powered by Motorsport.com

Infos NASCAR 2022 Watkins Glen: TV-Zeiten, Teilnehmer, Historie & Co.

Alle wichtigen Informationen zum NASCAR-Wochenende 2022 in Watkins Glen: Zeitplan, TV-Übertragung, Livestream, Fahrer, Teams, Geschichte

(Motorsport-Total.com) - Eines steht jetzt schon fest: Am Wochenende wird in Watkins Glen NASCAR-Geschichte geschrieben. Denn mit sieben im Fahrerfeld vertretenen Nationen präsentiert sich die von ihren Wurzeln her amerikanischste aller großen Rennserien so international aufgestellt wie nie zuvor. Der bisherige diesbezügliche Rekord in der NASCAR Cup Series liegt bei sechs Nationen im Starterfeld. Aufgestellt wurde er zuerst in Sonoma 2010 und wurde später in Watkins Glen 2013 wiederholt.

NASCAR-Action in Watkins Glen 2020

Watkins Glen ist das fünfte von sechs Rundkurs-Rennen der NASCAR Cup-Saison 2022 (Foto: 2020) Zoom

Am Sonntag nun finden sich also neben den zahlreichen Stammfahrern aus den USA noch Fahrer aus sechs weiteren Nationen im Feld. Zwei davon sind Cup-Debütanten, nämlich Ex-Formel-1-Weltmeister Kimi Räikkönen (Finnland) und Ex-DTM-Champion Mike Rockenfeller (Deutschland).

Des Weiteren treten Ex-Formel-1-Pilot Daniil Kwjat (Russland), die Rundkurs-Spezialisten Loris Hezemans (Niederlande) und Kyle Tilley (Großbritannien) und nicht zuletzt Stammfahrer Daniel Suarez (Mexiko) an. Sie alle sind internationale Farbtupfer im diesmal 39-köpfigen Feld (Meldeliste siehe unten).

Suarez ist einer, der in der laufenden Saison 2022 schon gewonnen hat. Das haben abgesehen von ihm noch 14 andere Fahrer geschafft. Diese 15 Saisonsieger haben derzeit die besten Karten auf den Einzug in die Playoffs, die am 4. September in Darlington beginnen.

De facto haben zehn der 15 Saisonsieger ihr Playoff-Ticket schon jetzt sicher. Am Sonntag in Watkins Glen werden sich weitere in den Kreis der Titelkandidaten einreihen. Die endgültige Entscheidung über allen voran den 16. und letzten Playoff-Platz fällt aber erst am letzten August-Wochenende auf dem Superspeedway in Daytona.

Nachfolgend alle wichtigen Informationen zu NASCAR 2022 Watkins Glen in der Übersicht:

Daten zu Watkins Glen International

Ort: Watkins Glen (New York, USA)
Streckentyp: Permanente Rundstrecke
Anzahl Kurven: 11
Streckenlänge: 2,45 Meilen (3,942 Kilometer)
Im NASCAR-Kalender seit: 1957 (mit Unterbrechungen)
NASCAR-Streckenrekord: Marcos Ambrose in 1:08.113 Minuten in der Saison 2014

Logo: Go Bowling at The Glen in Watkins Glen

Go Bowling at The Glen: Ob sich der Titel im Rennen im übertragenen Sinn bewahrheitet? Zoom

Zeitplan NASCAR 2022 Watkins Glen (in Ortszeit; Differenz Mitteleuropa: 6 Stunden)

Samstag, 20. August
12:05 Uhr: Freies Training (50 Minuten)
13:05 Uhr: Qualifying (zwei Segmente)

Sonntag, 21. August
15:00 Uhr: Rennen - Go Bowling at The Glen (90 Runden; Start: 15:19 Uhr)

TV-Zeiten und Livestream NASCAR 2022 Watkins Glen (in MESZ)

Sonntag, 21. August
20:30 Uhr MESZ: Rennen auf Sport1+ (Rennstart: 21:19 Uhr MESZ)
21:00 Uhr MESZ: Rennen auf Sport1

In der DACH-Region (Deutschland, Österreich, Schweiz) teilen sich die Pay-TV-Sender Sport1+ und Motorvision TV die Übertragungen aller Rennen der NASCAR-Saison 2022 auf. Das Rennen in Watkins Glen wird außerdem auf Sport1 im Free-TV ausgestrahlt. Übertragen wird live und in voller Länge via Kabel und Satellit.


NASCAR-2022: Next-Gen-Auto bricht mit Traditionen!

Einheitschassis, Kohlefaser, Diffusor, sequentielles Getriebe, zentrale Radmutter: Das sind nur einige Schlagworte, die für Umbruchstimmung sorgen!

In den USA werden die Rennen der ersten Hälfte der NASCAR-Saison 2022 vom TV-Sender Fox live und in voller Länge übertragen. Die Rennen der zweiten Saisonhälfte zeigt der TV-Sender NBC ebenfalls live und in voller Länge. Ausgestrahlt wird entweder direkt auf dem jeweiligen Hauptsender oder auf dem jeweiligen Spartenkanal (Fox Sports 1 bei Fox, USA Network bei NBC).

Alternativ oder ergänzend zu den TV-Übertragungen von Sport1+ und Motorvision TV beziehungsweise von Fox und NBC lassen sich die Rennen der NASCAR-Saison 2022 im Livestream auf TrackPass, dem kostenpflichtigen Streaming-Portal von NASCAR, verfolgen.

Ein Live-Timing zu sämtlichen Sessions (Trainings, Qualifyings, Rennen) der NASCAR-Saison 2022 steht kostenlos auf der offiziellen NASCAR-Website zur Verfügung.


Fotostrecke: Die Bestenliste der NASCAR-Rennsieger

Meldeliste NASCAR 2022 Watkins Glen (39 Autos)

Watkins Glen ist das fünfte von sechs Rundkurs-Rennen im NASCAR Cup-Kalender 2022 und für dieses sind 39 Autos gemeldet. Ein derart großes Feld hat es zuletzt Ende April auf dem Superspeedway in Talladega gegeben, als ebenfalls 39 Autos gemeldet waren. Diesmal werden die 39 Cup-Autos der Hersteller Chevrolet, Ford und Toyota wie eingangs erwähnt von Fahrern aus sieben Nationen gesteuert.

Der prominenteste Neuzugang auf der Meldeliste für Watkins Glen ist ganz klar Kimi Räikkönen. Der Formel-1-Rekordstarter (350 Rennen) und Weltmeister von 2007 fährt den erstmals eingesetzten dritten Trackhouse-Chevrolet (Startnummer 91). Räikkönen ist damit Teamkollege von Daniel Suarez und Ross Chastain, die beide in diesem Jahr ihren ersten Cup-Sieg eingefahren haben.


Interview: Kimi Räikkönen und Justin Marks

Kimi Räikkönen, Formel-1-Rekordstarter und -Weltmeister von 2007, und Justin Marks, Besitzer des NASCAR-Teams Trackhouse, im Interview über Räikkönens bevorstehendes NASCAR-Cup-Debüt im Rahmen des "Project 91" am 21. August 2022 in Watkins Glen!

Neben Räikkönen fährt am Sonntag auch Mike Rockenfeller sein erstes Rennen in der höchsten NASCAR-Liga. Im Gegensatz zum "Iceman" wird es für "Rocky" sogar das NASCAR-Debüt überhaupt, denn Räikkönen fuhr anno 2011 schon je ein Rennen in der zweiten und in der dritten NASCAR-Liga. Rockenfeller, der erstmals antritt, fährt im Cup-Rennen in Watkins Glen den zweiten Spire-Chevrolet (Startnummer 77).

Keine Debütanten mehr, aber ebenfalls neu auf der Meldeliste im Vergleich zur Vorwoche (Richmond) sind Daniil Kwjat und Loris Hezemans. Die beiden fahren wie schon beim zurückliegenden Rundkurs-Rennen Ende Juli in Indianapolis auch diesmal wieder die beiden unterschiedlichen Fabrikate vom Team Hezeberg, nämlich Kwjat im Hezeberg-Toyota (Startnummer 26) und Hezemans im Hezeberg-Ford (Startnummer 27).

Kyle Tilley fährt den Live-Fast-Ford (Startnummer 78). Außerdem sind auch der #15 Ware-Ford und der #16 Kaulig-Chevrolet mit Rundkurs-Spezialisten besetzt und damit anders als am vergangenen Wochenende auf dem Richmond-Oval. Joey Hand fährt für Rick Ware Racing, A.J. Allmendinger für Kaulig Racing. Allmendinger hat eben in Watkins Glen in der Saison 2014 seinen ersten von bislang zwei Cup-Siegen erzielt.

Übrigens: Der neue Rekord unterschiedlicher Nationen im Starterfeld eines Cup-Rennens hätte sogar noch deutlicher ausfallen können als mit deren sieben. Denn eigentlich hätte der Brasilianer Tarso Marques mit dem Team Stange Racing antreten sollen. Aber wie schon am ursprünglich angedacht gewesenen Debüttermin (3. Juli in Elkhart Lake) wartet man weiter auf eine Lizenz. Ob das Stange-Team überhaupt irgendwann antreten wird, bleibt abzuwarten. Der nächste geplante Einsatztermin ist eigentlich der 27. August auf dem Daytona-Oval.

UPDATE, Freitag 00:10 Uhr MESZ: Kurt Busch ist nach zuletzt schon vier verpassten Rennen (Gehirnerschütterung nach Crash im Pocono-Qualifying) auch in Watkins Glen nicht dabei. Mehr noch: Er hat verkündet, auch das anschließende Daytona-Rennen am 27. August noch auszulassen. Buschs aktueller Plan sieht nun vor, sein Renn-Comeback beim Playoff-Auftakt am 4. September in Darlington zu geben. Bis dahin wird er im 23XI-Toyota mit der Startnummer 45 weiterhin von Youngster Ty Gibbs vertreten.

#1 - Trackhouse-Chevrolet - Ross Chastain - 2 Saisonsiege
#2 - Penske-Ford - Austin Cindric * - 1 Saisonsieg
#3 - Childress-Chevrolet - Austin Dillon
#4 - Stewart/Haas-Ford - Kevin Harvick - 2 Saisonsiege
#5 - Hendrick-Chevrolet - Kyle Larson - 1 Saisonsieg
#6 - RFK-Ford - Brad Keselowski
#7 - Spire-Chevrolet - Corey LaJoie
#8 - Childress-Chevrolet - Tyler Reddick - 2 Saisonsiege
#9 - Hendrick-Chevrolet - Chase Elliott - 4 Saisonsiege
#10 - Stewart/Haas-Ford - Aric Almirola
#11 - Gibbs-Toyota - Denny Hamlin - 2 Saisonsiege
#12 - Penske-Ford - Ryan Blaney
#14 - Stewart/Haas-Ford - Chase Briscoe - 1 Saisonsieg
#15 - Ware-Ford - Joey Hand
#16 - Kaulig-Chevrolet - A.J. Allmendinger
#17 - RFK-Ford - Chris Buescher
#18 - Gibbs-Toyota - Kyle Busch - 1 Saisonsieg
#19 - Gibbs-Toyota - Martin Truex Jr.
#20 - Gibbs-Toyota - Christopher Bell - 1 Saisonsieg
#21 - Wood-Ford - Harrison Burton *
#22 - Penske-Ford - Joey Logano - 2 Saisonsiege
#23 - 23XI-Toyota - Bubba Wallace
#24 - Hendrick-Chevrolet - William Byron - 2 Saisonsiege
#26 - Hezeberg-Toyota - Daniil Kwjat **
#27 - Hezeberg-Ford - Loris Hezemans **
#31 - Kaulig-Chevrolet - Justin Haley
#34 - Front-Row-Ford - Michael McDowell
#38 - Front-Row-Ford - Todd Gilliland *
#41 - Stewart/Haas-Ford - Cole Custer
#42 - Petty/GMS-Chevrolet - Ty Dillon
#43 - Petty/GMS-Chevrolet - Erik Jones
#45 - 23XI-Toyota - Ty Gibbs
#47 - JTG-Chevrolet - Ricky Stenhouse
#48 - Hendrick-Chevrolet - Alex Bowman - 1 Saisonsieg
#51 - Ware-Ford - Cody Ware
#77 - Spire-Chevrolet - Mike Rockenfeller
#78 - Live-Fast-Ford - Kyle Tilley
#91 - Trackhouse-Chevrolet - Kimi Räikkönen **
#99 - Trackhouse-Chevrolet - Daniel Suarez - 1 Saisonsieg

* Rookie
** kein Charter


NASCAR 2021: Watkins Glen

Die Highlights von Rennen 23 von 36 der NASCAR Cup Series 2021, dem Go Bowling at The Glen in Watkins Glen!

Historie: Alle NASCAR-Rennsieger in Watkins Glen

2021: Kyle Larson
2020: -
2019: Chase Elliott
2018: Chase Elliott
2017: Martin Truex Jr.
2016: Denny Hamlin
2015: Joey Logano
2014: A.J. Allmendinger
2013: Kyle Busch
2012: Marcos Ambrose
2011: Marcos Ambrose
2010: Juan Pablo Montoya
2009: Tony Stewart
2008: Kyle Busch
2007: Tony Stewart
2006: Kevin Harvick
2005: Tony Stewart
2004: Tony Stewart
2003: Robby Gordon
2002: Tony Stewart
2001: Jeff Gordon
2000: Steve Park
1999: Jeff Gordon
1998: Jeff Gordon
1997: Jeff Gordon
1996: Geoff Bodine
1995: Mark Martin
1994: Mark Martin
1993: Mark Martin
1992: Kyle Petty
1991: Ernie Irvan
1990: Ricky Rudd
1989: Rusty Wallace
1988: Ricky Rudd
1987: Rusty Wallace
1986: Tim Richmond
-
1965: Marvin Panch
1964: Billy Wade
-
1957: Buck Baker

Neueste Kommentare

Anzeige

Folge uns auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Tourenwagen-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Tourenwagen-Newsletter von Motorsport-Total.com!

Folge uns auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt