powered by Motorsport.com
Startseite Menü

Ducati: Iannone stürzt, Dovizioso von Bodenwellen genervt

Durchwachsener Trainingsauftakt für die Ducati-Piloten: Andrea Dovizioso ärgert sich mit den Bodenwellen in Silverstone herum und Andrea Iannone stürzt sogar

(Motorsport-Total.com) - Bei Ducati bleiben nach dem ersten Trainingstag in Silverstone vor allem eine Menge Fragezeichen zurück. Andrea Dovizioso tat sich wegen der Bodenwellen im "Home of British Motor Racing" extrem schwer, Teamkollege Andrea Iannone stürzte sogar. Am Ende sprangen für die beiden die Positionen fünf und acht heraus. "Es war heute für alle sehr schwierig, denn wegen der Bodenwellen ist es sehr schwierig, die richtige Linie zu fahren", berichtet "Dovi".

Andrea Iannone

Andrea Iannone stürzte am Freitag und kam nicht über Platz acht hinaus Zoom

"Es sind sehr viele verschiedene Linien möglich. Es ist nicht einfach, sanft zu fahren, und ich denke, dass das der Schlüssel ist. Wenn du aggressiv über die Bodenwellen fährst, dann ist es sehr schwierig. Trotzdem ist die Rundenzeit nicht schlecht. Wir sind zwar weit von der Pace von Lorenzo und Marquez weg, aber ich habe gesehen, dass viele Piloten Probleme hatten. Wir müssen also zufrieden sein", so der Italiener.

Trotzdem sieht er noch immer eine Menge Luft nach oben. Unklar ist auch, ob er im weiteren Verlauf des Wochenendes die neue Verkleidung und den neuen Motor einsetzen wird, den Ducati seinen Piloten seit dem Rennen in Brünn anbietet. "Wir haben beide dabei und ich habe auch beide verwendet", berichtet "Dovi", der allerdings glaubt, dass die Upgrades keinen großen Einfluss haben werden.

Anders sieht das Iannone. Er erklärt: "Auf dieser Strecke ist der neue Motor sicher besser, denn es gibt eine lange Gerade und die Strecke ist sehr schnell. Im Rennen werde ich ihn ganz sicher verwenden." Auch er hatte derweil Probleme mit den Bodenwellen. Möglicherweise waren diese sogar für einen Sturz des Italieners am Nachmittag verantwortlich.


MotoGP in Silverstone

"Am Vormittag hatte ich ein sehr gutes Gefühl auf dem Motorrad. Ich war mit dem ersten Trainings sehr zufrieden", berichtet er und ergänzt: "Zu Beginn lief es nicht schlecht und ich konnte meine Rundenzeit verbessern. Nach dem ersten Versuch kam ich wieder an die Box und wir veränderten das Setup etwas. Als ich wieder rausging, da verbesserte ich meine Zeit enorm."

"In der zweiten Runde stürzte ich aber und momentan bin ich mir nicht sicher, ob diese Modifikation wirklich besser ist", sagt Iannone und berichtet im Hinblick auf seinen Crash: "Ich hatte eigentlich ein gutes Gefühl. In Kurve sieben bremste ich und ging in die Kurve. Als ich ans Gas ging, da klappte das Vorderrad ein und ich stürzte. Es kam überraschend." Am Samstag liegt nun noch eine Menge Arbeit vor ihm.

Anzeige

MotorsportJobs.com

ANZEIGE
Engine development & calibration engineer
Engine development & calibration engineer

Purpose of the Job : We are currently seeking for an Engine Development and Calibration Engineer who will be responsible for conducting engine hardware and systems testing ...

Superbike-Tickets

ANZEIGE

Aktuelle Bildergalerien

MotoGP in Aragon, Training
MotoGP in Aragon, Training

MotoGP in Aragon, Pre-Events
MotoGP in Aragon, Pre-Events

Moto3 in Misano
Moto3 in Misano

Moto2 in Misano
Moto2 in Misano

MotoGP in Misano, Rennen
MotoGP in Misano, Rennen

MotoGP in Misano, Qualifying
MotoGP in Misano, Qualifying

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!

MotoGP-Tickets

ANZEIGE