powered by Motorsport.com

Wenige Tage nach Operation: Andrea Dovizioso trainiert bereits wieder

Andrea Dovizioso hat nach der Schlüsselbeinoperation mit Rehabilitation begonnen - Ducati ist zuversichtlich, dass er für Jerez zu "100 Prozent" fit sein wird

(Motorsport-Total.com) - Nur wenige Tage nach dem Bruch des linken Schlüsselbeins hat Andrea Dovizioso wieder mit dem Training begonnen. Am vergangenen Sonntag war der Italiener bei einem regionalen Motocross-Rennen in Faenza (Italien) gestürzt. Dabei zog er sich diese Verletzung zu. Noch am gleichen Tag wurde er operiert. Das Schlüsselbein wurde mit einer Platte fixiert.

Andrea Dovizioso

Andrea Dovizioso bereitet sich für den MotoGP-Saisonstart in Jerez vor Zoom

Seit Montag ist Dovizioso wieder daheim in Forli und bereitet sich auf den MotoGP-Saisonauftakt in Jerez (Spanien) vor. Am 15. Juli findet dort der erste Testtag statt. Die Rehabilitation und die physische Vorbereitung läuft bereits. Auf Instagram postete Dovizioso zwei Videos, die ihn beim Training zeigen.

"Es ist natürlich unglücklich, was passiert ist", sagt Ducati-Sportdirektor Paolo Ciabatti bei 'MotoGP.com'. "Glücklicherweise konnte wenige Stunden nach dem Unfall die Verletzung von sehr guten Ärzten in Modena operiert werden."

Ducati: "Wir wussten, dass Risiko besteht"

Ciabatti glaubt, dass in "zehn bis 15 Tagen" wieder alles in Ordnung sein wird. Das geht sich genau bis zum ersten Einsatz mit der MotoGP-Ducati aus. Dass Ducati überhaupt den Start bei einem Motocross-Rennen erlaubt hat, hat schon im Vorfeld auch für Kritik gesorgt.

"Wir wussten, dass Risiko besteht, aber Andrea und Danilo trainieren fast täglich Motocross", sagt Ciabatti. "Diese Dinge können passieren. "Manche Leute finden vielleicht, dass wir einen Fehler gemacht haben. Aber so haben wir eben entschieden."

"Er hat um Erlaubnis gefragt. Normalerweise ist es vertraglich untersagt, an gefährlichen Wettbewerben teilzunehmen. Motocross zählt dazu. Deshalb braucht man eine Erlaubnis. Aufgrund der Pandemie konnten die Fahrer lange nicht trainieren."

"Im Training ist das Gefühl und das Adrenalin anders als wenn man sich für ein Rennen vorbereitet. Deshalb haben wir entschieden, dass Andrea das machen darf. Natürlich tut ihm leid was passiert ist. Er ist nach einem Sprung auf rutschigem Boden gelandet und ist gestürzt."

"Das kann passieren. Glücklicherweise ist sein Start in Jerez nicht gefährdet. Natürlich beeinflusst diese Verletzung seine Vorbereitung, denn er muss Physiotherapie und andere Dinge als gewohnt machen. Aber glücklicherweise bleibt genug Zeit, um sich nach so einer Operation zu erholen. Ich bin mir sicher, dass er zu 100 Prozent fit sein wird."

Neueste Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden!
Erstellen Sie jetzt den ersten Kommentar

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

MotoGP-Tickets

ANZEIGE

Folgen Sie uns!

Anzeige

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt