Startseite Menü

MotoGP in Katar: Marc Marquez fährt im Warm-up Bestzeit

Enges Spitzenfeld im Aufwärmtraining für den MotoGP-Saisonauftakt in Katar: Marquez knapp vor dem Ducati-Duo Dovizioso und Petrucci Schnellster

(Motorsport-Total.com) - MotoGP-Weltmeister Marc Marquez (Honda) sicherte sich die Bestzeit im Warm-up für den Saisonauftakt in Katar. Der Spanier umrundete den Losail-Circuit mit 1:55.201 Minuten und blieb knapp vor den starken Ducati-Fahrern. Vize-Weltmeister Andrea Dovizioso schob sich in seiner letzten Runde noch auf den zweiten Platz. 0,111 Sekunden fehlten dem Italiener auf seinen WM-Rivalen aus dem Vorjahr. Danilo Petrucci (Pramac-Ducati) sortierte sich an der dritten Stelle ein.

Marc Marquez

Marc Marquez fuhr im Warm-up eine Zehntelsekunde schneller als Ducati Zoom

Da das Aufwärmtraining am Nachmittag bei Tageslicht ausgetragen wurde und zu diesem Zeitpunkt rund 27 Grad Celsius Lufttemperatur herrschten, waren die Rückschlüsse für das Rennen gering. Die meisten Fahrer fuhren mit härteren Reifen als am Vortag im vierten Freien Training, das normalerweise für die Rennsimulation verwendet wird. Außerdem war es auch heute wieder sehr windig. Dieser Wind wurde Cal Crutchlow zum Verhängnis, denn er rutschte in Kurve 1 aus und flog ins Kiesbett. Der Brite blieb aber unverletzt.

Momente später erwischte es auch Suzuki-Pilot Alex Rins an der gleichen Stelle. Auch dem Spanier passierte bei diesem Sturz nichts. Er konnte im Gegensatz zu Crutchlow selbständig zurück an die Box fahren. Weitere Zwischenfälle gab es im Laufe der 20 Minuten nicht. Viele Fahrer wechselten bei Halbzeit auf weichere Reifen. Marquez und Dovizioso hatten hinten jeweils den weichen Reifen aufgezogen. Vorne setzte Marquez auf die harte Mischung und "Dovi" auf Medium.

Die Hackordnung im Warm-up lautete Honda vor Ducati. Auf Platz vier folgte mit Dani Pedrosa der zweite Repsol-Fahrer. Anschließend belegte Suzuki-Werksfahrer Andrea Iannone Rang fünf. Pole-Setter Johann Zarco (Tech-3-Yamaha) fuhr zunächst vorne und hinten mit weichen Reifen und wechselte dann auf die mittlere Variante. Absolute Topzeiten gelangen dem Franzosen nicht. Mit vier Zehntelsekunden Rückstand landete Zarco auf Platz sechs.

Damit war Zarco wieder einen Tick schneller als das Yamaha-Werksteam, denn Valentino Rossi beendete das Training auf Rang sieben. Maverick Vinales hatte eine Sekunde Rückstand und war nur auf Position 18 zu finden. Crutchlow konnte nach seinem Crash wieder fahren und verbesserte sich noch auf Rang acht. Aleix Espargaro (Aprilia) und Rins rundeten die Top 10 ab. Insgesamt waren die Zeitabstände wieder eng. 14 Fahrer waren in einer Sekunde. Diesen 14. Platz hielt Jorge Lorenzo (Ducati).

Der erste Grand Prix des Jahres startet um 17:00 Uhr MEZ.

Neueste Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden!
Erstellen Sie jetzt den ersten Kommentar

Aktuelle Bildergalerien

Moto2 in Aragon
Moto2 in Aragon

Moto3 in Aragon
Moto3 in Aragon

MotoGP in Aragon, Girls
MotoGP in Aragon, Girls

MotoGP in Aragon, Rennen
MotoGP in Aragon, Rennen

Highsider von Jorge Lorenzo in Aragon
Highsider von Jorge Lorenzo in Aragon

MotoGP in Aragon, Qualifying
MotoGP in Aragon, Qualifying

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden! Hinweis: Auch auf Google+ sind wir natürlich präsent!

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!

Neueste Diskussions-Themen