Startseite Menü

Offiziell: Maverick Vinales verlängert bis Ende 2020 bei Yamaha

Maverick Vinales hat bei der offiziellen Teampräsentation von Yamaha in Madrid überraschend seine Vertragsverlängerung mit den Japanern bestätigt

(Motorsport-Total.com) - Der erste Würfel im MotoGP-Fahrerpoker ist gefallen: Maverick Vinales verkündet beim offiziellen Yamaha-Launch am Mittwoch, dass er für zwei weitere Jahre beim japanischen Werksteam unterschrieben hat. Die Überraschung ist ihm damit geglückt. Sein Vertrag wäre am Ende des Jahres ausgelaufen. Somit ist ein Platz bei Yamaha bis Ende 2020 besetzt. Die große Frage wird sein, ob auch Topstar Valentino Rossi, dessen Vertrag bis Ende 2018 gültig ist, verlängern wird.

Maverick Vinales

Maverick Vinales bleibt bis 2020 Teil der Yamaha-Familie in der MotoGP Zoom

"Die Nummer Zwei steht für mein zweites Jahr bei Yamaha - außerdem werde ich zwei weitere Jahre für Yamaha fahren", verkündet Vinales bei der Teampräsentation in Madrid. Der Spanier hat sich damit früh von Wechselgerüchten befreit und wird mit den Japanern drei weitere Jahre um die WM-Krone kämpfen.

"Ich fühle mich sehr wohl im Team", erklärt der 23-Jährige lächelnd. Daher sei es auch keine Überwindung gewesen, den Vertrag zu unterzeichnen. "Ich glaube an die Konkurrenzfähigkeit der Mannschaft und besonders spüre ich hier den Siegeswillen. Ich möchte unbedingt gewinnen", macht er seine Ambitionen klar. "Wir haben einen guten Kompromiss gefunden und für beide Parteien wird das etwas Besonders. Vielen Dank an Yamaha, weil sie bisher meine Wünsche erfüllt haben. Vielleicht erfüllt sich in dieser Saison ein weiterer Traum." Jetzt habe man drei weitere Jahre um das einende Ziel, den WM-Titel, zu erreichen.


Fotos: Rossi und Vinales stellen neue MotoGP-Yamaha vor


Der frühe Zeitpunkt der Verkündung sei bewusste gewählt worden: "Das gibt uns mehr Ruhe: Da wir jetzt wissen, dass ich diese drei Jahre auf der M1 fahren werde, können wir uns jetzt auf das eigentliche Racing fokussieren." Yamaha-Manager Lin Jarvis ist ebenso erfreut: "Das ist eine fantastische Art und Weise in die Saison zu starten." Man habe damit den gegenseitigen Glauben und Einsatz bekräftigt, dass Yamaha gemeinsam mit Vinales Weltmeister werden kann.

Bereits in seinem ersten Yamaha-Jahr galt Vinales nach dem Saisonauftakt als WM-Favorit neben Marc Marquez. Der Spanier konnte sein erstes Rennen mit dem Team gewinnen, den Auftakt in Katar. Außerdem gelangen ihm zwei weitere Triumphe in Argentinien und Frankreich. In der zweiten Saisonhälfte kam Vinales allerdings ins Straucheln und verlor bis zum Saisonfinale in Valencia immer mehr Selbstvertrauen auf der M1. Am Ende wurde er Dritter in der WM-Wertung 2017.

Neueste Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden!
Erstellen Sie jetzt den ersten Kommentar

Aktuelle Bildergalerien

Superbike-WM in Donington
Superbike-WM in Donington

Honda: Alle MotoGP-Piloten seit 2002
Honda: Alle MotoGP-Piloten seit 2002

Ducati: Alle MotoGP-Piloten seit 2003
Ducati: Alle MotoGP-Piloten seit 2003

Überblick: Das MotoGP-Fahrerfeld 2019
Überblick: Das MotoGP-Fahrerfeld 2019

MotoGP in Le Mans, Girls
MotoGP in Le Mans, Girls

MotoGP in Le Mans, Rennen
MotoGP in Le Mans, Rennen

Motorsport bei Sport1

Sport1
Motorsport Live - IndyCar Series
27.05. 18:15
Motorsport - Porsche GT Magazin
27.05. 21:30
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
27.05. 23:00
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
01.06. 22:00
Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin
16.06. 13:30

Motorrad-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Motorrad-Newsletter von Motorsport-Total.com!

Folgen Sie uns!