powered by Motorsport.com

Vazquez fährt Moto3 für Laglisse

Laglisse steigt 2012 in die Moto3 ein und verpflichtet mit Efren Vazquez einen erfahrenen Piloten - Der Spanier geht in seine sechste Saison in der Motorrad-WM

(Motorsport-Total.com) - Das Laglisse-Team tritt in der kommenden Saison gleich in mehreren Klassen der Motorrad-Weltmeisterschaft an. Neben einem CR-Motorrad in der MotoGP wird das Team, welches bisher in der spanischen Meisterschaft gefahren ist, auch in der Moto3 eine Maschine an den Start bringen. Als Fahrer wurde heute Efren Vazquez vorgestellt. Der 26-Jährige verfügt über einige Erfahrung und wird 2012 seine sechste Saison in der Motorrad-WM bestreiten.

Efren Vazquez

Efren Vazquez wird im kommenden Jahr in der Moto3 fahren

"Für ein Team zu fahren, das in der spanischen Meisterschaft und der Welt der Viertakter über so viel Erfahrung verfügt, schien mit ein lohnendes Ziel zu sein", sagt Vazquez, der das neue Motorrad bereits in Almeria getestet hat, gegenüber 'AS'. Allerdings hat er bei dieser Gelegenheit festgestellt, dass vor ihm und dem Team noch eine Menge Arbeit liegt. "Im Moment ist das Motorrad noch fast serienmäßig, wir müssen noch eine Menge weiterentwickeln."

Der Wechsel von den 125ern zur Moto3 ist nach Ansicht des Spaniers jedoch der geeignete Zeitpunkt für den Wechsel zu einem neuen Team. "Das eröffnet neue Möglichkeiten. Die gesamte Technik ändert sich, also gibt es viele Unsicherheiten, die beseitigt werden müssen. Ich möchte nun die Kollegen, mit denen ich im nächsten Jahr zusammenarbeiten werde, so schnell wie möglich kennenlernen."

"Efren weiß, wie man aufs Podium fährt und um Top-Resultate kämpft." Jaime Fernandez Aviles

Teamchef Jaime Fernandez Aviles ist davon überzeugt, dass Vazquez genau der richtige Fahrer für den Moto3-Einstieg ist: "Efren weiß, wie man aufs Podium fährt und um Top-Resultate kämpft." Laglisse gehört zu den Spitzenteams der spanischen Meisterschaft und hat bereits mehrere nationale Titel gewonnen. 2011 machten die Teamkollegen Jordi Torres und Carmelo Morales die Moto2-Klasse unter sich aus.

Der Aufstieg in die Motorrad-WM sollte das Team nach Ansicht von Fernandez Aviles nicht vor unlösbare Aufgaben stellen: "Wir kennen das Geschäft und sind ein schlagkräftiges Team. Wir haben einen professionellen Hintergrund, was die Grundvoraussetzung ist, um in der Weltmeisterschaft konkurrenzfähig zu sein."

Motorsport-Total.com auf Twitter

Anzeige

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

MotoGP-Tickets

ANZEIGE

Folgen Sie uns!