powered by Motorsport.com
Startseite Menü

MotoGP Live

MotoGP Live-Ticker Silverstone: Der Freitag in der Chronologie

Die MotoGP aus Silverstone im Live-Ticker +++ Tagesbestzeit für Jorge Lorenzo +++ Marc Marquez erster Verfolger +++ Valentino Rossi noch mit großem Rückstand +++

20:24 Uhr

Das war's für heute!

Damit verabschieden sich Ruben Zimmermann und Gerald Dirnbeck für heute. Morgen sind wir aber natürlich wieder für euch da! Und nicht vergessen: Wegen der Zeitverschiebung geht's auch am Samstag wieder erst um 10:00 Uhr los. Zum Abschluss das Tages haben wir noch die besten Bilder des Freitags für euch. Klickt euch durch :-)


Fotos: MotoGP in Silverstone, Training



20:21 Uhr

Dovizioso: "Bodenwellen machen es schwierig"

Andrea Dovizioso ärgert sich: "Es war heute für alle sehr schwierig, denn wegen der Bodenwellen ist es sehr schwierig, die richtige Linie zu fahren. Es sind sehr viele verschiedene Linien möglich. Es ist nicht einfach, sanft zu fahren, und ich denke, dass das der Schlüssel ist. Wenn du aggressiv über die Bodenwellen fährst, dann ist es sehr schwierig."

Teamkollege Andrea Iannone stürzte sogar und berichtet: "Ich hatte eigentlich ein gutes Gefühl. In Kurve sieben bremste ich und ging in die Kurve. Als ich ans Gas ging, da klappte das Vorderrad ein und ich stürzte. Es kam überraschend."

Mehr von den Ducati-Jungs gibt es hier.

 ~Andrea Dovizioso (Ducati)~

19:56 Uhr

Lorenzo: "Gutes Gefühl von der ersten Runde an"

Jorge Lorenzo war am Freitag der schnellste Mann in Silverstone und berichtet: "Mein Gefühl war von der ersten Runde an gut. Für den Nachmittag habe ich nicht erwartet, mich im ersten Versuch so deutlich zu steigern. Ich war sofort um eine Sekunde schneller. Das reichte, um vorne zu bleiben. Auch wir müssen die Pace noch verbessern. Wir müssen mit dem Motorrad arbeiten, damit die Reifen länger halten und ich eine höhere Pace fahren kann."

Weitere Eindrücke des WM-Leaders bekommt ihr hier.

 ~Jorge Lorenzo (Yamaha)~

19:48 Uhr

Marquez: "Jorge und ich sind einen Schritt vorne"

Marc Marquez glaubt, dass es sich im Rennen wieder zwischen ihm und Jorge Lorenzo entscheiden wird. "Momentan sieht es so aus, dass es wieder darauf hinausläuft. Morgen werde wir sehen, wie sehr er seine Pace noch verbessern kann. Auch wir wollen uns natürlich verbessern, aber momentan scheinen Jorge und ich einen Schritt vorne zu sein", so der Spanier.

Teamkollege Pedrosa musste derweil einen kleinen Schreckmoment überstehen, als es am Nachmittag unerwartet ein Problem mit seiner Hinterradbremse gab. "Ich wäre fast gestürzt, weil ich das Gefühl hatte, dass ich am Kurveneingang blockierte. Ich war mich nicht sicher, aber letztendlich lag es an der Hinterradbremse. Ich hatte Glück, dass ich nicht stürzte. Anschließend wechselte ich auf das andere Bike", berichtet Pedrosa.

Was die Honda-Jungs sonst noch zu berichten haben, könnt ihr hier nachlesen.

 ~Marc Marquez (Honda)~

19:37 Uhr

Bradl: "Neue Schwinge in beiden Trainings getestet"

Stefan Bradl hat den Freitag genutzt, um Aprilias neue Schwinge zu testen. "Wir haben die Schwinge in beiden Trainings ausprobiert und sie scheint Vorteile zu bieten. Wir müssen einen Kompromiss finden, weil der Schritt zwischen der Standard-Schwinge und der Modifikation recht groß ist. Man kann aber klar fühlen, dass es für Aprilia ein Testjahr ist", berichtet er.

"Zum Beispiel hat uns heute der Test der Schwinge viel Zeit gekostet, weil ich musste sie mit neuen und gebrauchten Reifen ausprobieren. Man muss mehrere Vergleiche durchführen und wir konnten uns sonst nicht verbessern. Generell kann ich dem Team gute Informationen geben", so Bradl.

Mehr Infos zum Training des Deutschen findet ihr hier.

 ~Stefan Bradl (Aprilia)~

19:02 Uhr

Rossi: "Reifenverschleiß ein großes Problem"

Eine Sekunde fehlt Valentino Rossi auf Jorge Lorenzo. Vor allem der Reifenverschleiß bereitet dem Italiener Sorgen: "Der Hinterreifen hat sehr stark abgebaut. Am Nachmittag versuchten wir an diesem Aspekt zu arbeiten. Wir haben die Abstimmung etwas verändert, damit ich konstanter fahren kann. Leider haben wir nichts gefunden."

Auf eine schnelle Runde hat es Rossi am Freitag nicht angelegt, denn er wollte die Probleme lösen. Somit ist er Zehnter: "Wir haben uns auf die Pace konzentriert und am Ende ist meine Position nicht so schlecht. Es ist kein Desaster, weil ich in den Top 10 bin. Sollte es morgen regnen, bin ich sicher im Q2. Das ist wichtig."

Was der WM-Zweite sonst noch zu sagen hatte, könnt ihr hier nachlesen.

 ~Valentino Rossi (Yamaha)~

18:16 Uhr

Redding: "Der Wind hat eine große Rolle gespielt"

Scott Redding (9.): "Heute Morgen fühlte sich das Bike ziemlich gut an. Es war nicht direkt großartig, aber es wurde besser und ich fand einen guten Rhythmus. Es fühlte sich ganz anders an als im vergangenen Jahr, als ich hier auf dem Open-Bike fuhr. Ich war überrascht, dass es so viel schneller ist. Wegen der Bumps hatten wir ein paar Probleme, daran müssen wir morgen arbeiten. Auch der Wind hat eine große Rolle gespielt. In Kurve 15 gibt es einen Seitenwind und wenn das Bike einen kleinen Wheelie macht, dann kommt der Wind darunter. Es ist also wichtig, die Front auf dem Asphalt zu halten."

 ~Scott Redding (Marc VDS)~

18:01 Uhr

Pol Espargaro: "Mein Selbstvertrauen war nicht besonders gut"

Pol Espargaro (7.): "Es war ein guter Start ins Wochenende. Wir landeten auf Rang sieben, was sich noch als ziemlich wichtig erweisen könnte, wenn sich die Wetterbedingungen morgen ändern. Heute Morgen hatten wir wegen der Streckenbedingungen allerdings ein paar Schwierigkeiten, das Griplevel war sehr niedrig. Mein Selbstvertrauen auf dem Bike war also nicht besonders gut."

"Das Team hat aber einen guten Job gemacht und am Nachmittag wurde die Oberfläche sauberer. Wir konnten beim Setup einige Lösungen finden, weshalb ich mich auf dem Motorrad besser fühlte. Das ist im Hinblick auf morgen natürlich sehr positiv. Außerdem konnten wir beide Hinterreifen ausprobieren, weshalb wir jetzt eine klare Richtung haben, in die wir an diesem Wochenende gehen wollen."

 ~Pol Espargaro (Tech 3)~

MotoGP-Tickets

ANZEIGE

Neueste Diskussions-Themen

Motorsport-Total Business Club

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!