powered by Motorsport.com
  • 23.10.2021 · 11:53

  • von Chris Bruce, Übersetzung: Roland Hildebrandt

Der "Champer" mixt New-York-Taxi und Wohnmobil

1977 baute Lynds Camper Service einen Checker Marathon Kombi in ein kleines, aber leistungsfähiges Wohnmobil um

(Motorsport-Total.com/Motor1) - Sie kennen den Checker Marathon wahrscheinlich als das allgegenwärtige Taxi in jedem amerikanischen Film der 1960er- bis 1980er-Jahre. Dieses Fahrzeug ist jedoch ganz anders. Im Jahr 1977 wurde er von Lynds Camper Service zu einem kleinen, aber fähigen Wohnmobil umgebaut. Auf der Website Silodrome wurde das skurrile Fahrzeug mit Fotos von Bill Beurkens vorgestellt.

Checker Camper

Checker Camper Zoom

Als Camper auf Checker-Basis trägt dieses kleine Wohnmobil den Namen Champer. Es ist das einzige Fahrzeug, von dem bekannt ist, dass es noch existiert. Das Auto wurde ursprünglich 1965 als Checker Marathon Kombi gebaut, nicht als die übliche Limousine. Der Marathon hatte ein Body-on-Frame-Chassis, also schnitt der Erbauer die Karosserie hinter der B-Säule ab und schuf ab dort einen Wohnmobilaufbau.

Ab Werk war der 65er-Marathon mit drei von Chevrolet stammenden Motoren erhältlich, darunter ein 3,8-Liter-Reihensechszylinder, ein 4,6-Liter-V8 und ein 5,4-Liter-V8. Während des Umbaus zum Wohnmobil erhielt dieses Fahrzeug einen 6,6-Liter-V8 aus einem GMC Van von 1977. Zu den Verbesserungen gehörten auch eine Heavy-Duty-Hinterachse und ein verbessertes Bremssystem.


Fotostrecke: Checker Camper

Diese Verbesserungen helfen dem Champer, den zusätzlichen Luftwiderstand und das zusätzliche Gewicht des Wohnmobils zu bewältigen. Von außen betrachtet, wirkt er für US-Verhältnisse immer noch beeindruckend kompakt.

Weitere skurrile Wohnmobile:

Super Bugger Camper (1969): Krasses Käfer-Wohnmobil
Seltener Camelot Cruiser-Wohnwagen steht jetzt zum Verkauf

Dem Champer fehlt ein Frisch- und Grauwassertank, dafür gibt es eine Küchenzeile mit Gasherd, Backofen und Kühlschrank. Die Innenausstattung erinnert an die 1970er-Jahre mit einer Farbpalette, die sich stark an zeitgenössischen Braun- und Beigetönen orientiert. Über dem Fahrerplatz befindet sich ein Doppelbett. Die Sitzecke im hinteren Bereich lässt sich auch als Schlafplatz umfunktionieren. Außerdem gibt es jede Menge Stauraum.

Bill Beurkens hat nicht nur diese Fotos gemacht, er ist auch der Besitzer des Champer. Er erwarb ihn in Louisiana von den Eltern des verstorbenen ursprünglichen Besitzers. Beurkens führte einige Restaurierungsarbeiten durch und machte das Wohnmobil wieder fahrtüchtig. Nach diesen Fotos zu urteilen, sieht das Ergebnis fantastisch aus und hat sogar ein wenig Patina angesetzt, die auf die erstaunliche Geschichte des Wagens hinweist.

Neueste Kommentare

Anzeige

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Oldtimer-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Oldtimer-Newsletter von Motorsport-Total.com!