powered by Motorsport.com
Japan / Twin Ring Motegi

Japan / Twin Ring Motegi

Porträt

Der Twin Ring Motegi ist eine der modernsten Rennstrecken der Welt. Der Name Twin (für Zwilling) leitet sich davon ab, dass die Rennstrecke aus zwei eigenständigen Rundkursen besteht: einem 2,4 Kilometer langen Ovalkurs und einem 4,8 Kilometer langen Straßenkurs. Der Straßenkurs teilt sich die Boxengasse sowie die Haupttribüne mit dem Oval und wird entgegen dem Uhrzeigersinn gefahren.

Der Straßenkurs ist eine moderne, aber konventionelle Rennstrecke mit elf Kurven und einem für japanische Verhältnisse relativ flachen Höhenprofil. Der Kurs kann durch Verbindungstücke in drei verschiedenen Varianten genutzt werden: als Komplettkurs und in zwei kurzen Varianten.

Außerhalb der Rennen sind die größten Attraktionen die Honda-Collection-Hall, in der historische Honda-Fahrzeuge aller Art besichtigt werden können, sowie ein Technologie- und Ausbildungszentrum. Der Twin Ring Motegi war die erste Rennstrecke überhaupt, die beide Typen - Oval und Straßenkurs - miteinander kombinierte, ohne dabei Kompromisse beim Streckenlayout eingehen zu müssen. Allerdings wird dadurch teilweise für die Zuschauer die Sicht auf die Strecke eingeschränkt.