powered by Motorsport.com
Startseite Menü

Penske-Show im Xfinity-Rennen in Watkins Glen

Joey Logano entscheidet den Aufgalopp des NASCAR-Wochenendes in Watkins Glen nach starker Aufholjagd für sich - Brad Keselowski sorgt für Penske-Doppelerfolg

(Motorsport-Total.com) - Im Qualifying zum Sprint-Cup-Rennen in Watkins Glen konnten die beiden Penske-Piloten Brad Keselowski und Joey Logano am Samstag nur die Startplätze elf und 16 an Land ziehen. Dafür gaben sie sich aber wenige Stunden später im Xfinity-Rennen an gleicher Stelle keine Blöße. Logano entschied das Zippo 200 nach 82 Runden mit einer Sekunde Vorsprung auf Keselowski für sich.

Joey Logano

Joey Logano zog den ersten Rundkurs-Sieg seiner NASCAR-Karriere an Land Zoom

Sieben Runden vor Schluss sorgte ein Crash mit Kenny Habul (Gibbs-Toyota) und Ryan Reed (Roush-Ford) in der Schlusskurve (Kurve 11) für die siebte und gleichzeitig letzte Gelbphase. Während die Piloten unverletzt blieben, musste im Sinne der Aufräumarbeiten für wenige Minuten die Rote Flagge herausgegeben werden. Beim finalen Restart ließ Logano Keselowski keine Chance.

"Das bedeutet mir sehr viel, denn es ist mein erster Sieg bei einem Rundkurs-Rennen", strahlte Logano in der Victory Lane, nachdem er sich auch beim traditionellen Sieger-Burnout auf der Start/Ziel-Gerade nicht lumpen ließ und gar nicht mehr aufhören wollte. Keselowski ist mit Platz zwei nicht unzufrieden: "Das war gut, wie ein Formel-1-Rennen, bei dem ein Team alles im Griff hat."

Beide Penske-Piloten mit Durchfahrtsstrafe

Brad Keselowski, Joey Logano

Joey Logano (12) und Brad Keselowski (22) waren im "Glen" nicht aufzuhalten Zoom

Gegen die beiden Ford Mustang von Team Penske war im Verlauf der 82 Runden auf der ehemaligen Formel-1-Piste im US-Bundesstaat New York in der Tat kein Kraut gewachsen. Logano führte von der Pole-Position die ersten Runden an. Nach kurzer Führungsarbeit von Teamkollege Keselowski griff er sich diesen auf der Außenbahn der Start/Ziel-Gerade wieder, doch Loganos erster Routinestopp unter Grün in Runde 20 ging gründlich schief. Er zerrte die Tankkanne mit aus der Box und musste zwecks Durchfahrtsstrafe erneut die Boxengasse aufsuchen.

30 Runden später befand sich Logano wieder im Windschatten seines führenden Penske-Teamkollegen Keselowski und eroberte noch vor dem zweiten Routinestopp wieder die Spitzenposition. Während Loganos zweiter Tankstopp reibungslos über die Bühne ging, patzte Keselowski. Er wurde am Ausgang der Boxengasse "geblitzt" und musste seinerseits eine Durchfahrtsstrafe absitzen. Doch genau wie zuvor Logano zeigte auch Keselowski eine starke Aufholjagd, die ihn schließlich bis auf Platz zwei führte. Am Sieg des Teamkollegen konnte er jedoch nicht rütteln.


Fotos: NASCAR in Watkins Glen


Hinter den beiden Penske-Piloten sorgte Roush-Pilot Chris Buescher mit Platz drei für einen Dreifacherfolg für Ford und baute als bestplatzierter Xfinity-Stammfahrer seine Führung in der Gesamtwertung aus. Platz vier ging an Boris Said, der im Gibbs-Toyota von Kyle Busch Platz nahm, weil sich der Stammfahrer an diesem Wochenende ganz auf seine Aufgaben im Sprint-Cup konzentriert. Ty Dillon (Childress-Chevrolet) wurde Fünfter.

Teaminterne Kollisionen bei JR und Childress

Chase Elliott

Titelverteidiger Chase Elliott beendete ein ereignisreiches Rennen auf Platz sieben Zoom

Vorjahres-Champion Chase Elliott (JR-Chevrolet) kollidierte in Runde 15 in der Bus-Stop-Schikane ausgerechnet mit Teamkollege Regan Smith. Wenig später fuhr er zum ersten Routinestopp in die Boxengasse, als diese aufgrund einer gerade ausgerufenen Gelbphase noch geschlossen war. Auch der zweite Routinestopp klappte nicht, da eine Radmutter klemmte. Die Aufholjagd führte den nächstjährigen Sprint-Cup-Stammfahrer von Hendrick Motorsports immerhin noch bis auf Platz sieben nach vorn.

Smith zeigte ebenfalls einen Dreher. Er übertrieb es beim vierten von insgesamt sieben Restarts im Duell mit Paul Menard (Childress-Chevrolet/9.). 16 Runden vor Schluss drehte sich Smith dann im Duell mit Menards Childress-Teamkollege Brendan Gaughan (10.) in Kurve 9 in die Leitplanke und musste eine Topplatzierung endgültig zu den Akten legen: Platz 20 für den JR-Piloten. Dass Menard, nachdem er zwischenzeitlich auf Rang zwei geführt wurde, kein besseres Ergebnis als Platz neun nach Hause brachte, lag daran, dass er beim vorletzten Restart von Childress-Teamkollege Brian Scott (6.) umgedreht wurde und sich anschließend wieder nach vorn kämpfen musste.

Nächste Station Mid-Ohio

Probleme hatten auch zwei der Neulinge im Feld der zweiten NASCAR-Liga sowie ein weiterer Gaststarter aus dem Sprint-Cup. Am Gibbs-Toyota von Daniel Suarez blieb das Getriebe im dritten Gang stecken. Mehr als Platz 15 war für den Xfinity-Rookie aus Mexiko diesmal nicht drin. Rookie-Kollege Ben Rhodes (JR-Chevrolet) strandete kurz vor Halbzeit der Distanz mit Motorschaden. Kyle Larson (HScott/Ganassi-Chevrolet) musste schon früh mit einer gebrochenen Achse in die Garage abbiegen und verlor sieben Runden.

In der Xfinity-Gesamtwertung hat Chris Buescher nach 20 von 33 Saisonläufen ein Polster von 24 Zählern auf die punktgleichen Chase Elliott und Ty Dillon. Am kommenden Wochenende steht im Kalender der zweiten NASCAR-Liga ein weiteres Rundkurs-Rennen auf dem Programm. Es wird auf dem Mid-Ohio Sports Car Course gefahren.

Die Top 10 aus Watkins Glen:

01. Joey Logano (Penske-Ford)
02. Brad Keselowski (Penske-Ford)
03. Chris Buescher (Roush-Ford)
04. Boris Said (Gibbs-Toyota)
05. Ty Dillon (Childress-Chevrolet)
06. Brian Scott (Childress-Chevrolet)
07. Chase Elliott (JR-Chevrolet)
08. Elliott Sadler (Roush-Ford)
09. Paul Menard (Childress-Chevrolet)
10. Brendan Gaughan (Childress-Chevrolet)

Die Top 10 der Gesamtwertung (20/33 Rennen):

01. Chris Buescher - 724 Punkte
02. Chase Elliott - 700
03. Ty Dillon - 700
04. Regan Smith - 667
05. Elliott Sadler - 666
06. Darrell Wallace - 629
07. Daniel Suarez - 625
08. Brendan Gaughan - 610
09. Brian Scott - 606
10. Ryan Reed - 565

Anzeige

Motorsport bei Sport1

Sport1
Motorsport - Porsche Mobil 1 Supercup, Magazin
01.06. 19:30
Motorsport - Porsche GT Magazin
02.06. 23:00
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
07.06. 21:00
Motorsport Live - ADAC GT4 Germany
08.06. 11:45
Motorsport Live - ADAC Formel 4
08.06. 13:10

Das neueste von Motor1.com

Grande Emozioni: Das Museo Enzo Ferrari
Grande Emozioni: Das Museo Enzo Ferrari

Dreiräder vom Twike über den Peel P50 bis zum CanAm Spyder (2019)
Dreiräder vom Twike über den Peel P50 bis zum CanAm Spyder (2019)

Skoda Kodiaq (2019): Ausstattungen, Motoren, Preise
Skoda Kodiaq (2019): Ausstattungen, Motoren, Preise

H&R-Sportfedern für das 8er BMW Cabriolet
H&R-Sportfedern für das 8er BMW Cabriolet

BMW 2200ti Garmisch: Bertone-Studie feiert Wiedergeburt in Villa d'Este
BMW 2200ti Garmisch: Bertone-Studie feiert Wiedergeburt in Villa d'Este

Mercedes-AMG GLB 45 (2020) Erlkönig erstmals erwischt
Mercedes-AMG GLB 45 (2020) Erlkönig erstmals erwischt

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Folgen Sie uns!