powered by Motorsport.com

MotoGP 2022: Gresini bestätigt Ducati-Deal und gibt Fahrerduo bekannt

Gresini Racing wird ab der MotoGP-Saison 2022 für mindestens zwei Jahre mit Ducati-Bikes antreten - Fabio Di Giannantonio und Enea Bastianini werden Teamkollegen

(Motorsport-Total.com) - "Die Zukunft von Gresini Racing ist rot": Mit diesem Satz bestätigte das MotoGP-Team am Donnerstag die künftige Zusammenarbeit mit Ducati. Nachdem Gresini seit 2015 als Werksteam von Aprilia fungierte, wird es ab 2022 ein Ducati-Satellitenteam. Beide Parteien unterzeichneten einen Zweijahresvertrag.

Nadia Padovani führt Gresini Racing mit ihren Söhnen weiter.

Nadia Padovani führt Gresini Racing mit ihren Söhnen weiter Zoom

Neben dem Herstellerwechsel wurden auch die beiden Fahrer für das nächste Jahr verkündet: Fabio Di Giannantonio steigt aus der Moto2 auf; Enea Bastianini wird sein Teamkollege. Der MotoGP-Rookie fährt aktuell für das Avintia-Ducati-Team, das nach dieser MotoGP-Saison in das neue VR46-Team übergehen wird.

"Es ist ein sehr emotionaler Moment für jeden von uns", kommentiert Gresini-Chefin Nadia Padovani den Deal. Sie übernahm die Geschäfte nach dem Tod ihres Mannes Fausto Gresini, der im Februar an den Folgen einer COVID-Erkrankung starb.

Ezpeleta: "Fausto wäre ganz sicher stolz"

"Es ist ein Projekt, das auf den Werten basiert, mit denen Fausto diese erstaunliche Institution aufgebaut hat", sagt Padovani und dankt unter anderem Dorna-CEO Carmelo Ezpeleta, "der dafür gesorgt hat, dass wir uns in diesen Monaten nie allein gefühlt haben", sowie Ducati "für das Vertrauen in unsere Projekte".

Ezpeleta betont: "Ich weiß, wie sehr Fausto dieses Projekt am Herzen lag und ich bin mir sicher, dass er jetzt sehr stolz darauf wäre. Ich hatte Gelegenheit, mit Nadia zu sprechen, und sehe in ihr, in ihren Söhnen und im ganzen Team die Entschlossenheit und die große Leidenschaft für diesen Sport, die ihn so sehr geprägt haben."

Gleichzeitig bestätigt der Dorna-Boss, dass Gresini Racing "noch mindestens fünf weitere Jahre in der Königsklasse fahren wird". Die nächsten zwei Jahre mit Ducati: "Wir hatten den Grundstein für eine mögliche Vereinbarung mit Fausto bereits Ende vergangenen Jahres gelegt", verrät Ducati-Rennchef Gigi Dall'Igna.

2022 wahrscheinlich acht Ducatis im Feld

"Wir möchten uns - von ganzem Herzen - bei seiner Familie bedanken, dass sie dieses Projekt mit uns vorantreibt. Gresini Racing ist seit vielen Jahren eine besonders wichtige Institution in der MotoGP und wir sind zuversichtlich, dass diese Partnerschaft, die auf zwei sehr talentierte Fahrer zählen kann, für alle erfolgreich sein wird."

Es ist zu erwarten, dass Ducati in den kommenden Tagen auch eine Partnerschaft mit Valentino Rossis VR46-Team für 2022 bekannt geben wird, womit die Gesamtzahl der Desmosedicis im MotoGP-Feld zum ersten Mal seit 2018 wieder auf acht ansteigt.

Mit welcher Spezifikation Gresini im kommenden Jahr ausgestattet wird, ist noch nicht bekannt. Es ist aber davon auszugehen, dass es sich um 2021er-Bikes handeln wird.

Die Erfolge von Gresini Racing in der WM

Gresini Racing stieg 1997 mit Honda in die Königsklasse auf und setzte für 1997 und 1998 mit Alex Barros eine einzige Honda NSR500 ein. Nach einer dreijährigen Pause kehrte Gresini 2002 in die MotoGP zurück, wieder mit der Unterstützung von Honda, und blieb bei der japanischen Marke, bis es 2015 zu Aprilia wechselte.

2004 wurde das Team mit Sete Gibernau und 2005 mit Marco Melandri MotoGP-Vizeweltmeister. Außerdem gehen drei Titel in den kleineren Klassen auf das Konto von Gresini. 2019 gewann man zudem mit Matteo Ferrari den neuen MotoE-Weltcup.

Neueste Kommentare

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Motorsport-Total Business Club

Anzeige

Motorrad-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Motorrad-Newsletter von Motorsport-Total.com!

Folgen Sie uns!