Winglets in der Superbike-WM: Hat die Ducati Panigale das beste Aeropaket?

Bonovo-BMW-Pilot Loris Baz vergleicht die Winglets der Ducati Panigale V4R mit der Lösung an seiner BMW M1000RR und erkennt deutliche Unterschiede

(Motorsport-Total.com) - Seit der Saison 2019 werden auch in der Superbike-WM Winglets eingesetzt. Ducati präsentierte mit der Panigale V4R als erster Hersteller eine WSBK-Maschine mit Flügeln. Für die Lösung am ersten V4-Superbike der Firmengeschichte nutzte Ducati das Wissen aus der MotoGP.

Titel-Bild zur News: Alvaro Bautista

Für die Winglets der Panigale V4R nutzte Ducati das Know-how aus der MotoGP Zoom

Honda zog in der WSBK-Saison 2020 mit der neuen Fireblade und ihren integrierten Winglets nach. BMW und Kawasaki haben seit 2021 Aero-Verkleidungen. Lediglich Yamaha verzichtet bisher auf Flügelprofile.

Doch wie gut sind die jeweiligen Lösungen? Beim WSBK-Event in Assen überraschte HRC-Werkspilot Iker Lecuona mit der Aussage, dass die integrierten Flügel der Honda CBR1000RR-R Fireblade kaum einen spürbaren Effekt haben (was der ehemalige MotoGP-Pilot zu den Honda-Winglets gesagt hat).

Loris Baz kann die Winglets der Ducati mit denen der BMW vergleichen

Loris Baz ist einer der Fahrer, die zwei unterschiedliche Lösungen vergleichen können. Im vergangenen Jahr pilotierte der Franzose in der MotoAmerica und später auch als Ersatzpilot in der Superbike-WM eine Ducati Panigale V4R. In diesem Jahr sitzt Baz auf einer BMW M1000RR. Wir haben nachgefragt, welche Unterschiede Baz spürt.

Loris Baz

Loris Baz schwärmt von den Winglets der Ducati Panigale V4R Zoom

Grundsätzlich ist Baz kein Fan der Aero-Verkleidungen. "Wenn ich es entscheiden könnte, dann würde ich eine Regel erschaffen, die jede Art von Winglets am Motorrad untersagt", beginnt er und fügt hinzu: "Die Winglets in der Superbike-WM sind nicht auf dem Niveau der Winglets in der MotoGP. Die Winglets hier sind kleiner und machen kaum einen Unterschied aus."

Loris Baz

Mit der Ducati fuhr Loris Baz bei seinen Einsätzen als Ersatzpilot aufs Podium Zoom

"Doch an der Ducati waren die Winglets richtig gut. Ich erinnere mich an Portimao im vergangenen Jahr. Weil mein Motorrad auf der Kuppe keinen Wheelie machte, konnte ich Bautista überholen, der auf den Geraden der schnellste Fahrer mit der Honda war", berichtet Baz.

BMW-Winglets helfen bei Wheelies, aber ...

Und wie gut sind die Winglets der BMW M1000RR im direkten Vergleich zu denen der Ducati? "Ich denke nicht, dass sich die Winglets der BMW bereits auf diesem Niveau befinden. Aber sie helfen sicher bei Wheelies. Es ist mit Sicherheit ein Vorteil, sie zu haben", kommentiert der Bonovo-BMW-Pilot.

Loris Baz

Die Lösung an der BMW M1000RR ist weniger radikal als an der Ducati V4R Zoom

"Jeder Hersteller arbeitet mittlerweile daran", ist sich Baz bewusst. Bei weit über 200 PS sind die abtriebsfördernden Aero-Verkleidungen ein nicht zu unterschätzender Vorteil. Nachteile sind der schlechtere Luftwiderstand und die Gefahr, den Vorderreifen zu stark zu belasten.

"Gegen Wheelies sind sie schon ein großer Vorteil. Weniger Wheelies führen zu weniger starken Eingriffen der Elektronik und man kann mehr Leistung auf den Boden bringen. Und schlussendlich wird man damit schneller. Sie sind ein Vorteil, können aber auch zu einem Nachteil werden, wenn man es übertreibt", so Baz.

Neueste Kommentare

Folgen Sie uns!

Folge uns auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!