• 21.09.2023 16:03

  • von Fernando Moreno

Vergessene Studien: Citroën C-Cactus Concept (2007)

Wir erinnern uns an einen ziemlich einzigartigen Prototyp, den Citroën C-Cactus von 2007, einen kompakten Hybrid mit Dieselmotor, der nur 3,4 Liter verbrauchte

(Motorsport-Total.com/Motor1) - Citroën ist heute für sein frisches und lässiges Design bekannt. Und dieser aktuelle Stil fand seinen Ursprung in dem 2014 startenden C4 Cactus, der ungewöhnliche Trends setzte. Doch schon sieben Jahre zuvor hatte das französische Unternehmen viele gestalterischen Elemente mit dem Prototyp des C-Cactus vorweggenommen.

Titel-Bild zur News: Citroen C-Cactus Concept 2007

Citroen C-Cactus Concept 2007 Zoom

Aber man sollte sich nicht nur wegen des Designs an diesen Kompaktwagen erinnern, sondern auch, weil er zu einer Zeit entwickelt wurde, als Hybridantriebe mit Dieselmotoren ausprobiert wurden. Und tatsächlich verbrauchte dieser Prototyp im kombinierten Zyklus nur 3,4 Liter pro 100 km.

Der Antriebsstrang bestand aus einem 68 PS starken 1,4 HDi-Vierzylinder und einem 30 PS starken Elektroaggregat, das mit einem Fünfgang-Automatikgetriebe zusammenarbeitete.

Senkung der Produktionskosten

Der C-Cactus war 4,2 Meter lang, 1,8 Meter breit und 1,5 Meter hoch. Vor allem aber hatte er einen langen Radstand von 2,8 Metern. Die auf einer Schiene montierte Rückbank konnte gegen die Vordersitze geschoben werden, um das Kofferraumvolumen (zwischen 500 und 1.100 Liter) weiter zu vergrößern.

Die Studie wiegt lediglich 1.306 Kilogramm. Eine niedrige Zahl, die dank einer neuen Methode der Marke auf der Suche nach Gewichtseinsparungen und reduzierten Produktionskosten erreicht wurde. Vereinfachung von Teilen und Mechanismen, Gruppierung mehrerer Funktionen in einem einzigen Teil und Entfernung von allem, was für die Sicherheit oder den Komfort nicht wesentlich ist.

Zum Beispiel bestanden die Türen, die laut Citroën bei einem Auto aus bis zu zwölf Teilen gefertigt werden können, beim Prototyp nur aus zwei. Auf das serienmäßige Handschuhfach wurde verzichtet und durch eine Tasche ersetzt, die an der rechten Seite des Armaturenbretts eingehängt wird.


Fotostrecke: Vergessene Studien: Citroën C-Cactus Concept (2007)

Weitere Konzepte aus den Archiven:
Vergessene Studien: Opel Junior (1983)
Vergessene Studien: Nissan Qashqai (2004)
Vergessene Studien: Jeep Wagoneer 2000 Concept (1991)
Vergessene Studien: Lancia Dialogos (1998)

Verwendung von recycelten Materialien

In letzter Zeit hat man viel über recycelte Materialien in Autos gelesen. Der Citroën C-Cactus war in diesem Bereich seiner Zeit voraus und verwendete recyceltes Leder, Kork oder Wolle ohne chemische Zusätze. Außerdem wurde das Auto absichtlich auf 150 km/h begrenzt, um den Umweltschutz zu stärken. Als Kuriosität enthielt das Modell einen MP3-Player im Schlüssel selbst und der Fahrgastraum wurde aus wenig mehr als 200 Teilen zusammengesetzt.

Neueste Kommentare

Folgen Sie uns!

Oldtimer-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Oldtimer-Newsletter von Motorsport-Total.com!

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!

Folge uns auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!