powered by Motorsport.com

Alex Marquez in MotoGP-Sommerpause "zwei, drei Wochen" nicht erreichbar

Alex Marquez schottet sich ein paar Wochen lang ab, um seine schwierige erste Saisonhälfte im LCR-Honda-Team zu vergessen - "Neustart" in Österreich geplant

(Motorsport-Total.com) - Alex Marquez' erstes halbes Jahr im LCR-Honda-Team war bezogen auf die Ergebnisse durchwachsen. Bei lediglich zwei der neun Rennen in der ersten Hälfte der MotoGP-Saison 2021 kam er in den Top 10 ins Ziel, wobei P6 im Regen von Le Mans sein Highlight war.

Alex Marquez

Alex Marquez schottet sich in der Sommerpause für einige Wochen ab Zoom

Neben drei Zielankünften außerhalb der Top 10 verzeichnete der jüngere der beiden Marquez-Brüder vier Stürze, die ihn um mögliche WM-Punkte gebracht haben. Allein in den ersten vier Rennen der Saison ging er dreimal zu Boden. In der MotoGP-Gesamtwertung 2021 rangiert Alex Marquez bei Halbzeit der Saison an 15. Stelle. Er liegt gleichauf mit Enea Bastianini, der bei Esponsorama-Ducati seine erste MotoGP-Saison absolviert.

"Es war eine schwierige erste Hälfte der Saison", gesteht Alex Marquez und will in der gerade laufenden Sommerpause "meine Batterien aufladen, um dann in der zweiten Saisonhälfte einen guten Job abliefern zu können. Es wird wichtig sein, in Österreich in guter Verfassung in diesen zweiten Teil der Saison zu starten".

Bergung der LCR-Honda von Alex Marquez nach Sturz

Dass Marquez' LCR-Honda nach Sturz geborgen wurde, kam schon häufiger vor Zoom

"Ich glaube, wir können in Österreich ein paar gute Dinge erwarten", meint der LCR-Honda-Pilot und bezieht sich damit weniger auf seine eigene körperliche und mentale Verfassung als vielmehr auf Veränderungen an der Honda RC213V.

"In Deutschland haben wir damit begonnen, an der Motorbremse zu arbeiten", erinnert sich der junge Marquez an das Sachsenring-Wochenende, merkt aber an, dass dieses Problem auch am Assen-Wochenende "noch nicht vollständig gelöst" war. Für das Spielberg-Doppel (8. und 15. August) verspricht er sich die nächsten Schritte.

Während der Sommerpause ist Alex Marquez für sein Team aber nicht rund um die Uhr erreichbar, wie er zugibt: "Ich werde mein Handy für zwei bis drei Wochen ausschalten. Dann werde ich es mal wieder einschalten, um mich rundum auf Stand zu bringen."

"Gerade nach diesem schwierigen ersten Teil der Saison brauche ich einfach mal eine Pause, um sozusagen einen Neustart hinlegen zu können. Ich will im zweiten Teil der Saison auf andere Art und Weise auftreten", so der jüngere Bruder von Marc Marquez, der seine zweite MotoGP-Saison fährt.

Bei LCR-Honda ist Alex Marquez genau wie Teamkollege Takaaki Nakagami bereits bis Ende 2022 bestätigt. Übersicht: Bestätigte MotoGP-Fahrer für 2022 und darüber hinaus

Neueste Kommentare

Motorrad-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Motorrad-Newsletter von Motorsport-Total.com!

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!

Neueste Diskussions-Themen

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Anzeige