powered by Motorsport.com
Startseite Menü

Historie, Wetter, Zeitplan: Alle Infos zum MotoGP-Saisonauftakt in Katar

Die wichtigsten Informationen für das Nachtrennen in Katar: Wie das Wetter wird, wer die meisten Siege gefeiert hat und der komplette Zeitplan fürs Wochenende

(Motorsport-Total.com) - Die MotoGP-Saison 2019 startet an diesem Wochenende traditionell, nämlich schon zum 13. Mal in Folge, mit dem Nachtrennen in Katar. Schon zum 16. Mal wird ein Grand Prix auf dem Losail International Circuit ausgetragen und zum zwölften Mal wird unter Flutlicht gefahren. Im Vergleich zum vergangenen Jahr wurde der Zeitplan um eine Stunde nach hinten verschoben. Das MotoGP-Rennen findet um 20:00 Uhr Ortszeit statt. Das entspricht 18:00 Uhr mitteleuropäischer Zeit.

Andrea Dovizioso

Ducati-Pilot Andrea Dovizioso eroberte im Vorjahr den Sieg Zoom

Neu ist in diesem Jahr der Samstag für die beiden kleinen Klassen, denn es gibt ähnlich wie für die MotoGP nun das Format mit Qualifying 1 und Qualifying 2. Zur Einteilung wird das kombinierte Ergebnis der drei Freien Trainings herangezogen. Die 14 schnellsten Fahrer sind direkt für Q2 qualifiziert. Der Rest muss in Q1 fahren, wobei die vier schnellsten Fahrer von Q1 ebenfalls ins Q2 aufsteigen. Somit kämpfen 18 Fahrer um die Pole-Position. Q1 und Q2 dauert jeweils 15 Minuten.

Der Losail International Circuit befindet sich am Stadtrand von Doha, der Hauptstadt von Katar. Eröffnet wurde der 5,4 Kilometer lange Kurs im Jahr 2004. Die Baukosten beliefen sich damals auf rund 58 Millionen US-Dollar. Mit insgesamt 16 Kurven ist es ein flüssiges Layout. Auf der einen Kilometer langen Geraden sind die Motorleistung und der Windschatten entscheidend. Seit 2008 wird unter Flutlicht gefahren. In den vergangenen Jahren wurde die Startzeit und vor allem der Termin des Rennens immer weiter nach vor verlegt.

Gefahr durch Taubildung am Abend?

So früh wie in diesem Jahr wurde noch nie in Katar gefahren. Die Wettervorhersage spricht zwar an allen drei Tagen von Sonnenschein, aber es ist relativ kühl. Tagsüber soll das Thermometer nur auf rund 26 Grad Celsius klettern. Am Abend sinkt die Temperatur merklich auf unter 15 Grad Celsius. Das kann zur Folge haben, dass die Luftfeuchtigkeit kondensiert und sich Tau auf der Strecke bildet. Auch wenn die geplanten Startzeiten bestätigt sind, ist nicht ausgeschlossen, dass es noch kurzfristige Änderungen geben könnte.

Am kommenden Sonntag findet der 297. Grand Prix statt, seit es die MotoGP-Viertaktära (2002) gibt. In der Königsklasse werden elf Weltmeister am Start stehen. Das ist um einer weniger als im vergangenen Jahr. Diese elf Fahrer haben gemeinsam 30 WM-Titel. Aber nur sieben Fahrer haben auch in der Königsklasse schon Rennen gewonnen. Gemeinsam bringen es diese sieben auf 202 Siege in der Königsklasse. Aber 19 Fahrer haben zumindest einen Grand Prix in einer der drei Klassen gewonnen. Zusammengerechnet bringen es die 22 Stammfahrer auf 419 Siege.

Jorge Lorenzo der erfolgreichste Fahrer in Katar

Der erfolgreichste Fahrer in Katar ist Jorge Lorenzo mit sechs Siegen (3xMotoGP, 2x250ccm, 1x125ccm). Casey Stoner kam auf fünf Siege, während Valentino Rossi viermal auf dieser Strecke gewonnen hat - zuletzt 2015. Mit 40 Jahren ist Rossi auch der älteste Fahrer im Feld. Es ist sein 24. Jahr in der Weltmeisterschaft. In dieser Zeitspanne hat der Italiener insgesamt nur fünf Rennen wegen Beinverletzungen verpasst. Katar wird Rossis 384. Rennen (alle Klassen) werden.

Der erfolgreichste Hersteller in Katar ist Yamaha mit insgesamt acht Siegen, aufgeteilt auf Lorenzo, Rossi und Maverick Vinales. Ducati hat mit Stoner und Andrea Dovizioso viermal gewonnen. Dovizioso steht vor seinem 295. GP-Start. Damit zieht er in der ewigen Bestenliste mit Dani Pedrosa auf Rang drei gleich. Dovizioso hat seit seinem Debüt noch nie ein Rennen verpasst. Honda kommt auf drei Siege in Katar. Mit Marc Marquez und Lorenzo hat Honda eine Fahrerpaarung, die gemeinsam zwölf WM-Titel gewonnen hat. Das ist die höchste Zahl überhaupt zwischen Teamkollegen.

Der Zeitplan für Katar (alle Zeiten MEZ):

Freitag, 8. März:
11:50 - 12:30 Uhr: Moto3 FT1
12:45 - 13:25 Uhr: Moto2 FT1
13:40 - 14:25 Uhr: MotoGP FT1

16:10 - 16:50 Uhr: Moto3 FT2
17:05 - 17:45 Uhr: Moto2 FT2
18:00 - 18:45 Uhr: MotoGP FT2

Samstag, 9. März:
11:25 - 12:05 Uhr: Moto3 FT3
12:20 - 13:00 Uhr: Moto2 FT3
13:15 - 14:00 Uhr: MotoGP FT3

15:30 - 15:45 Uhr: Moto3 Q1
15:55 - 16:10 Uhr: Moto3 Q2

16:25 - 16:40 Uhr: Moto2 Q1
16:50 - 17:05 Uhr: Moto2 Q2

17:20 - 17:50 Uhr: MotoGP FP4
18:00 - 18:15 Uhr: MotoGP Q1
18:25 - 18:40 Uhr: MotoGP Q2

Sonntag, 10. März:
12:40 - 13:00 Uhr: Moto3 Warm-up
13:10 - 13:30 Uhr: Moto2 Warm-up
13:40 - 14:00 Uhr: MotoGP Warm-up

15:00 Uhr: Moto3-Rennen über 18 Runden
16:20 Uhr: Moto2-Rennen über 20 Runden
18:00 Uhr: MotoGP-Rennen über 22 Runden

Neueste Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden!
Erstellen Sie jetzt den ersten Kommentar

Folgen Sie uns!

Motorsport-Total.com auf Twitter

Aktuelle Bildergalerien

BMW: Ride to Race (WSBK Argentinien)
BMW: Ride to Race (WSBK Argentinien)

Superbike-WM in San Juan
Superbike-WM in San Juan

Moto3 in Buriram
Moto3 in Buriram

Moto2 in Buriram
Moto2 in Buriram

Die Karriere-Highlights von Marc Marquez
Die Karriere-Highlights von Marc Marquez

MotoGP in Buriram, Girls
MotoGP in Buriram, Girls

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!

Motorrad-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Motorrad-Newsletter von Motorsport-Total.com!
Anzeige