powered by Motorsport.com

BMW bei der WSBK in Misano: Ilya Mikhalchik ersetzt Michael van der Mark

Bei der Superbike-WM in Misano übernimmt Ilya Mikhalchik die Werks-BMW von Michael van der Mark: Kann der Ukrainer wie in Aragon glänzen?

(Motorsport-Total.com) - Unmittelbar vor der Reise zur Superbike-WM nach Misano hat BMW bestätigt, dass Ilya Mikhalchik die Werksmaschine von Michael van der Mark übernehmen wird. Beim vergangenen Renn-Wochenende in Estoril zog sich Van der Mark bei einem Sturz im ersten Training eine Fraktur des rechten Oberschenkelhalses zu und arbeitet an seiner Genesung.

Titel-Bild zur News: Ilya Mikhalchik

Ilya Mikhalchik sprang bereits in Aragon für Michael van der Mark ein Zoom

"Es ist natürlich sehr schade, dass Michael sich erneut verletzt hat", bemerkt BMW-Motorradsport-Direktor Marc Bongers. "Die Operation, die noch am selben Abend in Lissabon durchgeführt wurde, ist gut verlaufen und Michael konnte bereits am Montag danach nach Hause zurückkehren. Wir sind in engem Kontakt mit ihm und wünschen ihm eine schnelle Genesung."

"Wir freuen uns, dass Ilya erneut als Ersatz einspringen kann. Er hat bereits in Aragón gezeigt, dass er auch in der WSBK starke Ergebnisse einfahren kann, mit Platz acht in der Superpole und im ersten Rennen. Mit seiner Erfahrung auf der BMW M 1000 RR kann er auch wichtiges Feedback für die Weiterentwicklung des Superbikes geben", ist der BMW-Verantwortliche überzeugt.

Ilya Mikhalchik reist mit großem Selbstvertrauen nach Misano. Am vergangenen Wochenende konnte der BMW-Pilot zusammen mit Markus Reiterberger und Jeremy Guarnoni das 24-Stunden-Rennen in Spa gewinnen (mehr Informationen).

Ilja Michaltschik

Ilya Mikhalchik gewann mit Markus Reiterberger und Jeremy Guarnoni die 24h von Spa Zoom

"Ich freue mich schon auf Misano. Mein erster Einsatz in Aragón lief recht gut", erinnert sich Mikhalchik an das Wochenende im April. "Ich hoffe, dass ich auch in Misano gute Ergebnisse erzielen und helfen kann, das Bike für das Team zu verbessern."

"Ich kenne Misano aus der Vergangenheit, als ich dort in den 600-ccm- und Superstock-1000-Klasse gefahren bin. Ich weiß noch nicht, wie es dort auf einem Superbike sein wird, aber wir werden unser Bestes geben, und ich hoffe, dass wir auch dort konkurrenzfähig sein werden", so der BMW-Ersatzpilot.

Folgen Sie uns!