powered by Motorsport.com

Bayliss und Ducati: Die WM ist verloren!

Troy Bayliss muss nach einem Sturz in Brands Hatch endgültig die Chancen auf die erfolgreiche Superbike-Titelverteidigung begraben

(Motorsport-Total.com) - Xerox-Ducati-Werkspilot Troy Bayliss kann den WM-Titel nur noch theoretisch verteidigen. Der Australier startete in Brands Hatch von der Pole Position, patzte im ersten Lauf jedoch auf Rang zwei liegend und stürzte bei der Anfahrt zum engen Rechtsknick nach der Startkurve.

Troy Bayliss

Troy Bayliss hat nun nur noch theoretische Chancen auf den WM-Titel

Die Entschuldigung des Australiers hörte sich etwas seltsam an: "Ich habe eine andere Linie in der Anfahrt zur Kurve gewählt, weil ich etwas irritiert war, nachdem ich bei Start und Ziel eine Durchfahrtsstrafe angezeigt bekommen hatte."#w1#

Im zweiten Durchgang rettete Bayliss einen enttäuschenden siebten Platz gerade noch vor dem heranstürmenden Biaggi ins Ziel. Bayliss' Rückstand in der WM-Tabelle beträgt nun bereits 97 Punkte. Für seinen italienischen Teamkollegen Lorenzo Lanzi gab es beim viertletzten Saisonmeeting die Ränge neun und zwölf.

Stark präsentierte sich wie bereits im Training der Spanier Ruben Xaus mit der Sterilgarda-Ducati des Jahrgangs 2006, der im ersten Rennen guter Vierter wurde. Der zweite Durchgang brachte für den Katalanen den sechsten Platz.

Motorsport-Total.com auf Twitter

Folgen Sie uns!

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Motorrad-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Motorrad-Newsletter von Motorsport-Total.com!
Anzeige