powered by Motorsport.com

Jack Miller wie Casey Stoner? "Fühle mich eher wie Troy Bayliss"

Ducati-Pilot Jack Miller wird momentan oft mit Casey Stoner vergleichen, doch im Vergleich mit seinen Landsmännern erkennt er mehr Parallelen mit Troy Bayliss

(Motorsport-Total.com) - Ein Australier auf einer Werks-Desmosedici: Diese Konstellation verhalf Ducati vor knapp 13 Jahren zum bisher einzigen WM-Titel in der MotoGP. Mit Jack Miller haben die Italiener in der kommenden Saison erneut einen Australier im Team. Miller muss sich momentan immer wieder Vergleiche mit Stoner gefallen lassen. Doch viele Parallelen zum zweifachen MotoGP-Weltmeister sieht Miller nicht.

Jack Miller

Jack Miller steigt bei Ducati in berühmte Fußstapfen Zoom

"Wir unterscheiden uns alle. Stoner war anders als (Troy) Bayliss und ich bin anders als beide. Vielleicht fühle ich mich eher ein bisschen wie Bayliss", grübelt Miller im Gespräch mit 'Sky Italia'. "Aber ich habe meinen eigenen Stil. Er unterscheidet sich von dem der anderen Fahrer. Casey war ein Naturtalent. Es war großartig, ihn fahren zu sehen."

Ducatis Ziel ist es, Weltmeister Marc Marquez zu entthronen. In den vergangenen drei Jahren holte Andrea Dovizioso jeweils den Vizetitel. Das reicht Miller nicht: "Tief in mir drin will ich den Titel. Die Weltmeisterschaft braucht das."

"Ihn schlagen? Natürlich, denn sonst könnte ich es auch lassen. Marquez leistete Außergewöhnliches. Er kam in die MotoGP und holte sofort den Titel. Ich denke, dass ich auf dem richtigen Weg bin. Es ist nur etwas mehr Zeit nötig", kommentiert Miller.

Neueste Kommentare