powered by Motorsport.com

Vertagung offiziell: Daytona 500 der NASCAR-Saison 2024 erst am Montag!

Der große Saisonauftakt 2024 der NASCAR Cup Series findet auf dem Daytona International Speedway einen Tag später statt als ursprünglich vorgesehen

(Motorsport-Total.com) - Der offizielle Saisonauftakt der NASCAR Cup Series 2024, die 66. Auflage des Daytona 500, findet nicht am Sonntag, sondern erst am Montag (19. Februar) statt. Die Vertagung wurde seitens NASCAR am Sonntag frühzeitig verkündet. Grund für die Vertagung ist mal wieder das Wetter.

Titel-Bild zur News: NASCAR-Action auf dem Daytona International Speedway

NASCAR-Action auf dem Daytona International Speedway gibt es erst am Montag Zoom

Die Vorhersage lässt am Daytona International Speedway im US-Bundesstaat Florida für den Rest des Sonntags ein durchgehend hohes Regenrisiko erwarten. Deshalb hat man das Daytona 500 nun ebenso auf Montag vertagt wie es bereits tags zuvor für das Daytona-Rennen der zweiten NASCAR-Liga (Xfinity-Serie) passiert ist.

Die neue Startzeit für das Daytona 500 der NASCAR Cup Series ist in mitteleuropäische Zeit umgerechnet Montag, 22:00 Uhr MEZ (16:00 Uhr Ortszeit). (Zeitplan und TV-Zeiten für das Daytona 500 der NASCAR-Saison 2024)

Die Startaufstellung zum 66. Daytona 500 sieht Joey Logano (Penske-Ford) als Polesetter und Michael McDowell (Front-Row-Ford) neben ihm in der ersten Startreihe. Diese beiden Startplätze wurden herausgefahren im Pole-Qualifying, dem Einzelzeitfahren am Mittwochabend. Die weiteren 38 der insgesamt 40 Startplätze wurden herausgefahren in den zwei Duels, den beiden Qualifikationsrennen am Donnerstagabend.

Mit der offiziell bestätigten Vertagung des Daytona 500 auf Montag ist nun das eingetreten, was aufgrund der Wettervorhersage schon im Laufe der Woche im Raum gestanden hatte. Weil der Montag in den USA ein Feiertag ist (Presidents' Day), ist trotz Vertagung mit deutlich mehr Vor-Ort-Zuschauern zu rechnen als es an anderen Montagen im Jahr der Fall wäre.

Das diesjährige Daytona 500 ist seit Wochen offiziell ausverkauft. Seit einem Umbau der Tribünen, der 2016 abgeschlossen wurde, gibt es am berühmten 2,5-Meilen-Oval nun 101.000 Sitzplätze. Im Infield der Strecke finden noch weitere tausende Zuschauer Platz, aber ohne feste Tribünen. Zu goldenen NASCAR-Zeiten, also vor dem Umbau, gab es am Daytona International Speedway sogar bis zu 168.000 feste Sitzplätze.

Das Daytona 500 ist nur eines der Rennen, die an diesem Wochenende wetterbedingt vertagt wurden. Das Xfinity-Rennen in Daytona (ursprünglich für Samstag geplant gewesen) wurde verlegt auf Montag, 11:00 Uhr Ortszeit (17:00 Uhr MEZ).


Fotostrecke: Das Starterfeld der NASCAR-Saison 2024

UPDATE Montag: Weil das Daytona-Oval am Montagvormittag noch nicht komplett trocken ist, hat man das Xfinity-Rennen nochmals verlegt. Es findet nun erst am Montagabend, 21:00 Uhr Ortszeit (Dienstag, 3:00 Uhr MEZ) statt.

Somit geht der Saisonauftakt der zweiten NASCAR-Liga in diesem Jahr sogar erst nach dem Saisonauftakt der NASCAR-Topliga über die Bühne.

Nicht betroffen von den Veränderungen im Zeitplan war der Saisonauftakt der dritten NASCAR-Liga (Truck-Serie). Dieses Rennen ging am Freitagabend in Daytona planmäßig über die Bühne.