Startseite Menü

Suzuki: Jonathan Rea statt Andrea Iannone?

Britische Medien berichten, Jonathan Rea würde 2018 die Suzuki von Andrea Iannone übernehmen - Teammanager Davide Brivio kommentiert die Gerüchte

(Motorsport-Total.com) - Suzuki-Pilot Andrea Iannone zählt zweifellos zu den größten Enttäuschungen der laufenden MotoGP-Saison. Der Italiener, der Ducati 2016 den ersten Sieg nach fünf mageren Jahren bescherte, fährt seit dem Wechsel zu Suzuki meist hinterher und hat nach 13 von 18 Rennen gerade einmal 33 Punkte auf seinem Konto: Platz 16 in der Fahrerwertung. Das hat bereits für zahlreiche Gerüchte gesorgt, die Iannones Zukunft bei Suzuki in Frage stellen. Das jüngste Gerücht stammt aus Großbritannien. Die Kollegen von 'MCN' behaupten, Superbike-Weltmeister Jonathan Rea könnte den Platz von Iannone übernehmen, obwohl beide Fahrer gültige Verträge für 2018 haben.

Jonathan Rea

Jonathan Rea statt Andrea Iannone bei Suzuki: Nur Gerüchte? Zoom

Aus Dorna-Sicht wäre dieser Transfer eine Win-Win-Situation. Reas Dominanz in der WSBK würde zu Ende gehen. Die Rennen wären spannender. Zudem hätte Suzuki die Chance, aus dem Tief zu kommen. Doch Suzuki-Teammanager Davide Brivio will von den Gerüchten nichts wissen. Der Italiener stellt gegenüber 'GPOne.com' klar, dass man 2018 mit Iannone plant.

Einen Wechsel von Rea zu Suzuki stuft er als Witz ein. "Das ist vermutlich die Hoffnung der britischen Fans, die Rea gern in der MotoGP sehen würden", kommentiert Brivio. "Wir haben nie erwähnt, dass wir den Vertrag mit Andrea brechen würden. Ich erkenne nicht, warum sich daran etwas ändern sollte. Das ist undenkbar."

Brivio geht davon aus, dass Iannone sein Formtief bald überwinden kann. "Ich denke, wir konnten bisher nicht das wahre Potenzial von Andrea und Suzuki sehen. Wir müssen sicherstellen, dass diese Verbindung besser funktioniert, weil Iannone ein sehr talentierter Fahrer ist. Und auch das Motorrad hat seine Stärken", betont der Suzuki-Manager.

Anzeige

Aktuelle Bildergalerien

WSBK-Test auf Phillip Island
WSBK-Test auf Phillip Island

Moriwaki-Honda: DIe Fireblade für die WSBK-Saison 2019
Moriwaki-Honda: DIe Fireblade für die WSBK-Saison 2019

Kawasaki zeigt die ZX-10RR für 2019
Kawasaki zeigt die ZX-10RR für 2019

MotoGP 2019: Wer welche Motorrad-Spezifikation fährt
MotoGP 2019: Wer welche Motorrad-Spezifikation fährt

Die MotoGP-Bikes von KTM für die Saison 2019
Die MotoGP-Bikes von KTM für die Saison 2019

MotoGP-Vorsaisontest in Sepang, Freitag
MotoGP-Vorsaisontest in Sepang, Freitag

Superbike-Tickets

ANZEIGE

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden! Hinweis: Auch auf Google+ sind wir natürlich präsent!

Motorsport-Total.com auf Twitter