powered by Motorsport.com

MotoGP Misano 2: Alex Marquez stellt im Warm-up die Bestzeit auf

Rookie Alex Marquez sichert sich die erste Bestzeit seiner MotoGP-Karriere - Drei Yamaha-Fahrer in den Top 5 - Heftiger Highsider von Jack Miller

(Motorsport-Total.com) - Im Aufwärmtraining für den Grand Prix der Emilia Romagna setzte Alex Marquez (Honda) ein Ausrufezeichen. Der MotoGP-Rookie fuhr auf dem Misano-World-Circuit 1:32.402 Minuten und sicherte sich somit seine erste Bestzeit in der Königsklasse.

Alex Marquez

Honda-Rookie Alex Marquez fuhr im Warm-up die schnellste Runde Zoom

Die Arbeit für das Rennen stand bei den Fahrern im Vordergrund. Viele hatten eine gute Pace, die Zeitabstände im Feld waren gering. Marquez war in seiner besten Runde um eine Hundertstelsekunde schneller als Pole-Setter Maverick Vinales (Yamaha).

Yamaha war insgesamt wieder gut im Spitzenfeld vertreten, denn Fabio Quartararo und Franco Morbidelli folgten als Dritter und Vierter. Takaaki Nakagami rundete als Fünfter den positiven Start von Honda in den Renntag ab.

Aprilia-Pilot Aleix Espargaro verbesserte sich in seiner letzten Runde auf Rang sechs. Joan Mir war als Siebter der beste Suzuki-Pilot, während Alex Rins an der 14. Position zu finden war. Bester KTM-Fahrer war Pol Espargaro auf Rang acht.

Die Top 10 rundete das Ducati-Duo Andrea Dovizioso und Francesco Bagnaia ab. Valentino Rossi (Yamaha) hatte etwas mehr eine halbe Sekunde Rückstand. Das bedeutete bei den engen Zeitabständen Platz zwölf (Ergebnis).

Highsider von Jack Miller

Zu Beginn des Warm-ups hatte Jack Miller (Pramac-Ducati) einen heftigen Sturz, als er gerade seine erste fliegende Runde in Angriff nahm. Am Eingang von Kurve 2 drehte Miller das Gas zu und wurde per Highsider abgeworfen.

Am Vormittag war es mit 20 Grad Celsius relativ kühl. Deshalb hatte es schon im Moto2-Warm-up einige Stürze gegeben. Miller war als einziger Fahrer mit dem harten Hinterreifen ausgerückt, während alle anderen wegen der kühlen Temperaturen mit dem weichen Reifen fuhren.

Miller war aber okay und war für die letzten zehn Minuten mit seiner zweiten Ducati wieder auf der Strecke. Auch er setzte dann auf den weichen Hinterreifen. Mit 1,2 Sekunden Rückstand belegte "Jackass" den 20. und letzten Platz.

Der Grand Prix über 27 Runden wird um 14:00 Uhr gestartet (Startaufstellung).

Neueste Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden!
Erstellen Sie jetzt den ersten Kommentar

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Folgen Sie uns!

Anzeige