powered by Motorsport.com
Startseite Menü

MotoGP 2017: Winglet-Verbot tritt in Kraft

Die Regelmacher der MotoGP haben ein Winglet-Verbot für 2017 verkündet - Aerodynamische Hilfen dürfen für den Rest der Saison 2016 weiter benutzt werden

(Motorsport-Total.com) - Die immer weiter ausufernde Entwicklung von Winglets an MotoGP-Maschinen wird ab der Saison 2017 mit einem Schlag beendet sein. Ab dem kommenden Jahr werden aerodynamische Hilfsmittel in der MotoGP verboten sein. Das hat die Grand Prix Kommission bei ihrem Meeting am Samstag in Assen beschlossen. Für den Rest der Saison 2016 dürfen die aerodynamischen Hilfsmittel weiter verwendet werden, wenn sie den technischen Regularien entsprechen.

"Die Kommission hat einstimmig zugestimmt, mit die Nutzung von aerodynamischen Hilfsmitteln in der MotoGP ab der Saison 2017 verboten wird", heißt es im offiziellen Statement. "Die neuen Regularien werden diejenigen der Moto2- und Moto3-Klasse übernehmen, in denen die Nutzung von Flügeln bereits verboten ist. Flügel, die die jetzigen technischen Regularien erfüllen, können für den Rest der Saison 2016 weiter benutzt werden."

Seit Ducati die ersten Winglets 2015 an ihrer Desmosedici eingeführt hat, wurden die Auswüchse immer weiter entwickelt. Nachdem die Hilfsmittel nicht mehr von der Ducati verschwanden, begannen andere Teams nachzuziehen. In der Saison 2016 brach ein regelrechter Aero-Wettbewerb unter den Herstellern aus, sodass die Winglets immer größer und zahlreicher wurden.


Fotos: MotoGP in Assen, Qualifying


Das hat nicht nur Puristen wegen ästhetischer Bedenken auf den Plan gerufen, sondern auch bei Fahrern für Besorgnis gesorgt. So sei das Verletzungsrisiko zu groß, hieß es immer wieder. Ein Argument, das die Grand Prix Kommission letztlich überzeugt haben dürfte. Auch Kostenbedenken dürften eine Rolle gespielt haben, schließlich sind aerodynamische Entwicklungen teuer.

Neben dem Winglet-Verbot beschloss die Grand Prix Kommission außerdem entschieden, den obligatorischen Lärmtest im Parc Ferme abzuschaffen. Begründung: In allen 14,5 bisherigen Saisons seit Einführung der Viertakt-Maschinen ist nie ein Motorrad durchgefallen.

Anzeige

Aktuelle Bildergalerien

Moto3 in Austin
Moto3 in Austin

Moto2 in Austin
Moto2 in Austin

MotoGP in Austin, Girls
MotoGP in Austin, Girls

MotoGP in Austin, Rennen
MotoGP in Austin, Rennen

MotoGP in Austin, Qualifying
MotoGP in Austin, Qualifying

Superbike-WM in Assen
Superbike-WM in Assen

Das neueste von Motor1.com

Ford steigt mit 500 Milliarden bei Elektroauto-Pionier Rivian ein
Ford steigt mit 500 Milliarden bei Elektroauto-Pionier Rivian ein

Vergessene Studien: Honda SSM (1995)
Vergessene Studien: Honda SSM (1995)

Neue Elektroautos 2019: Alle Modelle auf dem Markt (Update)
Neue Elektroautos 2019: Alle Modelle auf dem Markt (Update)

Tesla Model S und Model X: Jetzt bis zu 610 Kilometer Reichweite
Tesla Model S und Model X: Jetzt bis zu 610 Kilometer Reichweite

Autonomes Fahren: So lernen Tesla-Fahrzeuge, wie man fährt
Autonomes Fahren: So lernen Tesla-Fahrzeuge, wie man fährt

Autos der Zukunft: Die besten Renderings (Update)
Autos der Zukunft: Die besten Renderings (Update)

MotoGP-Tickets

ANZEIGE

Folgen Sie uns!