powered by Motorsport.com

Ducati Panigale V4R: XXL-Winglets der Superleggera auch für die WSBK reizvoll

Bei der Superleggera verbaut Ducati noch größere Winglets als an der V4R für die WSBK: Setzt Ducati in der Zukunft auf die übergroßen zweistöckigen Flügel?

(Motorsport-Total.com) - Die Ducati Panigale V4R war in der WSBK-Saison 2019 das erste Superbike mit Winglets im Stile der MotoGP. Ein Jahr später zog Honda bei der neuen Fireblade nach. Im kommenden Jahr wird auch BMW bei der M1000RR auf Flügelprofile setzen, um die Wheelie-Neigung zu reduzieren. Und auch Kawasakis 2021er-Ninja hat eine aerodynamisch ausgeklügelte Kanzelverkleidung. Die Aerodynamik-Entwicklung schreitet in großen Schritten voran. Und Ducati hat noch etwas in der Pipeline.

Ducati Panigale Superleggera

Winglets im Format XXL: Die Flügel der Ducati Panigale Superleggera V4 Zoom

In der WSBK-Saison 2021 bleibt bei der Panigale V4R vorerst alles beim Alten. "Wir verwenden die originalen Winglets, weil es die Regeln vorgeben. Es wird für die neue Saison kein neues Homologationsmodell geben. Deshalb müssen wir dabei bleiben", bestätigt Ducati-Technikdirektor Marco Zambenedetti im Gespräch mit 'Motorsport-Total.com'.

Oberhalb der Panigale V4R für knapp 40.000 Euro hat Ducati mit der Superleggera V4 ein noch exklusiveres Motorrad im Angebot. Neben einer Reihe teurer Leichtbauteile wie einem Carbon-Rahmen, Carbon-Rädern und einer Carbon-Schwinge kommen bei der Superleggera auch deutlich größere Winglets zum Einsatz.

Ducati Panigale V4R Winglets

Die Winglets der V4R sind deutlich kleiner als die der Superleggera Zoom

"Ducati hat bei der Superleggera noch größere Aerodynamik-Elemente präsentiert. Wir haben in diesem Bereich ein sehr großes Wissen", kommentiert Zambenedetti und verweist damit auf die MotoGP-Erfahrungen. "In den vergangenen Jahren sah man, dass Ducati in diesem Bereich einen Schritt voraus war."

"Die Ducati-Philosophie besagt, dass wir unseren Kunden die gleichen Technologien bereitstellen möchten. Daran halten wir fest. Wir wollen unseren Kunden in Zukunft eine noch bessere Aerodynamik bereitstellen. Es wird also auch beim Superbike etwas Neues kommen", prophezeit der Ducati-Technikdirektor.

Ducati Panigale Superleggera

Die XXL-Winglets der Ducati Panigale Superleggera V4 sind auch für das WSBK-Team reizvoll Zoom

Wären die größeren Winglets der Superleggera auch auf der Rennstrecke ein Vorteil? "Ich denke schon", bemerkt der Ducati-Ingenieur. "Es geht um die richtige Balance. Natürlich vergrößert sich der Luftwiderstand. Es hängt davon ab, wie viel Leistung man zur Verfügung hat."

"Wenn man mehr Leistung hat als die anderen Hersteller, dann kann man größere Flügel verwenden. Dann hat man in der Wheelie-Phase die Vorteile auf seiner Seite", schildert der Ducati-Technikdirektor.

Es wird erwartet, dass Ducati für 2022 eine überarbeitete Version der V4R präsentiert. Die neue WSBK-Homologations-Maschine könnte dann auch die Winglets der Superleggera haben.

Neueste Kommentare

Neueste Diskussions-Themen

Motorrad-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Motorrad-Newsletter von Motorsport-Total.com!

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Anzeige

Folgen Sie uns!