki und Honda bereiten sich für die Saison 2022 vor

Kawasaki bringt nur Detailverbesserungen zum ersten Test des Jahres - Jonathan Rea ist gespannt, was die Kawasaki-Ingenieure an der ZX-10RR verbessern konnten

(Motorsport-Total.com) - Am Mittwoch und am Donnerstag findet der erste WSBK-Test in diesem Jahr statt. Die Werksteams von Kawasaki und Honda testen in Jerez. Jonathan Rea und Alex Lowes werden die Detailverbesserungen der Kawasaki ZX-10RR probieren. Bei Honda geht es darum, dass sich die Rookies Iker Lecuona und Xavi Vierge besser an die Superbikes gewöhnen. Zudem mit dabei ist Puccetti-Kawasaki-Pilot Lucas Mahias. Stefan Bradl sammelt Erfahrungen mit der MotoGP-Honda.

Jonathan Rea

Jonathan Rea will sich den Titel in der Superbike-WM zurückholen Zoom

Superbike-Rekord-Weltmeister Jonathan Rea startet erstmals seit 2015 nicht als Titelverteidiger in eine neue Saison. Die Startnummer 1 musste der Kawasaki-Pilot im Winter an Toprak Razgatlioglu (Yamaha) weiterreichen. Razgatlioglu und Yamaha werden erst im Februar testen (zur WSBK-Testübersicht).

Die Rolle des Jägers beschert Rea neue Motivation. Nach der knappen Niederlage im spannenden Duell mit Razgatlioglu im Vorjahr möchte Rea die WSBK-Krone zurückerobern. Kawasaki hat die ZX-10RR über den Winter nur in Details modifiziert. Große Sprünge sind nicht zu erwarten.

Kann Kawasaki die ZX-10RR weiter verbessern?

"Ende des vergangenen Jahres hatten wir in Jerez einen sehr produktiven Test", blickt der Ex-Weltmeister auf den Dezember-Test zurück. "Es ist immer gut, zurückzukehren und Vergleiche anzustellen. Die Jungs bei Kawasaki konnten sich die Daten anschauen und nach Verbesserungen suchen. Die Ergebnisse werden wir in ein paar Tagen sehen."

Noch ist nicht klar, dass Rea und Kawasaki beide Testtage nutzen werden. Pro Jahr haben die WSBK-Piloten nur zehn Testtage zur Verfügung. "Es sind zwei Testtage in Jerez geplant. Je nachdem, was das Wetter sagt und wie wir vorankommen, werden wir nur einen Tag verwenden und den anderen für einen späteren Zeitpunkt aufheben", erklärt Rea.

Jonathan Rea; Toprak Razgatlioglu

Jonathan Rea möchte Toprak Razgatlioglu wieder entthronen Zoom

Für die WSBK-Saison 2022 ist der Brite vollkommen erholt. Auf Reisen in den Wintermonaten verzichtete Rea. "Ich verbrachte die Zeit Zuhause und erholte mich. Seit meinem letzten Test bin ich überhaupt nicht gereist. Es war also ziemlich produktiv, was die Vorbereitung betrifft. Ich fühle mich erholt und freue mich, wieder zu fahren und die Jungs zu treffen", so Rea.

Alex Lowes steht vor wichtiger dritter Kawasaki-Saison

Kawasaki-Teamkollege Alex Lowes steht vor seiner dritten Saison mit dem Team. Nach einer vielversprechenden ersten Kawasaki-Saison verlief das Jahr 2021 enttäuschend. Eine Reihe von Verletzungen warfen Lowes zurück.

"Ich konnte mich gut erholen und genoss die Zeit mit meiner neuen Familie", bemerkt Lowes, der Vater von Zwillingen wurde. "Jetzt fühle ich mich frisch und bereit, um die Arbeit mit dem 'Team 22' wieder aufzunehmen. Ich bin gespannt, die neuen Ideen von Marcel (Duinker), meinem Crewchief, und den Jungs zu testen."

Neueste Kommentare