powered by Motorsport.com

Stefan Bradl reist "mit sehr viel Motivation" nach Valencia

Aprilia-Werkspilot Stefan Bradl möchte in Valencia an das Ergebnis von Sepang anknüpfen - Alvaro Bautista äußert vor dem Saisonfinale einige Bedenken

(Motorsport-Total.com) - Nach dem Top-10-Finish in Sepang reist Stefan Bradl erleichtert zum Saisonfinale nach Valencia. Der Deutsche konnte in Malaysia beweisen, dass er auch im Rennen mit Teamkollege Alvaro Bautista mithalten kann. Bei den bisherigen Grand Prix war der Spanier am Renntag meist einen Tick flotter unterwegs als Bradl. Doch die hohen Temperaturen kamen dem ehemaligen Moto2-Champion entgegen, während Bautista damit seine Probleme hatte.

Stefan Bradl

Gelingt Stefan Bradl in Valencia ein weiteres Top-10-Ergebnis? Zoom

Beim Saisonfinale in Valencia dürfte es nicht besonders heiß werden. Aktuell werden etwa 20 Grad vorhergesagt. Bekommt Bradl deshalb wieder Probleme? "Der Kurs in Valencia ist eine tolle Herausforderung für unser Motorrad, da er viele enge Kurven hat. Ich kann es kaum erwarten, wieder auf die Strecke zu fahren", schildert der deutsche MotoGP-Pilot.

"Das gute Ergebnis in Sepang hat uns angespornt. Wir reisen mit sehr viel Motivation zum letzten Rennen der Saison. Ich hoffe auf ein weiteres gutes Wochenende, um die Meisterschaft bestmöglich zu beenden, bevor wir uns auf 2016 konzentrieren. Es werden viele Zuschauer erwartet. Die Atmosphäre wird auf jeden Fall fantastisch sein", so Bradl.

Alvaro Bautista

Alvaro Bautista saß vor gut einem Jahr zum ersten Mal auf der Aprilia RS-GP Zoom

Teamkollege Bautista fuhr beim Nachsaisontest vor einem Jahr bereits mit der Aprilia in Valencia. Doch die Daten von damals dürften dem Spanier nicht besonders viel nützen. Dennoch freut sich Bautista auf das Rennwochenende: "Der Valencia-Grand-Prix ist ein besonderes Rennwochenende, nicht nur weil er das letzte Rennen der Saison ist, sondern auch weil wir nach Spanien zurückkehren. Es ist immer toll, wenn meine Fans an der Strecke stehen", berichtet er.

"Valencia ist der Kurs, auf dem ich zum ersten Mal auf die Aprilia stieg. Wir haben ein paar Erfahrungswerte, doch das Motorrad wurde verglichen mit damals deutlich verändert. Ich bin gespannt, wie gut es funktioniert", bemerkt Bautista. "Der Kurs hat viele langsame Kurven. Wir benötigen also ein Motorrad, das ein gutes Handling hat und sich einfach einlenken lässt. Es wird auf jeden Fall ein 'heißes' Wochenende, doch wir führen unser Entwicklungsprogramm fort und hoffen, die Saison mit einem guten Ergebnis zu beenden."

Motorsport-Total.com auf Twitter

Folgen Sie uns!

Anzeige

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Neueste Diskussions-Themen

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt