Startseite Menü

Die Diva kehrt zu Aprilia zurück

Max Biaggi hat sich für zwei Jahre bei Aprilia gebunden und kassiert dafür beim Piaggio-Konzern ordentlich ab

(Motorsport-Total.com) - Der Römer Biaggi wird nach den sechs Jahren von 1991 bis 1996 in der 250er-WM in den kommenden beiden Jahren 2009 und 2010 auf der neuen Aprilia RSV4 Platz nehmen. Biaggi holte für Aprilia in der 250er-WM 23 Siege und drei WM-Titel. Biaggi war in seiner Karriere bereits für Aprilia, Honda, Yamaha, Suzuki und Ducati tätig.

Biaggi

Max Biaggi hat gut lachen: Der Aprilia-Deal bringt eine fette Gage Zoom

Die Verpflichtung von Biaggi ließ sich Aprilia Gerüchten zur Folge etwa 1.5 Millionen Euro für ein Jahr kosten. Aprilia war bereits von 1999 bis 2002 vier Jahre lang in der Suerpbike-WM engagiert und brachte es mit Troy Corser und Regis Laconi auf acht Laufsiege.#w1#

Ob der Deutsche Alex Hofmann nach der Verpflichtung von Biaggi ebenfalls grünes Licht bei Aprilia erhält, ist mehr als fraglich. In Vallelunga tauchten mit Roberto Rolfo, 250er-Werkspilot Alex Debon und Karl Muggeridge drei weitere Kandidaten auf. Rolfo konnte mit der Aprilia zuletzt bei den Testfahrten als Ersatz für den immer noch verletzten Hofmann überzeugen.

Aktuelle Bildergalerien

Top 10: Die erfolgreichsten MotoGP-Piloten ohne WM-Titel
Top 10: Die erfolgreichsten MotoGP-Piloten ohne WM-Titel

Ducatis V2-Superbikes in der WSBK
Ducatis V2-Superbikes in der WSBK

Ducatis V2-Superbikes in der WSBK
Ducatis V2-Superbikes in der WSBK

Lewis Hamilton testet Yamaha-Superbike
Lewis Hamilton testet Yamaha-Superbike

Top 10: Die jüngsten MotoGP-Sieger aller Zeiten
Top 10: Die jüngsten MotoGP-Sieger aller Zeiten

MotoGP-Wintertest in Jerez, Donnerstag
MotoGP-Wintertest in Jerez, Donnerstag

Motorsport-Fanshop

ANZEIGE
Anzeige

Neueste Diskussions-Themen