powered by Motorsport.com
Startseite Menü

WSBK Portimao 2019: Rea dominiert, Bautista nicht auf dem Podium

Jonathan Rea fährt in Lauf eins einem souveränen Sieg entgegen - Chaz Davies und Michael van der Mark auf dem Podium - Alvaro Bautista nach Aufholjagd Vierter

(Motorsport-Total.com) - Weltmeister Jonathan Rea (Kawasaki) hat den Vorsprung in der Meisterschaft weiter ausgebaut. Beim Samstagsrennen in Portimao fuhr Rea einem ungefährdeten Sieg entgegen (zum Rennergebnis). Vizeweltmeister Chaz Davies (Ducati) wurde Zweiter, Michael van der Mark (Yamaha) komplettierte das Podium.

Jonathan Rea

Jonathan Rea ist voll auf Kurs, seinen Titel zu verteidigen Zoom

Jonathan Rea startete von der Pole-Position in das erste Rennen des Wochenendes. Der Brite fuhr in der Superpole in 1:40.372 Minuten einen neuen Rundenrekord. Neben der Kawasaki mit der Nummer 1 stand Ex-Teamkollege Tom Sykes (BMW). Sandro Cortese (GRT) komplettierte mit seiner Yamaha die erste Startreihe. Alvaro Bautista (Ducati) ging nur von Startplatz sechs in das erste Rennen.

Rea gewann den Sprint zur ersten Kurve, während Bautista viele Positionen verlor und bis auf die 17. Position zurückfiel. Ducati-Teamkollege Chaz Davies stürmte von Startplatz zwölf auf die vierte Position vor. Bautista musste seine Ducati aufrichten, weil Davies auf gleicher Höhe war.

Die Deutschen verlieren beim Start viele Positionen

Sandro Cortese rutschte in der Startphase auf die fünfte Position ab. Und auch Markus Reiterberger verlor in der Startphase einige Positionen und fuhr auf Position 13. Cortese verlor in den ersten Runden noch mehr den Anschluss und lag nach drei Runden nur noch auf der achten Position.

Rea setzte sich an der Spitze mit schnellsten Runden ab. Dahinter fuhr Tom Sykes auf Position zwei vor Chaz Davies, Michael van der Mark, Leon Haslam und Toprak Razgatlioglu. Alvaro Bautista kämpfte sich durchs Feld und fuhr so schnell wie Reas Verfolger.


Fotos: Superbike-WM in Portimao


Der Vorsprung von Rea wurde von Runde zu Runde größer. Dahinter geriet Sykes unter Druck von Davies. In Runde fünf ging Davies an Sykes vorbei. Und auch van der Mark und Haslam gingen an der BMW mit der Nummer 66 vorbei.

Loris Baz stürzte in Kurve 8, konnte das Rennen aber fortsetzen. Bereits in der Superpole war der Franzose gestürzt. Nach einer starken Startphase fuhr Baz bereits in den Top 8, rutschte durch den Sturz aber bis ans Ende des Feldes zurück.

Jonathan Rea setzt sich ab, Alvaro Bautista kämpft sich durchs Feld

Nach einem Drittel der Renndistanz führte Rea das Rennen mit vier Sekunden Vorsprung an. Davies führte die Verfolgergruppe an, die aus sechs Fahrern bestand. Sandro Cortese konnte seine starke Leistung in der Superpole nicht bestätigen und fuhr mit zehn Sekunden Rückstand auf der achten Position. Markus Reiterberger fuhr mit Cortese in der Gruppe, in der die Positionen acht bis 13 ausgekämpft wurden.

Tom Sykes war das zweite Sturzopfer des Rennens. Auf Position 15 konnte der Weltmeister der Saison 2013 das Rennen fortsetzen. Zwischen Chaz Davies und Michael van der Mark wurde es eng. Die Yamaha von van der Mark war in den Kurven schneller, doch auf den Geraden war Davies mit seiner Ducati klar überlegen.

Alvaro Bautista

Alvaro Bautista kämpfte sich durchs Feld und wurde Vierter Zoom

Bautista hatte sich zur Rennhalbzeit bereits auf die siebte Position vorgekämpft. Der Spanier war zu diesem Zeitpunkt der schnellste Fahrer im Feld. Rea kontrollierte das Rennen an der Spitze und baute den Vorsprung von knapp fünf Sekunden nicht weiter aus. Davies und van der Mark lieferten sich ein spannendes Duell um Platz zwei.

Dahinter klaffte eine Lücke von mehr als zwei Sekunden zu Razgatlioglu, Haslam und Lowes. Bautista hatte fünf Sekunden Rückstand auf diese Gruppe. Dahinter duellierten sich die GRT-Yamaha-Teamkollegen Sandro Cortese und Marco Melandri um Platz acht. Markus Reiterberger hatte den Anschluss an Michael Ruben Rinaldi, und Jordi Torres verloren und fuhr einsam auf Position zwölf.

Chaz Davies bezwingt Michael van der Mark

Nach zwei Dritteln der Renndistanz konnte sich Davies ein bisschen frei fahren von van der Mark. Ducati-Markenkollege Eugene Laverty (Go-Eleven) musste das Rennen vorzeitig aufgeben. Der Pole-Setter des Vorjahrs fuhr bis zur Aufgabe ein enttäuschendes Rennen.

Bautista kämpfte und stellte den Anschluss an die Verfolgergruppe mit Haslam, Razgatlioglu und Lowes her. Lowes' Rundenzeiten wurden gegen Rennende deutlich langsamer. Dadurch war er für Bautista leichte Beute.

Chaz Davies

Chaz Davies war als Zweiter bester Ducati-Pilot Zoom

Razgatlioglu und Haslam wehrten sich gegen Bautistas Angriffe. Auf der Geraden waren die beiden Kawasakis chancenlos gegen den Topspeed-Vorteil von Bautistas Ducati. In der vorletzten Runde übernahm Bautista die vierte Position.

Rea machte an der Spitze keine Fehler und sicherte sich den Sieg. Davies kassierte 20 Punkte für Platz zwei. Van der Mark wurde Dritter. Bautista verlor zwölf weitere Punkte auf Rea. Dadurch wuchs der Rückstand auf 93 Punkte an.

Sandro Cortese beendete das Rennen auf Position acht. Markus Reiterberger kam als Zwölfter ins Ziel.

Neueste Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden!
Erstellen Sie jetzt den ersten Kommentar
Anzeige

Motorrad-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Motorrad-Newsletter von Motorsport-Total.com!

MotorsportJobs.com

ANZEIGE
Quality inspector
Quality inspector

Main tasks Knowledge of Geometric Dimensioning & Tolerance (standard measuring tools, Caliper, micrometer…) Geometrical & Visual Inspection of Items Metrology ...

Aktuelle Bildergalerien

Moto3 in Misano
Moto3 in Misano

Moto2 in Misano
Moto2 in Misano

MotoGP in Misano, Rennen
MotoGP in Misano, Rennen

MotoGP in Misano, Qualifying
MotoGP in Misano, Qualifying

Misano-Helmdesign von Valentino Rossi 2019
Misano-Helmdesign von Valentino Rossi 2019

MotoGP in Misano, Training
MotoGP in Misano, Training

Motorsport-Total.com auf Twitter

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!