powered by Motorsport.com

Stefan Bradl testet neues Warnsystem: Zusätzliches Signal vor Gefahrenstellen

Um die Sicherheit zu verbessern, wird in der MotoGP an einem neuen, zusätzlichen System gearbeitet, das die Fahrer vor Gefahren vor ihnen auf der Strecke warnen soll

(Motorsport-Total.com) - Am ersten Trainingstag in Misano rückte Stefan Bradl mit einem neuen Warnsystem aus, das in Zukunft die MotoGP-Fahrer besser vor Gefahrenstellen vor ihnen auf der Strecke warnen soll. Es soll sich um eine erste Version dieses Systems handeln und befindet sich noch in der Test- und Entwicklungsphase.

Stefan Bradl, Bradley Smith

Honda-Fahrer Stefan Bradl probierte als Erster das neue Warnsystem aus Zoom

Bei Bradls Lederkombi wurde der Empfänger im Camelbak untergebracht. Auf der Oberseite ragte im Bereich der linken Schulter eine kleine Antenne aus der Lederkombi. Vom Empfänger führte ein Kabel zum Helm des Deutschen. Bradl war damit aber nur kurz auf der Strecke.

Viel verraten wollte er auf Nachfrage von 'Motorsport-Total.com' aber nicht: "Dorna hat mich gefragt, ob ich das ausprobieren möchte. Aber man muss sie nach Details fragen." Dieses System war am Freitag zum ersten Mal im (kurzen) Einsatz zu sehen.

Es soll sich um ein akustisches Warnsystem handeln. Im Prinzip wollen die Offiziellen damit auf Vorkommnisse der vergangenen Wochen reagieren und die Sicherheit in der Motorrad-WM wieder ein Stück weit verbessern.

Stefan Bradl

Die Antenne bei der linken Schulter und die Kopfhörer sind gut zu erkennen Zoom

Zuletzt kam es mehrfach vor, dass ein Fahrer gelbe Flaggen nicht gesehen hat, weil sie zum Beispiel auf der Kurvenaußenseite postiert waren, während der Fahrer in Schräglage war und den Blick auf die Innenseite der Kurve gerichtet hatte.

Auch kam es bei den Abbrüchen in Spielberg vor, dass die ersten Fahrer mit vollem Tempo weitergefahren sind, bis sie auf die roten Flaggen oder das Lichtsignal auf dem Dashboard reagiert haben.

Deswegen will man an einem weiteren Warnsystem arbeiten, das die Fahrer auf Gefahrenstellen vor ihnen auf der Strecke hinweist. Dieses neue System soll auch im Laufe der kommenden Rennwochenenden getestet werden und könnte für das nächste Jahr eingeführt werden.

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Anzeige

Folgen Sie uns!

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

MotoGP-Tickets

ANZEIGE