powered by Motorsport.com

Mini Wildgoose (1965): Wohnliche Wildgans

Reisemobile sind so beliebt wie nie - Vor 55 Jahren war das noch anders: Der Mini Wildgoose ist zwar unglaublich niedlich, blieb aber Außenseiter

(Motorsport-Total.com/Motor1) - Gefühlt scheint derzeit jedermann Wohnmobile zu lieben: Entweder neue weiße Kästen mit dem Charme eines Kühlschranks oder alte VW T3 oder T4, weil man ja so furchtbar individuell ist (und dann auf der Autobahn 20 andere Bullis trifft). Doch wie wäre es mit einem Retro-Reisemobil, das wirklich selten und non-konformistisch ist? Gestatten: der Mini Wildgoose (Wildgans auf englisch).

Ja, Sie sehen richtig: Ein Wohnmobil auf der Basis des alten winzigen Mini. Im Jahr 2013 nahm die unter BMW-Regie stehende Klassik-Abteilung mit dem Wildgoose an einer Oldtimer-Rallye teil. Diesem Umstand verdanken wir die schönen Fotos, die Sie am Ende dieses Artikels finden.

Der Mini Wildgoose ist besonders spektakuläres Beispiel dafür, wie sehr der revolutionäre Kleinwagen schon frühzeitig den Einfallsreichtum von Fans und Experten beflügelte. Auf der Basis des klassischen Mini Van (dem Lieferwagen) fertigten britische Karosseriebauer bereits in den 1960er-Jahren ein Campmobil für Abenteurer, die das markentypische Prinzip der kreativen Raumnutzung auf die Spitze treiben wollten.

So entstanden bei der Firma Wildgoose Ltd. in Worthing zwischen 1963 und 1968 etwa 60 Exemplare des kleinen Wohnmobils, von denen weltweit noch schätzungsweise 10 Einheiten existieren. Eines davon ist das in Türkis/Elfenbein lackierte Fahrzeug mit der Seriennummer 18, das 1965 als Topmodell Mini Wildgoose "Brent" Super V. E. B. produziert wurde und das hier zu sehen ist.

Klassiker im Fahrbericht:

Zeitreise: Unterwegs im BMW 3.0 CSi (E9)
Zeitreise: Unterwegs im Porsche 911 von 1966

Der Mini Wildgoose ist Reisebegleiter und Urlaubsunterkunft in einem. Er bietet sowohl beim Fahren als auch beim Schlafen Platz für vier Personen und ist unter anderem mit einem Zweiflammen-Gasherd, einer Spüle sowie mit einer elektrisch ausfahrbaren Teleskopdachkonstruktion bestückt, die für überraschend kommode Kopffreiheit im Wohnabteil sorgt.

Dass auch unterwegs keine Hektik aufkommt, garantiert der 850 Kubikzentimeter große Vierzylinder-Motor mit 25 kW (34 PS), der die Wildgans von der britischen Insel mit etwas Geduld auf maximal 116 km/h beschleunigt.

Neueste Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden!
Erstellen Sie jetzt den ersten Kommentar

Diesen Channel präsentiert:

ANZEIGE

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

ANZEIGE

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Neueste Diskussions-Themen

Oldtimer-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Oldtimer-Newsletter von Motorsport-Total.com!