powered by Motorsport.com
  • 20.06.2022 · 13:41

  • von Adrian Padeanu, Übersetzung: Roland Hildebrandt

BMW M3 CSL (E46) und M2 CSL: Einzelstücke im Top-Gear-Check

Top Gear hatte die Gelegenheit, den BMW M3 E46 CSL mit V8 und den M2 CSL aus nächster Nähe kennenzulernen - Beide blieben Unikate

(Motorsport-Total.com/Motor1) - Nach dem originalen 3.0 CSL und dem M3 E46 CSL ist der M4 CSL das dritte Coupe Sport Leicht von BMW. Mit dem neuen Hardcore-Modell G82 wurde die offizielle Bezeichnung sogar in Competition Sport Lightweight geändert.

Die geheimen CSLs

Die geheimen CSLs Zoom

Im Rahmen der Feierlichkeiten zum 50-jährigen Bestehen der M-Sparte hat die bayerische Marke letzte Woche eine Reihe von noch nie gezeigten Konzepten vorgestellt. Jetzt hatte Top Gear die Gelegenheit, zwei von ihnen aus nächster Nähe zu betrachten. (Wobei wir auch einen M5 CSL und M6 CSL erspähen können ...)

Der M3 E46 CSL sieht auf den ersten Blick sehr vertraut aus, aber ein genauerer Blick auf den vordere Stoßfänger zeigt zwei Ansaugöffnungen statt nur einer. Wenn man den Motor startet, erkennt man sofort, dass es sich um ein besonderes Projekt handelt, denn der Sound kommt nicht von einem Reihen-Sechszylinder.

Hauptsächlich aus "Need for Speed: Most Wanted" bekannt

Stattdessen haben die Ingenieure von BMW den größeren 5,0-Liter-V8 aus dem M5 E39 eingebaut. Es handelt sich um einen voll funktionsfähigen Prototyp, der bereits respektable 10.000 Kilometer zurückgelegt hat (6.213 Meilen).


Während der serienmäßige M3 E46 CSL 360 PS leistete, war dieser einzigartige Wagen dank eines 4,9-Liter-S62-Motors, der den ursprünglichen 3,2-Liter-S54 ersetzte, wesentlich leistungsstärker.

Es ist erwähnenswert, dass dies nicht der einzige E46 mit V8-Motor war, denn BMW baute auch einen zweisitzigen M3 GTR für die Straße als Homologationsfahrzeug mit viel Kohlefaser und 380 PS. Allerdings wurden im Jahr 2001 nur 10 Exemplare gebaut, sodass die meisten von uns ihn nur aus "Need For Speed: Most Wanted" kennen.

Über die Motorisierung des M2 CSL kann nur gemutmaßt werden

Top Gear geht dann zum M2 CSL über, der in den Kinderschuhen stecken blieb, als die BMW-Chefs beschlossen, stattdessen den M2 CS auf den Markt zu bringen.

Die augenscheinlichste Veränderung ist am Heck zu erkennen, wo die Ingenieure einen manuell verstellbaren Kohlefaser-Heckflügel mit 3D-gedruckten, rot lackierten Säulen angebracht haben. Das Coupé erhielt außerdem weitere maßgeschneiderte Aerodynamik- und Carbon-Upgrades sowie Karbon-Keramik-Bremsen.


Fotostrecke: BMW M3 CSL (E46) und M2 CSL: Einzelstücke im Top-Gear-Check

Auf Nachfrage des Magazins wollte BMW nicht über die Motoraufrüstung sprechen, die der M2 CSL hätte erhalten können, wenn er in Serie gegangen wäre. Die Logik sagt uns jedoch, dass die Techniker den Reihensechszylinder-Motor über die 450 PS des M2 CS hinaus getrieben hätten und dabei etwa 100 Kilogramm eingespart hätten.

Der CSL ist zurück:

BMW M4 CSL (2022) leistet 550 PS und ist über 100 kg leichter
Hier stellt der neue BMW M4 CSL den Nürburgring-Rundenrekord auf

Es ist noch zu früh, um zu sagen, ob der kommende M2 G87 eine Sonderbehandlung erhalten wird, aber da BMW sagt, dass dies das letzte M-Auto sein wird, das ausschließlich von einem Verbrennungsmotor angetrieben wird, wird es hoffentlich später noch einen CS oder CSL geben.

Quelle: Top Gear / YouTube

Neueste Kommentare

Folge uns auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Anzeige

Oldtimer-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Oldtimer-Newsletter von Motorsport-Total.com!