Startseite Menü

Moto3 Spielberg FP1: Philipp Öttl in den Top 5

Der Deutsche Philipp Öttl ist beim Moto3-Trainingsauftakt auf dem Red-Bull-Ring vorne dabei - Wildcard-Starter Maximilian Kofler aus Österreich glänzt als 18.

(Motorsport-Total.com) - KTM bestimmte das Tempo im ersten Freien Training der Moto3-Klasse auf dem Red-Bull-Ring in Österreich. Vier Maschinen aus Munderfing klassierten sich in den Top 5. An die Spitze setzte sich Jaume Masia, der in seiner vorletzten fliegenden Runde mit 1:37.218 Minuten gestoppt wurde. Eine knappe Zehntelsekunde dahinter folgte WM-Leader Marco Bezzecchi auf dem zweiten Platz. Schnellster Honda-Vertreter war Lorenzo Dalla Porta vom Leopard-Team auf Rang drei (zum kompletten Ergebnis).

Philipp Öttl

Philipp Öttl startet auch in Spielberg mit Topzeiten ins Wochenende Zoom

Der Deutsche Philipp Öttl, für den Spielberg praktisch sein zweites Heimrennen ist, startete wie zuletzt in Brünn stark in das Rennwochenende. Phasenweise führte Öttl das Klassement an. Auch er legte zum Schluss noch zu und landete an der vierten Stelle. 0,355 Sekunden fehlten auf die Spitze. Der Schotte John McPhee (KTM) rundete die Top 5 ab.

Viele Fahrer fuhren in den letzten Minuten ihre persönliche Bestzeit. Auch Masia wurde noch einmal schneller, aber seine letzte Runde wurde ihm wegen der Track-Limits im letzten Sektor gestrichen. Eine starke Leistung zeigte Wildcard-Starter Maximilian Kofler. Der Österreicher drehte mit seiner KTM 16 Runden und beendete das Training an der 18. Stelle. Sein Rückstand auf die Spitze betrug 1,4 Sekunden.

Wenige Tage nach seiner Operation am linken Handgelenk kehrte Jorge Martin zurück auf die Strecke. Sein Gresini-Team gab zu Protokoll, dass es in Spielberg darum geht, den einen oder anderen WM-Punkt zu sammeln. Zunächst fuhr der Spanier einige langsame Runden. Zum Schluss wurde er etwas schneller. Da er mit eineinhalb Sekunden Rückstand nur 23. wurde, zeigt, dass die Schmerzen im linken Unterarm doch noch einen großen Einfluss haben.

Drei Fahrer gingen im Laufe des ersten Trainings zu Boden. Tony Arbolino, Marcos Ramirez und Aron Canet rutschten an verschiedenen Stellen aus. Passiert ist dabei nichts. FP1 ging auf trockener Strecke über die Bühne, doch der Himmel war bereits bewölkt. Es könnte im weiteren Tagesverlauf zu regnen beginnen. Die Moto3-Klasse ist ab 13:10 Uhr für das zweite Freie Training wieder auf der Strecke.

Neueste Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden!
Erstellen Sie jetzt den ersten Kommentar

Aktuelle Bildergalerien

Top 10: Die erfolgreichsten MotoGP-Piloten ohne WM-Titel
Top 10: Die erfolgreichsten MotoGP-Piloten ohne WM-Titel

Ducatis V2-Superbikes in der WSBK
Ducatis V2-Superbikes in der WSBK

Ducatis V2-Superbikes in der WSBK
Ducatis V2-Superbikes in der WSBK

Lewis Hamilton testet Yamaha-Superbike
Lewis Hamilton testet Yamaha-Superbike

Top 10: Die jüngsten MotoGP-Sieger aller Zeiten
Top 10: Die jüngsten MotoGP-Sieger aller Zeiten

MotoGP-Wintertest in Jerez, Donnerstag
MotoGP-Wintertest in Jerez, Donnerstag

Motorsport bei Sport1

Sport1
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
11.01. 20:00
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
25.01. 21:15
Anzeige

Motorsport-Fanshop

ANZEIGE

MotorsportJobs.com

ANZEIGE
Software-Testingenieur Fahrerassistenzsysteme (M/W)
Software-Testingenieur Fahrerassistenzsysteme (M/W)

IHRE AUFGABEN- Sie führen Integrations-, Auslieferungs- und Abnahmetests von IT-Systemen, Funktionsprüfungen, Usability-Tests, Performance Tests sowie Last Tests durch ...