powered by Motorsport.com

Tarso Marques: NASCAR-Teilzeitsaison 2022 mit neuem Team

Der ehemalige Formel-1- und IndyCar-Pilot Tarso Marques fährt in der NASCAR Cup-Saison 2022 acht Rennen für das neue Team von John Stange

(Motorsport-Total.com) - Überraschung auf dem NASCAR-Fahrermarkt 2022, nachdem die Saison schon begonnen hat: Team Stange Racing, ein bis dato einmal in der IndyCar-Serie in Erscheinung getretener Rennstall, hat ein NASCAR-Teilzeitprogramm geschnürt und dafür einen ehemaligen Formel-1- und IndyCar-Piloten verpflichtet: Tarso Marques.

Tarso Marques

Der Brasilianer Tarso Marques gibt im Sommer sein NASCAR-Debüt Zoom

Sein Debüt in der NASCAR-Topliga soll Marques am 3. Juli auf der Rennstrecke Road America in Elkhart Lake geben. Dieses Rennen wird laut den Plänen des Teams von John Stange das erste von acht Rennen sein, die man mit einem Ford Mustang mit der Startnummer 79 bestreiten will. Für alle acht Rennen ist Marques als Fahrer vorgesehen.

Im Anschluss an das Debüt in Elkhart Lake sieht der Fahrplan des neuen NASCAR-Teams vor, dass man auf drei weiteren Rundstrecken - Indianapolis-Rundkurs (31. Juli), Watkins Glen (21. August) und Charlotte-Rundkurs (9. Oktober) - sowie auf vier Ovalen - Daytona (27. August), Las Vegas (16. Oktober), Homestead (23. Oktober) und Phoenix (6. November) - antritt.

Der Hauptsponsor des neuen Teams kommt aus der Bitcoin-Szene. Es handelt sich um die Firma DignityGold. Sie werden dem von Marques pilotierten Stange-Ford ein blau/goldenes Design verleihen. Für die 79 als Startnummer hat man sich entschieden, weil es im Periodensystem der Elemente die Nummer für Gold ist.

Das einzige IndyCar-Rennen, an dem das Team von John Stange teilgenommen hat, war das Indy 500 der Saison 2019. Damals stemmte man den Einsatz nicht auf eigene Faust, sondern in Kooperation mit Schmidt Peterson Motorsports: dem Team, das sich inzwischen mehrheitlich im Besitz von McLaren befindet. Fahrer des Schmidt/Stange-Honda beim 2019er-IndyCar-Höhpunkt war Oriol Servia. Als Ergebnis schlug ein respektabler 22. Platz zu Buche.

In der NASCAR-Szene fährt nun also Tarso Marques für das Stange-Team. Der 46-jährige Brasilianer erlangte internationale Bekanntheit, als er im Zeitraum 1996 bis 2001 zu 24 Formel-1-Rennen für Minardi antrat. Sein bestes Ergebnis waren zwei neunte Plätze in der Saison 2001 in Sao Paulo und Montreal.

Tarso Marques als Minardi-Pilot beim F1-Rennen in Hockenheim 2001

Tarso Marques als Minardi-Pilot beim F1-Rennen in Hockenheim 2001 Zoom

Abgesehen davon bestritt Marques um die Jahrtausendwende auch eine Reihe von IndyCar-Rennen. In der CART-Saison 1999 fuhr er sechs Rennen für das Team Penske (zwei davon als Ersatzfahrer für Al Unser Jr.), wobei ebenfalls ein neunter Platz (Rio de Janeiro) sein bestes Ergebnis war. Für die CART-Saison 2000 wechselte Marques zu Dale Coyne Racing und erzielte mit P7 in Fontana das beste Ergebnis seiner IndyCar-Karriere.

In jüngerer Vergangenheit war Marques in der Brasilianischen Tourenwagen-Meisterschaft (Stockcar Pro Series) aktiv. Vor einem Jahr allerdings erlebte er einen herben Rückschlag, als er an COVID-19 erkrankte. Davon hat er sich erholt und ist nun bereit, im Sommer sein NASCAR-Debüt zu geben.

Tarso Marques als Penske-Pilot beim CART-Rennen in Cleveland 1999

Tarso Marques als Penske-Pilot beim CART-Rennen in Cleveland 1999 Zoom

Neueste Kommentare

Folgen Sie uns!

Folge uns auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Anzeige

Neueste Diskussions-Themen

Tourenwagen-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Tourenwagen-Newsletter von Motorsport-Total.com!