powered by Motorsport.com

MotoGP Live

MotoGP Live-Ticker Silverstone: Chronologie des Rossi-Sieges

Die MotoGP im Live-Ticker +++ Regenrennen in Silverstone +++ Valentino Rossi gewinnt vor Petrucci und Dovizioso +++ Marc Marquez stürzt in Copse! +++

20:20 Uhr

MotoGP Highlights

Das war das spannende MotoGP-Wochenende in Silverstone. Ruben Zimmermann und Gerald Dirnbeck verabschieden sich für heute. Es hat uns wieder viel Spaß gemacht! Weiter geht es in zwei Wochen in Misano, dem "Wohnzimmer" von Valentino Rossi. Klickt euch zum Abschluss noch durch unsere Highlight-Galerie. Bis zum nächsten Mal!


Fotostrecke: GP Silverstone, Highlights 2015


20:16 Uhr

Bradley Smith: "Ich muss zufrieden sein"

Bradley Smith (7.): "Ich muss mit dem Endergebnis zufrieden sein, denn die Bedingungen waren nicht gerade ideal. Ich habe aber mein Bestes gegeben. Ich war am Start etwas nervös, denn im vergangenen Jahr hatten wir bei nassen Bedingungen Probleme. Aber wir haben das Bike in Sachen Performance um mehr als 100 Prozent verbessert. Hier war ich im Schnitt 1,2 Sekunden langsamer als der Schnellste. In Aragon waren wir im vergangenen Jahr weiter weg, also hat das Team einen fantastischen Job gemacht."

"Ich habe alles gegeben, um in der zweiten Gruppe zu bleiben, damit ich um das Podium kämpfen kann. Aber letztendlich hatten sie etwas mehr Speed als ich. Also war es mein Ziel, keine Fehler zu machen und so konstant wir möglich zu sein. In den letzten Runden wollte ich Redding hinter mir halten, denn ich wollte es in die Top 6 schaffen. Leider war er heute zu star für mich."

 ~~

19:38 Uhr

Aleix Espargaro: "Haben wichtige Daten gesammelt"

Aleix Espargaro (9.): "Ich kann nicht sagen, dass ich mit dem Rennen glücklich bin, aber ich bin zufrieden. Während des Warmups haben wir eine gute Lösung für das Setup gefunden. Leider wurde ich in der ersten Kurve von einem anderen Fahrer getroffen. Mein Bike machte daraufhin komische Geräusche, aber die Performance war nicht so schlecht. Ich konnte also einige Positionen gewinnen und für fast zwei Drittel des Rennens konstante Rundenzeiten fahren."

"Leider baute der Hinterreifen dann ab und ich verlor Performance. Ich konnte nicht mehr hart pushen. Ich hatte einen ziemlich großen Vorsprung auf die Fahrer hinter mir und ich sagte mir, dass es wichtiger wäre, das Rennen zu beenden und Daten zu sammeln. Wir sind noch nie im Regen gefahren, also sind alle Daten sehr wichtig für uns. Es war kein schlechtes Debüt im Regen, darauf können wir aufbauen."

 ~~

19:25 Uhr

Andrea Iannone: "Ich konnte nie konstant fahren"

Andrea Iannone (8.): "Es war kein so positives Wochenende, wenn man das Endergebnis bedenkt. Aber immerhin konnte ich in der WM wieder näher an Platz drei herankommen. Wir hatten an diesen drei Tagen einige Probleme und mein Bike war nicht einfach zu fahren, weil es auf der Strecke so viele Bodenwellen gibt. Damit hatten wie große Probleme. Im Rennen hatte ich am Kurveneingang vor allem hinten Schwierigkeiten. Außerdem war ich beim Start sehr langsam. Ich konnte nie so konstant fahren, wie ich das gerne wollte."

 ~Andrea Iannone (Ducati)~

18:58 Uhr

Jack Miller: "Möchte mich entschuldigen"

Jack Miller (ausgefallen): "Ich bin zufrieden mit dem Wochenende, aber natürlich nicht mit den Rennergebnis. Ich möchte mich bei Cal dafür entschuldigen, dass ich ihn rausgeworfen habe. Wir haben beide hart gepusht. Ich wollte ihn eigentlich gar nicht überholen, ich wollte nur Espargaro hinter mir halten. Ich bremste zu spät und berührte ihn."

Cal Crutchlow (ausgefallen): "Jack ist jung, er war in einem MotoGP-Rennen vorne dabei und setzte zu einem ambitionierten Manöver an. Er hat ein Fehler gemacht, sich entschuldigt und ich habe das akzeptiert."

Die Rennleitung gab Miller außerdem einen Strafpunkt.


18:31 Uhr

Dani Pedrosa: "Kein guter Tag"

Dani Pedrosa (5.): "Das war kein guter Tag. Ich hatte ein seltsames Gefühl mit dem Motorrad im Regen. Ich hatte kaum Grip und es war schwierig zu fahren. Beim Start machte ich einen Fehler, ich kam nicht gut von der Linie weg. Anschließend fand ich nie eine gute Pace."

"Ich habe mein Bestes versucht, aber das Gefühl war nicht gut. Mit den jüngsten Resultaten bin ich nicht zufrieden. Wir müssen es beim nächsten Rennen in Misano besser machen, damit ich aufholen und bessere Ergebnisse erobern kann."

 ~~

18:21 Uhr

Jorge Lorenzo: "Nicht die Pace von Valentino und Marquez"

Jorge Lorenzo (4.): "Mein Gefühl war in den ersten drei, vier Runden gut. Ich bin gut gefahren, aber die anderen Fahrer wurden schneller. Valentino und Marc haben mich überholt und ich war nur noch Dritter. Mit jeder Runde habe ich Zeit verloren. Sie hatten eine bessere Pace und ich konnte ihnen nicht folgen. Dann wäre ich beinahe in der Schikane gestürzt, als Espargaro ein unfassbares Manöver fuhr. Es war ein Wunder, dass wir nicht gestürzt sind."

"Ich versuchte Platz drei zu verteidigen, aber Petrucci, Dovizioso und Pedrosa überholten mich. Dann lief es bei mir wieder besser und ich schnappte mir Dani. In den letzten Runden holte ich Dovizioso ein, der Fehler machte. Es wurde aber kühler und fing stärker zu regnen an. Mein Visier beschlug und ich konnte fast nichts sehen. Deshalb musste ich langsamer machen und verlor die Chance auf Platz drei. Das war schade. Im Regen hatte ich nicht die Pace von Valentino und Marquez."

 ~~

17:52 Uhr

Scott Redding: "Risiko hat sich ausgezahlt"

Der Brite wird im nächsten Jahr für Pramac-Ducati fahren. Trotzdem hat er heute mit Platz sechs sein bestes Saisonergebnis erobert.

Scott Redding (6.): "Ich weiß, dass viele Leute gestürzt sind, aber so ist das manchmal. Zu Beginn hatte ich Probleme, weil mir das richtige Gefühl fehlte. Vielleicht war ich auch etwas zu steif und angespannt, aber ich habe den Grip nicht gefunden. Die anderen Fahrer sind mir am Kurvenausgang weggefahren."

"Nach acht oder neun Runden habe ich schließlich einen guten Rhythmus gefunden und bin mehr Risiko eingegangen. Dann schloss ich auf Bradley, Aleix und Pol auf. Als ich sie überholte, fühlte es sich nicht schlecht an. Im Warmup hatte ich im Regen kein gutes Gefühl, aber ich habe Risiko genommen und es hat sich ausgezahlt. Ich bin mit diesem Ergebnis sehr zufrieden."

 ~~

17:32 Uhr

Weitere Reaktionen

Damit geht ein spannender Renntag zu Ende. Wir warten noch auf Reaktionen weiterer Fahrer. Was war genau bei Jorge Lorenzo los? Warum konnte auch Dani Pedrosa nicht um das Podium kämpfen? Und was sagt Cal Crutchlow zum Abschuss von Jack Miller? Wir bleiben für euch am Ball und halten auch hier im Ticker bis in den Abend hinein auf dem Laufenden.


16:59 Uhr

Moto3: Ergebnis

Das Rennergebnis findet ihr hier.
Und zum WM-Stand geht es hier.


16:55 Uhr

Moto3 Podium


16:54 Uhr

Danny Kent: "Es ist ein Traum"

Danny Kent (1.): "Es war sehr nass, wir sind sehr viel gerutscht. Es ist ein unglaublicher Sieg, mein größter Sieg bisher. Es ist ein Traum. Wenn es im Kalender ein Rennen gibt, dass du gewinnen möchtest, dann ist das dein Heimrennen. Unser Wochenende war unglaublich und ich möchte diesen Sieg meinen Fans, meinen Freunden, meiner Familie und meinen Sponsoren widmen."


16:52 Uhr

Jakub Kornfeil: "Es war sehr schwierig"

Jakub Kornfeil (2.): "Es war von Beginn an sehr, sehr schwierig. Ich wäre gerne zusammen mit Kent weggefahren, aber das war unmöglich. In den letzten Runden holten die anderen auf und ich versuchte einfach nur, auf dem Bike zu bleiben. Ich wollte clever sein, denn ich konnte nicht mehr schneller fahren, weil noch mehr Regen kam. Es war sehr schwierig."


16:51 Uhr

Niccolo Antonelli: "Ich ging ein großes Risiko ein"

Niccolo Antonelli (3.): "Ich wollte Jakub einholen, aber er war zu schnell. Ich hätte zu viel riskieren müssen. Ich bin im ganzen Rennen ein großes Risiko eingegangen. Aber ich bin sehr glücklich, denn gestern im Qualifying machte ich viele Fehler. Ich startete nur von Platz 18, also ist dieses Ergebnis jetzt perfekt für mich."


16:42 Uhr

Moto3: Kent schreibt Geschichte

Danny Kent ist der erste Brite, der in der kleinen Klasse in Silverstone gewinnt. Seine Fans feiern ihn gebührend. Er könnte der erste britische Motorrad-Weltmeister seit Barry Sheene werden. In der WM führt Kent nun 70 Punkte vor Bastianini.


16:38 Uhr

Moto3: Kent feiert Heimsieg

Danny Kent hat es geschafft und vor heimischer Kulisse gewonnen. Mit seinem sechsten Saisonsieg macht er einen großen Schritt Richtung WM-Titel. Jakub Kornfeil steht als Zweiter zum ersten Mal auf dem Podest. Rang drei geht an Niccolo Antonelli. Philipp Öttl sammelt als 16. keine WM-Punkte.

Anzeige

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Motorsport-Total.com auf Twitter