Startseite Menü

Emotionaler letzter Sieg von Bayliss

Mit einer souveränen Vorstellung sicherte sich Troy Bayliss auch im zweiten Rennen in Portimão den Sieg - Doppelerfolg für Xerox-Ducati

(Motorsport-Total.com) - Stilvoller hätte Troy Bayliss gar nicht abtreten können: Der Xerox-Ducati-Star, der heute als amtierender Weltmeister seine beiden letzten Superbike-Rennen fuhr, beendete seine Karriere mit zwei Siegen auf der neuen Rennstrecke in Portimão an der Algarve. Nach dem Triumph im ersten Lauf ließ er auch im zweiten Heat nichts anbrennen.

Troy Bayliss

Troy Bayliss gelang bei seinem Karriereende der Doppelschlag Zoom

Nach einem Superstart verlor Bayliss zwar zunächst die Führung, doch Überraschungsmann Jonathan Rea auf der Ten-Kate-Honda konnte seinen Speed nicht ausreichend mit Konstanz paaren und fiel aufgrund von mehreren kleinen Zwischenfällen immer weiter zurück. Nachdem sich die anfänglichen Turbulenzen gelegt hatten, übernahm Bayliss das Kommando - und der 39-Jährige zeigte in seinem allerletzten Rennen noch einmal, was in ihm steckt.#w1#

Noriyuki Haga war Zweiter, als er eine Strafe kassierte. Von hinten räumte indes Michel Fabrizio, der Teamkollege von Bayliss das Feld von hinten auf und nach neun Umläufen lag er schon auf Rang zwei. Dann wurde es etwas haarig: Ruben Xaus griff den Italiener an, gleichzeitig rüstete sich von hinten Carlos Checa.

Bayliss feiert emotionales Karriereende

Dann widerfuhr Xaus ein klassischer Highsider und er stürzte, Checa konnte gerade noch so ausweichen. Wenig später schnappte sich Leon Haslam nach einem aus seiner Sicht recht ereignislosen Rennens den drittplatzierten Max Neukirchner. Den Podestplatz sollte er bis zum Ende nicht mehr abgeben. Und so kamen sie schließlich ins Ziel: Bayliss, Fabrizio, Haslam.

Max Neukirchner

Max Neukirchner beendete die Saison in Portugal auf Platz vier Zoom

Bei Ducati spielten sich nach dem grandiosen Doppelsieg emotionale Szenen ab: Bayliss nahm in der Auslaufrunde den Helm ab und jubelte immer wieder in die am Lenker montierte Kamera, während sich seine Mechaniker in der Box in die Arme fielen. Portimão 2008 war das Ende einer Ära - und das ging auch Bayliss nahe: Beim offiziellen Interview für die TV-Stationen war der sonst so coole Australier sichtlich gerührt.

"Das war heute das beste Motorrad, das ich je gefahren bin", sprach er der Ducati-Werksmannschaft, mit der er seine größten Erfolge feiern durfte, ein Riesenkompliment aus. "Ich bin jetzt schon ein bisschen traurig, dass es endgültig vorbei ist, aber ich bleibe bei meiner Entscheidung: Ich werde zurücktreten. Daran führt kein Weg vorbei. Das ist das einzig Richtige. Und ganz ehrlich: Besser als heute kann man nicht zurücktreten, oder?"

Ergebnis, Rennen 2:

01. Bayliss T. (AUS) Ducati 1098 F08 - 38:26.125 Minuten
02. Fabrizio M. (ITA) Ducati 1098 F08 + 3.638 Sekunden zurück
03. Haslam L. (GBR) Honda CBR1000RR + 4.356
04. Neukirchner M. (GER) Suzuki GSX-R1000 + 4.983
05. Nieto F. (ESP) Suzuki GSX-R1000 + 6.775
06. Corser T. (AUS) Yamaha YZF-R1 + 7.403
07. Checa C. (ESP) Honda CBR1000RR + 7.578
08. Lavilla G. (ESP) Honda CBR1000RR + 16.113
09. Crutchlow C. (GBR) Honda CBR1000RR + 16.284
10. Laconi R. (FRA) Kawasaki ZX-10R + 16.446
11. Kiyonari R. (JPN) Honda CBR1000RR + 21.633
12. Smrz J. (CZE) Ducati 1098 RS 08 + 22.098
13. Biaggi M. (ITA) Ducati 1098 RS 08 + 24.089
14. Haga N. (JPN) Yamaha YZF-R1 + 24.117
15. Rea J. (GBR) Honda CBR1000RR + 31.003
16. Badovini A. (ITA) Kawasaki ZX-10R + 31.136
17. Nakatomi S. (JPN) Yamaha YZF-R1 + 31.330
18. Rolfo R. (ITA) Honda CBR1000RR + 32.272
19. Walker C. (GBR) Honda CBR1000RR + 34.049
20. Gimbert S. (FRA) Yamaha YZF-R1 + 35.028
21. Muggeridge K. (AUS) Honda CBR1000RR + 41.669
22. Checa D. (ESP) Yamaha YZF-R1 + 44.889
23. Kagayama Y. (JPN) Suzuki GSX-R1000 + 47.366
24. Tamada M. (JPN) Kawasaki ZX-10R + 48.733
25. Bridewell T. (GBR) Suzuki GSX-R1000 K8 + 1:07.702
26. Aoyama S. (JPN) Honda CBR1000RR + 1:14.242
27. Scassa L. (ITA) Honda CBR1000RR + 1:34.781
28. Carreira L. (POR) Suzuki GSX-R1000 K8 + 1:37.326
29. Zaiser C. (AUT) Yamaha YZF-R1

Ausfälle:

Iannuzzo V. (ITA) Kawasaki ZX-10R
Xaus R. (ESP) Ducati 1098 RS 08

WM-Stand:

01. Bayliss - 460 Punkte
03. Corser - 342
03. Haga - 327
04. Checa - 313
05. Neukirchner - 311
06. Nieto - 256
07. Biaggi - 238
08. Fabrizio - 223
09. Kiyonari - 206
10. Xaus - 178
11. Kagayama - 154
12. Lavilla - 135
13. Smrz - 120
14. Lanzi - 109
15. Muggeridge - 77
16. Laconi - 61
17. Rolfo - 59
18. Sofuoglu - 54
19. Nakatomi - 51
20. Tamada - 41
21. Sykes - 35
22. Haslam - 33
23. Crutchlow - 27
24. Badovini - 24
25. Ellison - 19
26. Rea - 14
27. Holland - 14
28. Checa - 12
29. Gimbert - 12
30. Aoyama - 5
31. Walker - 5
32. Canepa - 3
33. Beck - 1

Aktuelle Bildergalerien

Top 10: Die erfolgreichsten MotoGP-Piloten ohne WM-Titel
Top 10: Die erfolgreichsten MotoGP-Piloten ohne WM-Titel

Ducatis V2-Superbikes in der WSBK
Ducatis V2-Superbikes in der WSBK

Ducatis V2-Superbikes in der WSBK
Ducatis V2-Superbikes in der WSBK

Lewis Hamilton testet Yamaha-Superbike
Lewis Hamilton testet Yamaha-Superbike

Top 10: Die jüngsten MotoGP-Sieger aller Zeiten
Top 10: Die jüngsten MotoGP-Sieger aller Zeiten

MotoGP-Wintertest in Jerez, Donnerstag
MotoGP-Wintertest in Jerez, Donnerstag

Neueste Diskussions-Themen

Folgen Sie uns!

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden! Hinweis: Auch auf Google+ sind wir natürlich präsent!