Startseite Menü

WSBK Aragon: Melandri beim Trainingsauftakt knapp vor Rea

Ducati-Pilot Marco Melandri sichert sich beim Superbike-WM-Europaauftakt die Freitags-Bestzeit - Nur wenige Runden im Trockenen möglich

(Motorsport-Total.com) - Wechselhafte Wetterbedingungen prägten den ersten Trainingstag der Superbike-WM in Aragon (Spanien). Nach einem verregneten ersten Freien Training fuhren die Piloten im zweiten Training ihre schnellsten Runden. In der abschließenden Session setzte erneut Regen ein und hinderte die 21 WSBK-Piloten daran, ihre Zeiten weiter zu verbessern. Neben dem Regen erschwerten die niedrigen Temperaturen in Nordspanien die Arbeit. Im FP1 wurden lediglich 10°C gemessen.

Marco Melandri

Marco Melandri hat die Probleme von Thailand überwunden Zoom

Marco Melandri (Ducati) beendete den ersten Trainingstag dank seiner FP2-Bestzeit als Spitzenreiter. Der Australien-Sieger umrundete den Kurs in 1:50.652 Minuten und nahm Weltmeister Jonathan Rea (Kawasaki) 0,039 Sekunden ab. Auf der dritten Position folgte Tom Sykes (Kawasaki), der Aragon-Spezialist Chaz Davies (Ducati) auf die vierte Position verdrängte. Somit wurden Ducati und Kawasaki ihrer Favoritenrolle erneut gerecht.

Erster Verfolger war Lokalheld Jordi Torres (MV Agusta), der es am Freitag dank seiner Offensive zu Beginn des dritten Freien Trainings in die Top 5 schaffte. Er verdrängte Yamaha-Pilot Alex Lowes auf die sechste Position, der zeitgleich mit Teamkollege Michael van der Mark war. Auf der achten Position folgte Barni-Ducati-Pilot Xavi Fores, der erneut bester Independent-Fahrer wurde. Er setzte sich knapp gegen Aprilia-Pilot Lorenzo Savadori durch.


Fotos: Superbike-WM in Aragon


Das Red-Bull-Honda-Team startet in Aragon erstmals mit der Magneti-Marelli-Elektronik. Bei den Rennwochenenden in Australien und in Thailand gingen Leon Camier und Jake Gagne mit der Cosworth-Elektronik an den Start. Camier musste um die direkte Qualifikation für die Superpole 2 bangen, rettete sich aber im FP3 kurz vor dem Einsetzen des Regens auf die zehnte Position und darf somit am Samstag auf den Umweg über die Superpole 1 verzichten. Teamkollege Gagne gelang das nicht. Der US-Amerikaner muss genau wie Honda-Markenkollege Patrick Jacobsen in Superpole 1 antreten.

Ebenfalls in Superpole 1 müssen die ehemaligen MotoGP-Stammpiloten Loris Baz (Althea-BMW) und Yonny Hernandez (Pedercini-Kawasaki) ihr Können unter Beweis stellen. Sie treffen unter anderem auf Ducati-Junior Michael Ruben Rinaldi, der als Elfter bei seinem WSBK-Debüt knapp an der Superpole-2-Qualifikation vorbeischrammte.

Neueste Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden!
Erstellen Sie jetzt den ersten Kommentar
Anzeige

Aktuelle Bildergalerien

Moriwaki-Honda: DIe Fireblade für die WSBK-Saison 2019
Moriwaki-Honda: DIe Fireblade für die WSBK-Saison 2019

Kawasaki zeigt die ZX-10RR für 2019
Kawasaki zeigt die ZX-10RR für 2019

MotoGP 2019: Wer welche Motorrad-Spezifikation fährt
MotoGP 2019: Wer welche Motorrad-Spezifikation fährt

Die MotoGP-Bikes von KTM für die Saison 2019
Die MotoGP-Bikes von KTM für die Saison 2019

MotoGP-Vorsaisontest in Sepang, Freitag
MotoGP-Vorsaisontest in Sepang, Freitag

MotoGP-Vorsaisontest in Sepang, Donnerstag
MotoGP-Vorsaisontest in Sepang, Donnerstag

MotorsportJobs.com

ANZEIGE
 Entwicklungsingenieur (m/w/d) Funktionsentwicklung Antrieb inkl. Hybrid und BEV
Entwicklungsingenieur (m/w/d) Funktionsentwicklung Antrieb inkl. Hybrid und BEV

IHRE AUFGABEN:  Sie sind für die Modellbasierte Funktionsentwicklung für PKW- Antriebe inkl. Hybrid und BEV sowie vernetzte Antriebsfunktionen zuständig Funktionsanalyse ...

Superbike-Tickets

ANZEIGE

Das neueste von Motor1.com

FIM Migrator: Kleinst-Wohnwagen lässt sich ohne Anhängerführerschein nutzen
FIM Migrator: Kleinst-Wohnwagen lässt sich ohne Anhängerführerschein nutzen

Zeitreise: Unterwegs im NSU Ro 80
Zeitreise: Unterwegs im NSU Ro 80

H&R Sportfedern für Audi A6 2019
H&R Sportfedern für Audi A6 2019

Arcimoto FUV: So verrückt ist ein Fun Utility Vehicle
Arcimoto FUV: So verrückt ist ein Fun Utility Vehicle

Neuer Mazda 3 (2019): Basispreis von fast 23.000 Euro
Neuer Mazda 3 (2019): Basispreis von fast 23.000 Euro

Mercedes S-Klasse (2020) mit monumentalem Touchscreen erwischt
Mercedes S-Klasse (2020) mit monumentalem Touchscreen erwischt