powered by Motorsport.com
  • 20.06.2022 · 10:56

  • von Roland Hildebrandt

BMW M enthüllt vier bislang geheime CSL-Prototypen

Haben schon einmal etwas vom BMW M5 CSL gehört? Er blieb ebenso ein Unikat wie diverse andere CSL-Prototypen, die jetzt erstmals gezeigt werden

(Motorsport-Total.com/Motor1) - In diesem Jahr steht der 50. Geburtstag der M GmbH im Mittelpunkt der Jubiläumsaktivitäten von BMW. Neben Neuheiten hat man auch in den Tiefgaragen, in denen unzählige Schätze der Marke lagern, Erstaunliches entdeckt.

Geheime BMW M CSL Prototypen - BMW M5 CSL PROTOTYP E60 V10

Geheime BMW M CSL Prototypen - BMW M5 CSL PROTOTYP E60 V10 Zoom

Denn in all den Jahrzehnten, die BMW M auf dem Buckel hat, gab es nur drei echte CSL-Modelle: den 3.0 CSL von 1973 (kurz nach der Geburt von BMW M), den E46 M3 CSL von 2003 und den kürzlich vorgestellten M4 CSL.

Die Abkürzung CSL steht für "Coupé Sport Leicht" respektive im Englischen für "Competition, Sports, Lightweight" (Wettbewerb, Sport und Leichtbau) und ist zum Synonym für straßenzugelassene, aber rennstreckentaugliche Hardcore-M-Fahrzeuge geworden, die aufgrund ihrer Exklusivität bei Enthusiasten und Sammlern gleichermaßen begehrt sind.

Aber wussten Sie, dass es bei BMW noch vier weitere CSL-Prototypen gibt, die beinahe Wirklichkeit geworden wären? BMW M nimmt uns mit auf eine Tour durch eine geheime Garage, in der diese vier Fahrzeuge stehen, von denen die Welt einige noch nie zuvor gesehen hat.

BMW M3 CSL (E46) V8

Nicht zu verwechseln mit dem BMW M3 GTR, blieb der E46 M3 CSL V8-Prototyp ein Einzelstück, das jedoch einen Zweck erfüllte. Der 4,0-Liter-Motor S65VB40 mit 430 PS (321 kW) unter der Haube wurde von BMW als Vorversuchsträger des in anderen BMW-Modellen verwendeten V8 entwickelt. Die Erkenntnisse aus dem M3 CSL V8 flossen in die M-Motorenfamilie ein, etwa in den S85 (V10) und den S65 (V8).

BMW M5 CSL (E60) V10

Genau wie der M3 CSL V8 diente der BMW M5 CSL E60 V10 als Prototyp für einen neu entwickelten, hochdrehenden 5,5-Liter-V10, der 630 PS (470 kW) leistete und bei 8.750 U/min seinen Höhepunkt erreichte. Um der immensen Leistung gerecht zu werden, entwickelte BMW einen leichteren M5 CSL mit Carbon-Dach, Recaro-Sitzen und ohne Rücksitze - und sparte so 150 Kilogramm ein.


Fotostrecke: BMW M enthüllt vier bislang geheime CSL-Prototypen

Mit weiteren Tuningmaßnahmen wie Fahrwerk und zusätzlicher Kühlung überrundete der M5 CSL den Nürburgring in 7 Minuten und 50 Sekunden. Der BMW M5 CSL blieb ein Einzelstück und feierte das 25-jährige Jubiläum von BMW M.

BMW M6 CSL (E63) V10

Im Gegensatz zu den Prototypen M3 CSL V8 und M5 CSL diente der E63 M6 CSL V10 als Prüfstand für die aktive Aerodynamik von BMW. Neben der Gewichtsreduzierung verfügte der M6 CSL V10 über einen automatischen Heckspoiler und einen versenkbaren Frontspoiler, die die Leistung des Coupés weiter verbessern sollten.

Der BMW M6 CSL war außerdem mit den doppelstrebigen M Außenspiegeln ausgestattet, die heute bei den sportlichsten BMW Modellen zu finden sind.

BMW M2 CSL (F87)

Der leistungsstärkste M2 der demnächst abgelösten Baureihe war der M2 CS mit 450 PS (336 kW), aber wussten Sie, dass BMW M gleichzeitig an einem M2 CSL arbeitete? Der M2 CSL wurde entwickelt, um die Leistung des M2 Competition noch weiter zu steigern.

Er verfügte über die gleiche Anzahl an PS plus ein Drehmoment von 550 Newtonmeter und trieb einen leichten Zweisitzer mit Schalensitzen, Überrollbügel, CFK-Mittelkonsole, Carbon-Heckflügel und Carbon-Keramik-Bremsen an.

Der neue BMW M2 im ersten Fahrbericht:

Schräge Optik: BMW XM fast ohne Tarnung gesichtet

Intern wurden sowohl der M2 CS als auch der M2 CSL vorgestellt, doch der M2 CS erhielt grünes Licht, da seine Ausstattung alltagstauglicher war. Der M2 CSL blieb ein Einzelstück.

Neueste Kommentare

Anzeige

Folge uns auf Twitter

Folge uns auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Motorsport-Total Business Club