powered by Motorsport.com
Startseite Menü

MotoGP-Newsticker

MotoGP Motegi 2018: Der Qualifying-Krimi in der Chronologie!

Die MotoGP zu Gast in Japan: +++ MotoGP: Dovizioso schnappt sich Pole, Marquez wird Sechster +++ Moto2: Bagnaia souverän, Oliveira schwächelt erneut +++

12:08 Uhr

Morgen wird es ernst!

Wir sind am Ende des heutigen Live-Tickers angekommen. Das war ein sehr spannender Qualifying-Tag. Andrea Dovizioso hat einmal mehr seine Klasse in Motegi ausgespielt, aber Marc Marquez könnte morgen zurückschlagen. Und dann dürfen wir natürlich auch nicht auf Yamaha und Valentino Rossi vergessen. Wir sind gespannt, ob schon morgen der Weltmeister 2018 feststehen wird. Ab 1:40 Uhr sind wir wieder am Start, wenn die Warm-ups beginnen. Bis dann, schönen "Abend"! ;-)

Der Zeitplan für Sonntag:
01:40 - 02:00 Uhr: Moto3 Warm-up
02:10 - 02:30 Uhr: Moto2 Warm-up
02:40 - 03:00 Uhr: MotoGP Warm-up

04:00 Uhr: Moto3 Rennen über 20 Runden
05:20 Uhr: Moto2 Rennen über 22 Runden
07:00 Uhr: MotoGP Rennen über 24 Runden


MotoGP Motegi 2018: Die Startaufstellung

In dieser Reihenfolge starten die Fahrer in den Japan-Grand-Prix der MotoGP in Motegi Weitere Motorrad-Videos


11:36 Uhr

Wie wird Marquez in Japan Weltmeister?

Marc Marquez startet das Rennen morgen von Startplatz sechs aus, Hauptkonkurrent Andrea Dovizioso steht auf der Pole-Position. Das sind keine optimalen Voraussetzungen für einen vorzeitigen Titelgewinn des Spaniers. Dennoch hat er im vierten Freien Training heute gezeigt, dass er eine sehr schnelle Rennpace fahren kann. Die endgültige Antworten werden wir erst morgen bekommen. Wir haben trotzdem schon mal alle möglichen Szenarien beleuchtet!

 ~~

10:36 Uhr

Dovizioso hat Marquez auf der Rechnung

Andrea Dovizioso hat sich mittlerweile in der Pressekonferenz der Top 3 den Fragen der Journalisten gestellt. Er glaubt, dass Marc Marquez morgen nach der ersten Runde schon in den Top 3 zu finden sein wird. Was der Italiener noch alles gesagt hat, kannst Du bald in unserer News-Rubrik lesen!


09:57 Uhr

Alles im Überblick!

Du bist gerade erst aufgewacht und hast das Qualifying der MotoGP in Japan verpasst? Kein Drama! Wir haben hier noch einmal alle wichtigen Links für Dich:

- Bericht MotoGP Quali

- Ergebnis MotoGP Q2

- Ergebnis MotoGP Q1

- Startaufstellung MotoGP

- Startaufstellung Moto2

- Startaufstellung Moto3


Fotos: MotoGP in Motegi



08:56 Uhr

Moto2 Quali: Bagnaia auf der Pole!

Am Ende bleibt die frühe Bestzeit von Francesco Bagnaia stehen. Der Italiener sichert sich seine sechste Pole-Position in dieser Saison (mit Silverstone gerechnet), seine siebte insgesamt. Er kann eine 1:50.759 Minuten abspulen. Fabio Quartararo und Iker Lecuona werden ihm in der ersten Startreihe Gesellschaft leisten.

Dahinter reiht sich Marcel Schrötter ein. Dem Deutschen fehlen am Ende 0,053 Sekunden auf die erste Startreihe. Er wird guter Vierter, vor Lorenzo Baldassarri und Alex Marquez.

Xavi Vierge, Tetsuta Nagashima und Miguel Oliveira komplettieren Reihe drei. Der WM-Zweite muss am Sonntag einmal mehr eine Aufholjagd veranstalten. Teamkollege Brad Binder wird Zehnter und wird Oliveira einmal mehr Schützenhilfe leisten. Luca Marini hat Bagnaias Windschatten nur wenig genutzt. Er wird Elfter. Domi Aegerter startet von Platz 17, Jesko Raffin von Platz 24.

- Ergebnis Moto2 Quali

- Bericht Moto2 Quali


08:52 Uhr

Moto2 Quali: VR46-Taktik

Wir sehen die beiden Teamkollegen "Peco" Bagnaia und Luca Marini im Paarflug um den Kurs fahren. Anscheinend versucht der Polesetter seinen Teamkollegen zu einer besseren Position zu ziehen. Schon in Thailand ist die Teamtaktik mit einem Doppelerfolg voll aufgegangen.


08:50 Uhr

Moto2 Quali: Fernandez stürzt

Nach Manzi ist nun auch Augusto Fernandez in Kurve 10 zu Boden gegangen. Sein Heck wollte nicht so, wie er sich das vorgestellt hat. Der Pons-Pilot kann dennoch unverletzt aufstehen, bekommt sein Bike aber nicht mehr zum Laufen.

An der Spitze versuchen alle noch einmal eine schnelle Runde. Schrötter konnte sich auf Rang vier schieben, schafft er es vielleicht sogar noch in die erste Startreihe?


08:47 Uhr

Moto2 Quali: Schrötter in Top 5

Zwar kann sich der Deutsche nicht ganz an die Spitze setzen. Er versucht aber, sich in den letzten fünf Minuten in den Top 5 zu halten. Er kann sich auf 0,485 Sekunden an Bagnaia heranarbeiten. Er ist der einzige Pilot, der sich im Moment an der Spitze steigern kann.


08:44 Uhr

Moto2 Quali: Oliveira nur auf P8

Während der WM-Führende sich an der Spitze entspannen kann, muss sein schärfster Rivale Miguel Oliveira noch etwas arbeiten. Der KTM-Pilot liegt aktuell nur auf Rang acht. Eine halbe Sekunde fehlen auf Bagnaia. Seit Saisonbeginn hadert der Portugiese mit seiner Quali-Performance. Sollte er auch morgen nur aus der dritten Reihe starten, muss er erneut eine gute Aufholjagd zeigen, um seine WM-Chance zu wahren.


08:38 Uhr

Moto2 Quali: Kaum Verbesserungen

Wie so oft in der Moto2-Quali-Session sehen wir gegen Ende hin kaum noch Verbesserungen. Zu Beginn konnten die Fahrer alle eine schnelle Runde drehen, jetzt werden womöglich noch Renn-Abstimmungen getestet. Denn Zeitenverbesserungen sehen wir keine. Rund zehn Minuten haben die Piloten noch Zeit, um die Bagnaia-Zeit anzugreifen.


08:36 Uhr

Moto2 Quali: Manzi, der Sturzkönig

Stefano Manzi ist in Kurve 5 zu Boden gegangen. Der Italiener hat damit seinen insgesamt 29. Sturz in dieser Saison erlebt. Damit dürfte er sich zu Saisonende auch zum Crashkönig krönen. Er könnte übrigens mit der Forward-Suter ohne Verkleidung zurückfahren an die Box.


08:26 Uhr

Moto2 Quali: Letzte Entscheidung

Nach der MotoGP sind noch die Moto2-Jungs auf die Strecke gegangen, schließlich müssen auch sie erst ihre Startreihe ausfechten. An der Spitze konnte sich WM-Leader Francesco Bagnaia bereits früh in der Session festsetzen. Er ist eine 1:50.759 Minuten gefahren und war damit 0,231 Sekunden schneller als Iker Lecuona. Diese beiden Fahrer sind auch die einzigen bislang, die unter der 1:51er-Marke bleiben konnten.

Dahinter hat sich Fabio Quartararo eingereiht, es folgen Lorenzo Baldassarri, Alex Marquez, Tetsuta Nagashima und Miguel Oliveira. Marcel Schrötter startet mit Rang acht in die Session. Xavi Vierge und Joan Mir komplettieren die Top 10 aktuell.


08:16 Uhr

Andrea Dovizioso: "Haben erreicht, was wir erhofft hatten"

Japan und Andrea Dovizioso, das passt einfach zusammen. Die Strecke liegt der Ducati, außerdem kommt sie seinem Fahrstil entgegen. Deshalb kann der Italiener in diesem Jahr bereits seine dritte Japan-Pole bejubeln. Schon 2010 und 2014 konnte er in Motegi zuschlagen. Er steht außerdem zum fünften Mal im sechsten Rennen in der ersten Startreihe.

Andrea Dovizioso (1./1:44.590 Minuten): "Unser Motorrad geht auf dieser Strecke sehr gut, und sie passt auch zu meinem Fahrstil. Wir haben das erreicht, was wir uns erhofft haben. Wir haben mit einer guten Basis angefangen, konnten uns heute Nachmittag steigern und so im Qualifying eine gute Zeit fahren. Nach heute Vormittag hatte ich erwartet, dass eine Rundenzeit von 44.5 oder 44.6 möglich ist. Und das ist mir gelungen. Marc hat aber eine sehr gute Rennpace, es wird also ein harter Kampf. Denn auch einige andere Fahrer sind sehr schnell."


08:12 Uhr

Johann Zarco: "Pole in letzter Schikane verloren"

Es bleibt bei jeweils zwei Pole-Positionen pro Saison für Johann Zarco. Der Franzose verliert im vierten Sektor mehrere Zehntel auf Dovizioso und muss sich daher knapp geschlagen geben. Dennoch kann er sich freuen: Er steht erstmals seit dem Frankreich-Rennen wieder in der ersten Startreihe!

Johann Zarco (2./+0,068 Sekunden): "Das war eine tolle Runde. Ich glaube, ich habe die Pole-Position in der letzten Schikane verpasst. Beim Runterschalten vom dritten in den zweiten Gang hatte ich ein Problem, dass mich einige Tausendstelsekunden gekostet hat. Der zweite Platz ist toll, ich bin so glücklich. Seit dem ersten Versuch im FT1 war ich schnell. Es zeigt sich, dass mir diese Strecke liegt und ich angreifen kann. Sollte das Rennen trocken sein, werde ich versuchen, von Platz zwei aus in Führung zu gehen. Hier mit der Yamaha gut zu fahren, wäre sehr wichtig."


08:10 Uhr

Jack Miller: "Habe alles gegeben"

Jack Miller steht nach der Pole in Argentinien und Rang zwei in San Marino zum dritten Mal in dieser Saison und gleichzeitig zum dritten Mal in seiner MotoGP-Karriere in der ersten Startreihe. Der Australier war schon gestern und heute im vierten Training in den Top 10 zu finden. Im letzten Umlauf landete er sogar im Kiesbett in Kurve 5. Seine schnellste Zeit fuhr er zum Glück schon vorher.

Jack Miller (3./+0,137 Sekunden): "Wir haben an diesem Wochenende einiges am Motorrad verändert, und das meiste davon war gut. Nur mit dem hinteren Stoßdämpfer gab es ein Problem, deshalb haben wir den kurz vor dem Qualifying auf einen alten Stand zurückgebaut. Damit habe ich mich auf Anhieb wohl gefühlt. In meiner zweiten Runde habe ich auf dem ersten Reifen einen kleinen Fehler gemacht. Ich bin dann im Endeffekt drei Runden gefahren, weil ich nicht zufrieden war."

"Mit dem zweiten Reifen habe ich dann alles gegeben. Ganz zufrieden war ich aber nicht, denn ich hätte schneller fahren können. Der Reifen war im ersten Sektor noch nicht ganz da, in meiner zweiten Runde bin ich im ersten Sektor zwei Zehntel schneller gefahren. Und dann habe ich in Kurve 4 etwas zu spät gebremst. Es hat nicht ganz gereicht, aber ich habe es versucht."


07:54 Uhr

MotoGP Q2: 0,068 Sekunden entscheiden!

Andrea Dovizioso behält mit seiner 1:44.590 Minuten die Pole-Position. Der Ducati-Pilot startet am Sonntag von P1. Er kann Johann Zarco um 0,068 Sekunden auf Platz zwei verdrängen. Der Franzose, der im Vorjahr die Japan-Pole holte, verlor abermals im letzten Sektor. Dritter wird überraschend Jack Miller auf der Pramac-Ducati!

Cal Crutchlow muss sich mit Platz vier begnügen, er wird neben Andrea Iannone und Marc Marquez starten. Der WM-Führende konnte seinen letzten Versuch nicht mehr sauber zu Ende bringen. Er muss sich mit Platz sechs zufrieden geben.

In Reihe drei stehen Maverick Vinales, Alex Rins und Valentino Rossi. Die Yamaha-Piloten konnten am Ende nicht mehr ganz mit der Pace an der Spitze mitgehen. Sie verlieren eine halbe Sekunde auf die Bestzeit. Alvaro Bautista, Dani Pedrosa und Takaaki Nakagami komplettieren die Reihenfolge in Startreihe vier.

- Ergebnis MotoGP Q2

- Ergebnis MotoGP Q1

- Bericht MotoGP Quali


07:50 Uhr

MotoGP Q2: Top 5 eng beisammen

Wir sehen nur rote Sektorzeiten von den Top 5 im Moment. Jack Miller fährt eine grandiose 1:44.727 Minuten! Damit übertrumpft er seinen Kumpel Crutchlow um 0,093 Sekunden. Aber es sollte ein anderer Ducati-Fahrer ganz vorne stehen: Andrea Dovizioso! Der Italiener schafft eine 1:44.590 Minuten.


07:46 Uhr

MotoGP Q2: Zweiter Versuch

Noch fünf Minuten stehen auf der Uhr. Alle Fahrer sind an die Box gekommen, um sich frische Reifen abzuholen. Dovizioso geht bereits wieder raus, während Marquez erst an die Garage kommt.

Wieder sehen wir den Medium-Vorderreifen bei den Hondas und bei Iannone, alle anderen fahren Soft-Soft.


07:44 Uhr

MotoGP Q2: Marquez kann etwas aufholen

Crutchlow hat mit seiner 1:44er-Zeit alle beeindruckt. Er ist der erste MotoGP-Pilot an diesem Wochenende, der unter der 1:45er-Marke bleiben kann. Selbst Marquez kommt nicht ganz mit. Im letzten schnellen Umlauf kommt er auf 0,186 Sekunden ran. Er kann eine 1:45.095 Minuten fahren.

Die Reihenfolge: Crutchlow, Marquez, Dovzioso, Iannone und Rossi in den Top 5.


07:42 Uhr

MotoGP Q2: Crutchlow!

Mit einer 1:45.804 Minuten schreibt Valentino Rossi zu Beginn der Session ganz an der Spitze an. Er liegt eine Zehntel vor Maverick Vinales und Jack Miller. Der erste Umlauf von Marc Marquez war hingegen nicht sauber, er kann seine Runde nicht über die Ziellinie bringen.

... und schon der zweite Umlauf sitzt beim WM-Führenden. Er liegt mit einer 1:45.182 Minuten nun auf P1. Doch da kommen noch drei schnellere Herrschaften angeflogen: Iannone, Dovizioso und Crutchlow mit einer 1:44.909 Minuten! Der Brite setzt die neue schnellste Runde an diesem Wochenende.


07:37 Uhr

MotoGP Q2: Erster Run

Alle Piloten gehen auf die Strecke für ihren ersten Versuch. Alle haben hinten den weichen Reifen gewählt. An der Front sehen wir den Medium bei Marquez, Crutchlow oder auch Iannone. Dovizioso, Vinales oder auch Rossi sind hingegen auch vorne auf dem Soft unterwegs. Der Hard kommt gar nicht zum Einsatz.


07:33 Uhr

MotoGP Q2: Die Jagd auf die Pole beginnt

Die Topstars werden gleich auf die Strecke gehen und erste Duftmarken setzen. Diese Top 12 sind noch mit dabei:

Andrea Dovizioso
Johann Zarco
Alvaro Bautista
Maverick Vinales
Dani Pedrosa
Andrea Iannone
Takaaki Nakagami
Cal Crutchlow
Alex Rins
Jack Miller
Valentino Rossi
Marc Marquez


07:30 Uhr

MotoGP Q1: Bautista schafft den Sprung

Alvaro Bautista kann sich am Ende noch deutlich steigern. Er schafft eine 1:45.429 Minuten und stellt die Ducati damit auf P1. Dahinter reiht sich Takaaki Nakagami ein. Damit geht Pramac-Ducati-Fahrer Danilo Petrucci leer aus. Er landet nur auf Rang fünf, nachdem ihm in Sektor 2 ein Fehler unterlaufen ist.

Bitter geht die Session auch für KTM zu Ende: Bradley Smith fehlen 0,066 Sekunden auf den Q2-Einzug. Er wird Dritter, hinter ihm reiht sich Teamkollege Pol Espargaro ein. Die weiteren Positionen außerhalb der Top 5: Hafizh Syahrin auf Rang sechs und Franco Morbidelli auf Rang sieben. Der Marc-VDS-Pilot ist im letzten Versuch heftig in Kurve 12 abgeflogen.

Karel Abraham wird Achter vor Aleix Espargaro und Yamaha-Wildcard-Pilot Katsuyuki Nakasuga. Scott Redding wird Elfter vor Xavier Simeon, Tom Lüthi, Suzuki-Wildcard-Pilot Sylvain Guintoli und Jordi Torres.


07:25 Uhr

MotoGP Q1: Smith!

Mit einer 1:45.722 Minuten schafft Bradley Smith die Überraschung. Er stellt die KTM auf P1. Und auch Teamkollege Pol Espargaro ist gut dabei. Er reiht sich auf Rang fünf ein. Im nächsten Umlauf kann Takaaki Nakagami zurückschlagen. Der Japaner fährt noch einmal um 0,066 Sekunden schneller als der Brite. Wer holt sich die letzten Q2-Tickets?


07:24 Uhr

MotoGP Q1: Bautista und Abraham holen auf

Der zweite Versuch ist bereits im Gange. Und Alvaro Bautista konnte sich stark verbessern. Er liegt nur 0,128 Sekunden hinter Markenkollege Petrucci. Dahinter liegt sein Teamkollege Karel Abraham. Dem Tschechen fehlen ebenso nur wenige Hundertstel auf das Q2-Ticket.

Allerdings fahren nun alle Piloten auf dem frischen, weichen Reifen schnelle Runden. Gerade eben konnten sich auch Morbidelli, Smith, Nakagami und Pol Espargaro steigern.


07:20 Uhr

MotoGP Q1: Erster Versuch zu Ende

Die Piloten machen einen kurzen Boxenstopp nach dem ersten Run. Die Reihenfolge: Petrucci, Nakagami, Smith, Aleix Espargaro, Syahrin, Morbidelli, Pol Espargaro, Nakasuga, Bautista und Redding in den Top 10.


07:17 Uhr

MotoGP Q1: Nakagami mit dabei

Mit einer 1:46.099 Minuten kann sich LCR-Honda-Fahrer Takaaki Nakagami hauchdünn durchsetzen im ersten Versuch. Der Japaner ist um 0,070 Sekunden schneller als Bradley Smith und 0,092 Sekunden schneller als Aleix Espargaro.

... und da kommt Pramac-Ducati-Fahrer Danilo Petrucci und drückt die Bestzeit auf 1:45.892 Minuten. Er kann sich nun etwas absetzen vom Rest des Feldes. Aktuell wären der Italiener und Nakagami weiter.


07:13 Uhr

MotoGP Q1: Es geht los!

Das erste Qualifying der MotoGP hat bereits begonnen. Nun haben die schwächeren Fahrer die Möglichkeit, sich noch in das Q2 zu schieben. Zur Erinnerung: Die Top 2 kommen direkt in das Shootout um die Pole-Position weiter. Die Favoriten sind sicherlich Danilo Petrucci und Alvaro Bautista. Vielleicht können auch Aleix Espargaro oder die KTM-Piloten Pol Espargaro und Bradley Smith ein Wörtchen mitreden.


07:05 Uhr

MotoGP FT4: Marquez behält Bestzeit

Mit seiner 1:45.531 Minuten behält Marc Marquez die Bestzeit im vierten Training. Er war um drei Zehntel schneller als Cal Crutchlow, dahinter reiht sich Andrea Iannone ein. Andrea Dovizioso, Danilo Petrucci, Maverick Vinales, Alex Rins, Jack Miller, Valentino Rossi und Hafizh Syahrin komplettieren die Top 10 in dieser Session.

- Ergebnis MotoGP FT4


07:01 Uhr

MotoGP FT4: Marquez gestürzt

Marc Marquez ist in Kurve 7 gestürzt. Der Spanier ist in der Linkskurve bergauf über die Front gestürzt. "Bei Marc ist das ganz normal, dass er einmal am Wochenende stürzt. Keine Überraschung also", scherzt Lorenzo bei 'MotoGP.com'.

Der WM-Führende ist gleich wieder aufgesprungen und wollte weiterfahren, muss aber einsehen, dass die Honda zu beschädigt ist. Er kommt per Roller zurück zur Box.


06:53 Uhr

MotoGP FT4: Marquez weiterhin voran

Mit seiner 1:45.531 Minuten ist Marquez weiterhin an der Spitze zu finden. Er liegt vier Zehntel vor Andrea Iannone und sechs Zehntel vor Maverick Vinales. Überraschend können sich auch Jack Miller und Hafizh Syahrin in den Top 10 halten.

Dovizioso fährt aktuell auf Rang sechs, Rossi liegt auf Rang sieben.


06:46 Uhr

MotoGP FT4: Crashs

Auch im vierten Training sehen wir ein paar Fahrer im Kiesbett. Zunächst hat es Avintia-Fahrer Xavier Simeon erwischt, er ist in Kurve 5 abgestiegen. Wenig später stürzt an dieser Stelle auch Yamaha-Wildcard-Fahrer Katsuyuki Nakasuga. Und auch Alvaro Bautista wird diese Kurve zum Verhängnis.

Neueste Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden!
Erstellen Sie jetzt den ersten Kommentar
Anzeige

Aktuelle Bildergalerien

Superbike-WM in Misano
Superbike-WM in Misano

Sturz von KTM-Pilot Pol Espargaro beim Barcelona-Test
Sturz von KTM-Pilot Pol Espargaro beim Barcelona-Test

Moto2 in Barcelona
Moto2 in Barcelona

Moto3 in Barcelona
Moto3 in Barcelona

MotoGP-Test in Barcelona
MotoGP-Test in Barcelona

Aprilia-Crash in Barcelona: Bradley Smith schießt Aleix Espargaro ab
Aprilia-Crash in Barcelona: Bradley Smith schießt Aleix Espargaro ab

Superbike-Tickets

ANZEIGE

Das neueste von Motor1.com

Vergessene Studien: Chevrolet Blazer XT-1 (1987)
Vergessene Studien: Chevrolet Blazer XT-1 (1987)

Audi A5 Sportback (2019) Erlkönig: Das Facelift naht
Audi A5 Sportback (2019) Erlkönig: Das Facelift naht

Test Jaguar XE Facelift (2019): Endlich Alternative für 3er, A4 und Co?
Test Jaguar XE Facelift (2019): Endlich Alternative für 3er, A4 und Co?

Kia XCeed: Zwischen Crossover und SUV
Kia XCeed: Zwischen Crossover und SUV

Kleine SUVs (2019) für die City vom Ford Ecosport bis zum Peugeot 2008
Kleine SUVs (2019) für die City vom Ford Ecosport bis zum Peugeot 2008

100 Jahre Citroën: Zwischen volksnah und extravagant
100 Jahre Citroën: Zwischen volksnah und extravagant

MotorsportJobs.com

ANZEIGE
Software system engineer
Software system engineer

Main tasks Working in close cooperation with Product Engineering (Electronics) to develop system Specifying, Developing control system tests, including validation tests on ...