powered by Motorsport.com

MotoGP Live

MotoGP-Liveticker Le Mans: Heimvorteil! Zarco und Quartararo am Freitag vorn

Die MotoGP in Frankreich im Re-live +++ Trockene Strecke am Nachmittag +++ Zwei Franzosen vorne +++ Viele Stürze +++ Valentino Rossi in den Top 10 +++

10:16 Uhr

Kalender: Finnland abgesagt, zweites Rennen in Spielberg

Völlig überraschend hat die FIM einen neuen Kalender ausgeschickt. Die Finnland-Premiere wird auch in diesem Jahr wegen der Coronavirus-Pandemie abgesagt. Das heißt, wir haben im Juli überhaupt kein Rennen.

Dafür bekommt Spielberg ein zweites Rennen. Am 8. August findet der Grand Prix der Steiermark statt. Eine Woche später steht dann der Grand Prix von Österreich im Kalender.

Der Grand Prix von Deutschland geht plangemäß am 20. Juni über die Bühne. Zuschauer werden auf dem Sachsenring nicht erlaubt sein. Das wurde auch heute bestätigt.

- zum aktualisierten MotoGP-Kalender 2021

08:52 Uhr

Bonjour!

Hallo und willkommen beim MotoGP-Liveticker zum Grand Prix von Frankreich. Zum 34. Mal wird auf dem Bugatti-Circuit in Le Mans gefahren. Mit sechs Siegen ist Jorge Lorenzo auf dieser Strecke der erfolgreichste Fahrer. Honda ist mit 15 Siegen in der Königsklasse die erfolgreichste Marke.

Heute stehen die Freien Trainings der drei Klassen auf dem Programm. Außerdem ist die MotoE auch wieder dabei. Hier im Ticker begleiten wir den kompletten Tag und halten Dich mit allen wichtigen Informationen von der Strecke auf dem Laufenden.

1. Freies Training:
09:00-09:40 Uhr: Moto3
09:55-10:40 Uhr: MotoGP
10:55-11:35 Uhr: Moto2
11:50-12:20 Uhr: MotoE

2. Freies Training:
13:15-13:55 Uhr: Moto3
14:10-14:55 Uhr: MotoGP
15:10-15:50 Uhr: Moto2
16:50-17:20 Uhr: MotoE


09:00 Uhr

Es ist nass und kalt

Die Wettervorhersage lag diesmal richtig. Es ist bewölkt und regnerisch in Le Mans. Mit zehn Grad Celsius Lufttemperatur ist es auch sehr kühl. Keine einfachen Bedingungen für die Fahrer. Momentan regnet es nicht, aber die Strecke ist feucht. Am Vormittag sind Regenreifen angesagt.


09:04 Uhr

Moto3 FT1: 29 Fahrer dabei

Die ersten Fahrer rücken mit Regenreifen aus. Es ist feucht, aber von den Reifen spritzt keine Gischt hoch. Und gleich in der ersten Runde rutscht Andrea Migno in Kurve 6 aus und fliegt ins Kiesbett.

Wir haben diesmal 29 Fahrer in der kleinen Klasse, denn Takuma Matsuyama feiert sein WM-Debüt. Der Japaner startet mit einer Wildcard für das Honda-Team-Asia.


09:09 Uhr

Moto3 FT1: Es geht turbulent los

Und die nächsten Fahrer liegen auf der Nase. Zunächst erwischt es Jeremy Alcoba in Kurve 4. Und dann gehen Pedro Acosta und Andi Farid Izdihar im Parallelflug in Kurve 3 zu Boden. Beide können nach dem Crash in der Dunlop-Schikane weiterfahren.

Die Streckenposten haben aber viel Arbeit, denn Momente später rutscht auch Carlos Tatay in Kurve 3 aus. Das Training ist noch keine zehn Minuten alt und es gab schon fünf Stürze.


09:15 Uhr

Moto3 FT1: Zeiten deutlich langsamer

Die Zeiten sind natürlich langsamer und bewegen sich im Bereich von 1:55 Minuten. Jaume Masia fährt gut und liegt nach den ersten Minuten an der Spitze. Es fehlen rund 15 Sekunden auf die besten Zeiten mit Slicks.

Mit Deniz Öncü gibt es in der Dunlop-Schikane den nächsten Crash. Dennis Foggia erwischt es am Ausgang der Zielkurve.


09:23 Uhr

Moto3 FT1: Große Zeitabstände

Gabriel Rodrigo markiert mit 1:53.933 Minuten neue Bestzeit. Damit hat der Argentinier fast eine Sekunde Vorsprung auf Masia auf Platz zwei. Dahinter komplettieren John McPhee, Romano Fenati und Xavier Artigas die Top 5.

Maximilian Kofler ist Zehnter. Sein Rückstand beträgt zweieinhalb Sekunden.

In Kurve 11 liegt die Husqvarna von Adrian Fernandez im Kiesbett. Im Laufe eines Überholmanövers war es zu einer Berührung mit Xavier Artigas gekommen. Letzterer blieb sitzen.


09:28 Uhr

Moto3 FT1: Drei Fahrer in einer Sekunde

John McPhee steigert sich und kommt der Bestzeit von Gabriel Rodrigo bis auf 0,3 Sekunden nahe. Jaume Masia ist mit 0,9 Sekunden Rückstand Dritter.

Der nächste Fahrer im Kiesbett ist Niccolo Antonelli. Er hat sich in Garage Vert verbremst und ist geradeaus in die Auslaufzone gekommen.


09:32 Uhr

Moto3 FT1: Sturzfestival

Xavier Artigas ist der nächste Fahrer, der in der Dunlop-Schikane ausrutscht und zu Boden geht. Es ist sein zweiter Crash der Session. Momente später erwischt es Rookie Takuma Matsuyama in der Zielkurve.

In der Boxengasse regnet es wieder leicht.


09:34 Uhr

Moto3 FT1: Acosta hat Rückstand

WM-Leader Pedro Acosta fährt zum ersten Mal in Le Mans und muss die Strecke erst kennenlernen. Langsam tastet sich der dreifache Saisonsieger heran. Sein Rückstand beträgt zweieinhalb Sekunden.

Und nun hat er zu Beginn der letzten zehn Minuten einen zweiten Sturz in der Dunlop-Schikane. Direkt dahinter rutscht auch Kaito Toba aus.


09:37 Uhr

Moto3 FT1: Dunlop-Schikane der Hotspot

Lokalmatador Lorenzo Fellon rutscht in Kurve 3 aus. Momente später liegt dort auch die Husqvarna von Romano Fenati im Kiesbett.

Alle Stürze sind bisher gut ausgegangen, kein Fahrer hat sich verletzt.


09:41 Uhr

Moto3 FT1: Es erwischt auch Kofler

Kurz vor Trainingsende stürzt auch Maximilian Kofler. Den Österreicher hat es im letzten Sektor erwischt. Er ist okay und stapft davon.

Kurz zuvor ist Darryn Binder zu Boden gegangen.


09:44 Uhr

Moto3 FT1: Karierte Flagge

Die Session geht zu Ende und John McPhee sichert sich mit 1:53.294 Minuten die Bestzeit. Dass Pedro Acosta rasch lernt, zeigt der WM-Führende mit der zweitbesten Zeit, die er in seiner 16. und letzten Runde fährt.

Sergio Garcia und Tatsuki Suzuki komplettieren die Top 5. Dahinter folgen Andi Farid Izdihar, Adrian Fernandez, Filip Salac, Andrea Migno und Jaume Masia in den Top 10.

Mit Ablauf der Zeit baut Migno seinen zweiten Crash. In diesem Training gab es 17 Stürze.


09:50 Uhr

Moto3 FT1: Ergebnis

- Link zum kompletten Moto3-Ergebnis FT1


09:56 Uhr

MotoGP FT1: Regenreifen

Der leichte Regen hat wieder aufgehört, aber die Strecke ist feucht. Das könnten in den ersten Minuten mit Blick für Q2 wichtige Runden werden, denn niemand weiß, wann es wieder stärker regnen wird. Regen ist für alle drei Tage vorhergesagt.


10:01 Uhr

MotoGP FT1: Alle auf der Strecke

In den ersten Minuten ist viel los. Die Fahrer tasten sich heran und suchen ein Gefühl für die feuchte Strecke. Miller legt mit 1:47.320 Minuten vor. Rabat pflügt gleich in der Anfahrt zu Kurve 3 durch die Auslaufzone.


10:06 Uhr

MotoGP FT1: Keine Zwischenfälle

In der Königsklasse geht es gesitteter zu als in der Moto3. Das kann auch daran liegen, dass die Michelin-Regenreifen besser sind als jene von Dunlop. Das hat man schon im Vorjahr gehört.

Miller führt das Klassement mit 1:43.455 Minuten an. Dahinter folgen Oliveira, Zacro, Marquez und Vinales.

Neueste Kommentare

Folge uns auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Motorrad-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Motorrad-Newsletter von Motorsport-Total.com!
Anzeige

Folgen Sie uns!

Folge uns auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Folge uns auf Twitter