powered by Motorsport.com

Honda-Aufwärtstrend gestoppt: Bautista und Haslam fahren in San Juan hinterher

Die Honda-Werkspiloten fahren bei der Superbike-WM in Argentinien nur im Mittelfeld und können die Erfolge von Jerez und Portimao nicht bestätigen

(Motorsport-Total.com) - Bei den finalen Europarennen machte Honda spürbare Fortschritte. Doch dieser Aufwärtstrend konnte beim WSBK-Wochenende in Argentinien nicht bestätigt werden. Alvaro Bautista und Leon Haslam hatten Mühe, in die Top 10 zu fahren.

Leon Haslam, Alvaro Bautista

Leon Haslam und Alvaro Bautista erlebten kein gutes Wochenende Zoom

Bautista beendete das zweite Rennen auf Platz zehn. Im Superpole-Rennen ging er als Elfter leer aus. "Wir haben versucht, unser Gefühl im Vergleich zum Vortag zu verbessern, denn um ehrlich zu sein, hatte ich hier das ganze Wochenende zu kämpfen. Durch einige Anpassungen an der Elektronik haben wir einen kleinen Schritt nach vorne gemacht und meine Pace im Superpole-Rennen hat sich dadurch ein wenig verbessert", berichtet der Spanier.

"Im zweiten Rennen haben wir dann einen weiteren kleinen Schritt gemacht, was das Gefühl angeht. Ich konnte eine konstantere Pace halten, fast eine Sekunde schneller als bisher. Man kann sagen, dass wir im Laufe des Wochenendes Fortschritte gemacht haben, aber leider nicht genug, um näher an die Spitze heranzukommen", erklärt Bautista.


Fotos: Superbike-WM 2021: San Juan (Argentinien)


"Wir haben uns auf dieser Strecke schwer getan, ja, aber ich denke, dass die geleistete Arbeit und die gesammelten Informationen den Ingenieuren in Zukunft nützlich sein werden. Ich danke HRC wie immer, denn sie arbeiten weiterhin sehr hart", so der ehemalige MotoGP-Pilot

"Jetzt haben wir Zeit, uns nach so vielen Wochen und Rennen hintereinander zu erholen. Es ist fast ein Monat bis zum letzten Rennen in Indonesien, auf einer Strecke, die für alle neu ist", schaut Bautista auf sein finales Renn-Wochenende mit Honda, bevor er zu Ducati zurückkehrt. "Es ist immer interessant, eine neue Strecke zu entdecken", so der WM-Zehnte.

Leon Haslam

Leon Haslam lässt sich diese Woche am Arm operieren Zoom

Teamkollege Leon Haslam kam am Sonntag auf den Positionen zehn und elf ins Ziel. "Um ehrlich zu sein, war das Ergebnis im Wesentlichen das, was wir erwartet hatten", gesteht der Brite. "Im zweiten Rennen hatte ich in den letzten sechs Runden Schwierigkeiten, da wir ein ähnliches Bremsproblem wie im vorherigen Rennen hatten, aber im Allgemeinen verhielt sich das Motorradrecht stabil und Alvaro und ich waren einen guten Teil des Rennens zusammen."

"Ich beendete alle drei Rennen auf dem zehnten oder elften Platz, was mehr oder weniger dem entspricht, was wir uns hier vorgestellt hatten", bemerkt Haslam. "Wir haben getan, was wir konnten. Am Mittwoch werde ich mich in Barcelona einer kleinen Operation an der Bizepssehne (rechter Arm) unterziehen. Das bereitete bei den vergangenen Events einige Probleme. Wenn die Genesung so schnell wie geplant verläuft, werde ich für Indonesien fit sein, wo ich hoffe, die Saison stark zu beenden."

Neueste Kommentare

Motorsport-Total.com auf Twitter

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!

Motorsport-Total Business Club

Anzeige

Motorrad-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Motorrad-Newsletter von Motorsport-Total.com!