powered by Motorsport.com
Startseite Menü

Moriwaki-Honda: Leon Camier fällt für Jerez aus

Leon Camier muss das Jerez-Wochenende der Superbike-WM verletzungsbedingt auslassen - Moriwaki-Honda nominiert überraschenden Ersatzpiloten

(Motorsport-Total.com) - Am Imola-Wochenende der Superbike-WM 2019 hatte sich Leon Camier (Moriwaki-Honda) an der Schulter verletzt, als er während der Superpole-Session ausgangs der Tamburello-Schikane auf die GRT-Yamaha des seinerseits gestürzten Sandro Cortese aufgefahren war. Die letztlich nur zwei von ursprünglich drei geplanten Läufe des Wochenendes musste Camier auslassen.

Leon Camier

Leon Camier muss das Jerez-Wochenende der Superbike-WM auslassen Zoom

Der Brite hatte gehofft, dass die Verletzung rechtzeitig für das nun anstehende Jerez-Wochenende (7. bis 9. Juni) soweit ausgeheilt sein würde, dass er wieder fahren kann. Dem ist aber nicht so. Wie Moriwaki-Honda am Donnerstag bekanntgeben hat, wird Camier in Jerez durch Yuki Takahashi ersetzt.

Beim Misano-Test vor wenigen Tagen war Takahashi, der die Saison 2019 in der Japanischen Superbike-Serie bestreitet, schon eingesprungen. Allerdings hatte bei dieser Gelegenheit auch Xavi Fores in Vertretung für Camier getestet. Der Spanier galt als Favorit, sollte Camier für das Spanien-Wochenende ausfallen. Nun hat man sich aber für Takahashi entschieden.

Leon Camier

Camier wird frühestens in Misano wieder auf seiner Honda sitzen Zoom

Somit tritt Moriwaki-Honda in Jerez mit zwei Japanern an. Ryuichi Kiyonari reist als 16. der Gesamtwertung an. Sein verletzter Stamm-Teamkollege Camier, der einige Wochen vor Imola schon den dritten Lauf in Buriram hatte verletzungsbedingt auslassen müssen, liegt auf Rang 15. Trotz bereits dreier verpasster Läufe hat Camier bis dato 14 Punkte mehr gesammelt als Kiyonari. Nun wird Camier mindestens drei weitere Rennläufe verpassen.

"Ich bin natürlich enttäuscht, dass ich erst den Misano-Test habe auslassen müssen und jetzt auch das Rennwochenende in Spanien verpassen werde", sagt Camier, sieht es mit Blick auf seine Verletzung aber als den richtigen Weg: "Wir müssen es akzeptieren. Das Schultergelenk ist nun mal ein komplexes und wenn dort Bänder verletzt sind, ist es normal, dass die Heilung ein gewisse Zeit in Anspruch nimmt."

"Meine Genesung verläuft aber gut und schreitet stetig voran. Die Schmerzen lassen sukzessive nach und die Beweglichkeit wird besser", so Camier, der die Situation gemeinsam mit den Ärzten und dem Team von Moriwaki-Honda vor dem Misano-Wochenende (21. bis 23. Juni) neu eruieren wird.

Neueste Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden!
Erstellen Sie jetzt den ersten Kommentar
Anzeige

Aktuelle Bildergalerien

MotoGP in Silverstone, Pre-Events
MotoGP in Silverstone, Pre-Events

MotoGP-Test auf dem KymiRing
MotoGP-Test auf dem KymiRing

Moto2 in Spielberg
Moto2 in Spielberg

Moto3 in Spielberg
Moto3 in Spielberg

MotoGP in Spielberg, Girls
MotoGP in Spielberg, Girls

MotoGP in Spielberg, Rennen
MotoGP in Spielberg, Rennen

MotoGP-Tickets

ANZEIGE

Neueste Diskussions-Themen

Folgen Sie uns!