powered by Motorsport.com
Startseite Menü

Fliegengewicht Bautista inspiriert Rea: Der Champion will im Winter abspecken

Um den Rückstand beim Topspeed etwas zu kompensieren, greift WSBK-Champion Jonathan Rea zu knallharten Mitteln und arbeitet im Winter vor allem an sich selbst

(Motorsport-Total.com) - Rekord-Weltmeister Jonathan Rea möchte in der WSBK-Saison 2020 seine Erfolgsserie fortsetzen und peilt Titel Nummer sechs an. Aus technischer Sicht ändert sich im Lager von Kawasaki nicht viel. Für 2020 gibt es kein neues Homologationsmodell. Bei den Wintertests muss sich die Weltmeister-Mannschaft also auf Details der ZX-10RR konzentrieren, um das Paket weiter zu verbessern.

Jonathan Rea, Alvaro Bautista

Jonathan Rea war auf den Geraden leichte Beute für Alvaro Bautista Zoom

"Wir wünschen uns (von Kawasaki) mehr Leistung, doch innerhalb der Regeln kann man nichts mehr machen. Es ist, wie es ist", kommentiert Rea. "Das ist in der Superbike-WM nun einmal so im Moment. Wir leiten die Feedbacks von jedem Wochenende an die Forschungs- und Entwicklungsabteilung von Kawasaki weiter. Ich bin mir sicher, dass sie diese Infos nutzen."

"Unsere Basis bleibt unverändert, glaube ich. Es gibt momentan nicht viele Informationen von Kawasaki. Wir werden weiterhin an unserer Abstimmung tüfteln und versuchen, unser Paket zu verbessern. Wir werden Wochenende für Wochenende so arbeiten wie bisher und offen sein", schildert Rea, der 2019 eine weltmeisterliche Saison fuhr.


Fotos: WSBK 2020: Honda zeigt die Fireblade RR-R SP


"Erneut gewann ich die Meisterschaft mit mehr als 150 Punkten Vorsprung. Ich werde versuchen, an mir zu arbeiten", bemerkt Rea und plant, Gewicht zu verlieren, um den Topspeed-Nachteil etwas zu kompensieren. Die Inspiration dafür lieferte Vizeweltmeister Alvaro Bautista, der auf den Geraden meist in einer eigenen Liga fuhr.

"Ich sah es bei Chaz (Davies) und Alvaro. Chaz ist deutlich schwerer als Alvaro. Im Rennen ist Chaz nicht deutlich viel schneller als ich. Bei Alvaro ist das anders", stellt Rea fest. "Ich kann in der Winterpause daran arbeiten, ein paar Kilogramm zu verlieren. Das ist eines meiner Ziele."

Alvaro Bautista, Jonathan Rea

Ducatis neues V4-Superbike ließ die Gegner auf den Geraden alt aussehen Zoom

"Abgesehen davon möchte ich so weiterarbeiten wie bisher. Ich befinde mich in einer guten Position, denn ich gewann Meisterschaften, die ich von Beginn an anführte. Und ich gewann eine Meisterschaft, in der ich Punkte aufholen musste. Ich will versuchen, die Arbeit mit dem Team und dem Motorrad zu genießen, wie ich es immer tat. Zudem will ich verletzungsfrei bleiben", so der Champion.

In der kommenden Saison gibt es mit der 2020er-Fireblade einen neuen Herausforderer. Zudem stößt BSB-Champion Scott Redding dazu. "Die Superbike-WM befindet sich momentan in einer tollen Situation, denn der Wettbewerb ist sehr hart zwischen den Herstellern und Fahrern. Es gibt viele Gründe dafür, dass die Saison 2020 spannend wird", prophezeit Rea.

Neueste Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden!
Erstellen Sie jetzt den ersten Kommentar

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Motorsport-Total.com auf Twitter

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Anzeige