powered by Motorsport.com
  • 14.10.2008 · 12:09

  • von Pete Fink

Bald nur noch 36 statt 43 Autos?

Ganassi-Mitbesitzer Felix Sabates outete sich als Anhänger einer Reduktion des Starterfeldes - sein Vorschlag für 2010: Nur noch 36 Sprint-Cup-Autos

(Motorsport-Total.com) - NASCAR ist ein extrem sponsorenabhängiger Sport und die derzeitige schlechte wirtschaftliche Lage in den USA hat natürlich auch Einfluss auf die Gedankengänge der Beteiligten. So gab es am Charlotte-Wochenende ein Gerücht, nach dem man überlege, in Zukunft nur noch mit einem Starterfeld von 36 statt 43 Autos anzutreten.

Felix Sabates Chip Ganassi

Felix Sabates (li.) ist der Teilhaber von Chip Ganassi - bald nur noch 36 Autos? Zoom

Einer der Befürworter eines solchen Szenarios ist Felix Sabates, der Teilhaber von Chip Ganassi: "Es besteht die Möglichkeit, dass wir in einem Jahr acht Autos weniger sehen, ich habe das durchgerechnet", so einer der beiden Chefs von Juan Pablo Montoya gegenüber 'SI.com'. "Auch früher hatten wir ein Feld mit 36 Autos."#w1#

Seine Begründung: "Die Leute, die mit ihrem Risikokapital in die NASCAR kommen, wollen eine Rendite sehen. Wenn diese nicht kommt, dann werden sie zusperren und die Angelegenheit abschreiben." Sabates nahm dabei vor allem die großen Cup-Teams aufs Korn, die vier Autos einsetzen.

Der Hintergrund ist klar: Die Position der Top-Teams soll in Frage gestellt werden. Allerdings steht die Sabates-Meinung damit völlig im Widerspruch zu den Franchise-Ideen von Brian France, der sich - wen wundert es - zu diesem Thema momentan auffällig bedeckt hält.

Folgen Sie uns!

Anzeige

Motorsport-Total Business Club

Neueste Diskussions-Themen

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!